slide1 n.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Grüne Mobilitätspolitik und die B39-Planung PowerPoint Presentation
Download Presentation
Grüne Mobilitätspolitik und die B39-Planung

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 21

Grüne Mobilitätspolitik und die B39-Planung - PowerPoint PPT Presentation


  • 89 Views
  • Uploaded on

Lebensqualität statt neuer Schulden. Grüne Mobilitätspolitik und die B39-Planung. Mobilität bedeutet Freiheit.

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'Grüne Mobilitätspolitik und die B39-Planung' - lemuel


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
slide1

Lebensqualität statt neuer Schulden

Grüne Mobilitätspolitik und die B39-Planung

Veranstaltung 17.09.2013

Bündnis 90/Die Grünen, KV Neustadt an der Weinstraße

mobilit t bedeutet freiheit
Mobilität bedeutet Freiheit

Mobilität ist Bewegungsfreiheit. Sie ist ein unverzichtbarer Bestandteil unseres Lebens, Voraussetzung für gesellschaftliche Teilhabe und Ausdruck von Freiheit und Selbstverwirklichung.

Veranstaltung 17.09.2013

Bündnis 90/Die Grünen, KV Neustadt an der Weinstraße

slide3
Die Politik setzt einseitig auf den Straßenbau, während öffentliche Verkehre jahrzehntelang vernachlässigt wurden.

Die Folgekosten des Straßenunterhalts wurden verdrängt und unterschätzt.

Die Verlagerung des Schwerverkehrs von der Straße auf die Schiene kommt nicht voran.

Bestandsaufnahme Verkehrspolitik

Veranstaltung 17.09.2013

Bündnis 90/Die Grünen, KV Neustadt an der Weinstraße

slide4
Siedlungs- und Stadtplanung lässt unnötige Verkehrsströme entstehen, indem Gewerbegebiete auf der grünen Wiese genehmigt, ortsnahe Geschäfte in den Konkurs getrieben und Versorgungseinrichtungen immer weiter ausgedünnt werden.

Die Feinstaub- und Abgasbelastungen sind eine schwere Hypothek für Mensch und Natur.

An Wochenenden und in ländlichen Gebieten gibt es nur ein dünnes ÖPNV Netz. Kein Auto zu besitzen wird deshalb als Freiheitsverlust gewertet

Veranstaltung 17.09.2013

Bündnis 90/Die Grünen, KV Neustadt an der Weinstraße

slide5

Quelle: Allianz

Veranstaltung 17.09.2013

Bündnis 90/Die Grünen, KV Neustadt an der Weinstraße

slide6

Reitschulgasse Foto: Stadt Graz

Veranstaltung 17.09.2013

Bündnis 90/Die Grünen, KV Neustadt an der Weinstraße

zukunftsf hige mobilit tspolitik
Zukunftsfähige Mobilitätspolitik
  • Verkehrsvermeidung und Verkehrsverlagerung
    • Bedarfsgerechter ÖPNV
    • Lärmvermeidung
    • Die „grüne“ Bahn
    • Absenkung der CO-Werte mit Hilfe neuer gesetzlicher Regelungen
    • Verkehrssicherheit

Veranstaltung 17.09.2013

Bündnis 90/Die Grünen, KV Neustadt an der Weinstraße

zukunftsf hige mobilit tspolitik1
Zukunftsfähige Mobilitätspolitik
  • 6. Bürgerbeteiligung
  • 7. Bundesmobilitätsplan
  • 8. Verbesserung der Bedingungen für den Rad – und Fußverkehr
  • 9. Verknüpfung ÖPNV-Rad
  • 10. Stärkung von Fahrgemeinschaften und Car-Sharing

Veranstaltung 17.09.2013

Bündnis 90/Die Grünen, KV Neustadt an der Weinstraße

slide9
Zukünftige Mobilitätspolitik
  • muss gesellschafts- und wirtschaftspolitische Entwicklungen als Planungsgrundlage beachten:
  • Veränderungen im Mobilitätsverhalten
  • Bevölkerungsrückgang
  • Klimaschutz
  • Endlichkeit fossiler Brennstoffe

Veranstaltung 17.09.2013

Bündnis 90/Die Grünen, KV Neustadt an der Weinstraße

slide10

Veränderungen im Mobilitätsverhalten

Veranstaltung 17.09.2013

Bündnis 90/Die Grünen, KV Neustadt an der Weinstraße

slide11

Bevölkerungsrückgang

Quelle: Wegweiser-Kommune.de; Bertelsmann-Stiftung

Veranstaltung 17.09.2013

Bündnis 90/Die Grünen, KV Neustadt an der Weinstraße

slide12

Klimaschutz

Veranstaltung 17.09.2013

Bündnis 90/Die Grünen, KV Neustadt an der Weinstraße

slide13

Endlichkeit fossiler Brennstoffe

www.peak-oil.com

Veranstaltung 17.09.2013

Bündnis 90/Die Grünen, KV Neustadt an der Weinstraße

slide14
Historie:
  • Tunnelpläne existieren in Neustadt schon seit den 80iger Jahren (Bergsteintunnel, Innenstadttunnel)
  • Gründung der BIen „Umwelt- und menschengerechtes Verkehrskonzept Neustadt“ und „Rettet das Neustadter Tal“
  • Credo: „Wer Straßen sät, wird Verkehr ernten.“
  • Entwicklung eines Gesamtverkehrskonzeptes mit jeweils einer VertreterIn aus den Talgemeinden
  • BI sammelte Unterschriften, um in SR sprechen zu dürfen.
  • Trotzdem SR-Beschluss pro Tunnel
  • Bei anschließender Kommunalwahl 1992 Machtwechsel

Veranstaltung 17.09.2013

Bündnis 90/Die Grünen, KV Neustadt an der Weinstraße

slide15
Unsere Kritik am Projekt B 39:
  • Missachtung der Ergebnisse der Verkehrszählung
  • Keine ernsthafte Prüfung von Alternativen innerhalb des Planungsverfahrens
  • Unverhältnismäßig hohe Kosten (Kosten-Nutzen-Analyse liegt nicht vor!) belasten den Steuerzahler
  • Viele Planungsunsicherheiten (Geologie; GW etc.)
  • Viele Verlierer, wenige Gewinner
  • Planungsunsicherheit blockiert Stadtentwicklung
  • jahrelange Behinderungen durch Großbaustelle

Veranstaltung 17.09.2013

Bündnis 90/Die Grünen, KV Neustadt an der Weinstraße

slide16
Umwege durch Schließung des Steingleises und geplante Verkehrsführung im Bereich Zwockelbrücke
  • Meterhohe Lärmschutzwände mit geringem Effekt und störender Optik
  • Befürchtete Gentrifizierung in der Amalienstraße (Abstufung zur Stadtstraße, Ausgleichsbeträge von mind. 30 €/m²)
  • Steigerung des Durchgangsverkehrs
  • Verfremdung des historischen Bahnhofsvorplatzes

Veranstaltung 17.09.2013

Bündnis 90/Die Grünen, KV Neustadt an der Weinstraße

slide17

Quelle: Peer Ziegler

Veranstaltung 17.09.2013

Bündnis 90/Die Grünen, KV Neustadt an der Weinstraße

slide18
Verkehrsplanung - Ein Lexikon

Autor: Udo Werner

Veranstaltung 17.09.2013

Bündnis 90/Die Grünen, KV Neustadt an der Weinstraße

unser konzept
Unser Konzept:
  • Tempo 30 (Modellprojekt in Kandel)
  • Ggfs. andere Straßenführung im Bereich des Bahnhofsvorplatzes
  • Bauliche Veränderungen an der Fahrbahnoberfläche (lärmschluckender Fahrbhanbelag Bordstein-absenkungen, Zebrastreifen, Verkehrsinseln etc.)
  • Verkehrskreisel an Kreuzung Exterstraße und Talpost

Veranstaltung 17.09.2013

Bündnis 90/Die Grünen, KV Neustadt an der Weinstraße

slide20

5. Neugestaltung des Bahnhofsvorplatzes (Überdachung des Busbahnhofs) unter Berücksichtigung der vorhandenen Strukturen und Erhalt des historischen Ambientes mit Grünflächen und Baumbestand

  • 6. Radwegeausbau (Radwegekonzept von 2002!)
  • 7. Grünstreifen mit integriertem
  • Rad- und Gehweg sowie
  • Parkplätzen entlang
  • der Bahngleise

Quelle: Stadt Münster

Veranstaltung 17.09.2013

Bündnis 90/Die Grünen, KV Neustadt an der Weinstraße

slide21
Veranstaltung 17.09.2013

Bündnis 90/Die Grünen, KV Neustadt an der Weinstraße