respiratorische symptome l.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Respiratorische Symptome PowerPoint Presentation
Download Presentation
Respiratorische Symptome

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 19

Respiratorische Symptome - PowerPoint PPT Presentation


  • 481 Views
  • Uploaded on

Respiratorische Symptome. Dyspnoe . Definition der Dyspnoe. Dyspnoe, eine subjektive, unangenehme Erschwerung der Atmung. Im deutschen Sprachgebrauch als Luftnot, Lufthunger, Atemnot oder Dyspnoe bezeichnet.

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'Respiratorische Symptome' - jara


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
definition der dyspnoe
Definition der Dyspnoe
  • Dyspnoe, eine subjektive, unangenehme Erschwerung der Atmung. Im deutschen Sprachgebrauch als Luftnot, Lufthunger, Atemnot oder Dyspnoe bezeichnet.
  • Der Begriff Atemnot impliziert, dass der Patient dieses respiratorische Symptom als lebensbedrohend empfindet.

Quelle: Palliative Care Lehren, Lernen, Leben: Respiratorische Symptome

Respitatorische Symptome S.Kathriner HöFa 1 Palliative Care

slide3
Rund ein Drittel aller Schwerkranken und Sterbenden leiden im Verlauf ihrer Erkrankung unter Dyspnoe.

Quelle:Aulbert / Zech (1997): Lehrbuch der Palliativmedizin

Respitatorische Symptome S.Kathriner HöFa 1 Palliative Care

atemnot ist ein subjektives gef hl der erschwerten atmung
Atemnot ist ein subjektives Gefühl der erschwerten Atmung
  • Entscheidend für eine Beurteilung des Symptoms Atemnot aus palliativmedizinischer Sicht ist die subjektive Wahrnehmung des Patienten!

Respitatorische Symptome S.Kathriner HöFa 1 Palliative Care

ursachen von dyspnoe
Pulmonale Ursachen

Tumorwachstum

Atelektasen, Fibrosen

Pneumonie

Asthma

COPD

Kreislaufbedingte Ursachen

Anämie

Herzinsuffizienz

Obstruktion der Vena cava

Mechanische Ursachen

Pleuraerguss

Pneumothorax

Aszites

Zwerchfelllähmung

Weitere Ursachen

Hirnmetastasen

Psychische Ursachen

Neuromuskulär z.B. durch Lähmung der Atemmuskulatur bei amyotropher Lateralsklerose (ALS)

Ursachen von Dyspnoe

Respitatorische Symptome S.Kathriner HöFa 1 Palliative Care

vor berlegungen zur symptomkontrolle
Vorüberlegungen zur Symptomkontrolle
  • Wie viel Diagnostik und vor allem Invasivität an Diagnostik kann zugemutet werden?
  • Reversible Ursachen
  • Irreversible Ursachen

Respitatorische Symptome S.Kathriner HöFa 1 Palliative Care

dyspnoe ist ein duales ph nomen circulus vitiosus
Dyspnoe ist ein duales Phänomen (Circulus vitiosus)
  • Dyspnoe Angst Dyspnoe
  • Kompetente Begleitung
  • Die Ausstrahlung von Ruhe und Sicherheit ist sehr wichtig!

Respitatorische Symptome S.Kathriner HöFa 1 Palliative Care

pflegerische massnahmen bei dyspnoe
Pflegerische Massnahmen bei Dyspnoe
  • Ruhe bewahren.
  • Den eigenen Atemrhythmus beibehalten (Übertragung).
  • Der Patient soll nicht allein gelassen werden, die ruhigste Person bleibt bei ihm (aufgeregte Angehörige ggf. aus dem Zimmer bitten).
  • Gute Lagerung, im Sitzen den Patienten so abstützen, dass er entspannt sitzt. Kissen oder Luftballons unter die Arme.
  • Enge Kleidung soll geöffnet oder entfernt werden.
  • Für „Frische Luft“ sorgen: Fenster öffnen, Hand- oder Standventilatoren.
  • „Viel Luft“: Bei der Visite nicht zu viele Menschen.
  • „Dicke Luft“ vermeiden: keine Gerüche, Zimmer eher kühl halten.

Respitatorische Symptome S.Kathriner HöFa 1 Palliative Care

medikament se therapie
Medikamentöse Therapie
  • 1 Basismedikation: Opioide,z.B. Morphin nicht retardiert.
  • 2 Bei deutlichen Angstkomponenten: können zusätzlich Benzodiazepine verabreicht werden, z.B. Lorazepam, Midazolam oder Diazepam.
  • 3 Bei Einflussstauung: Cortison, z.B. Dexamethason

Respitatorische Symptome S.Kathriner HöFa 1 Palliative Care

sauerstoffgabe
Sauerstoffgabe
  • Die Sauerstoffgabe sollte auf jeden Fall immer individuell entschieden und bewusst eingesetzt werden.
  • Nachteil der Sauerstoffgabe ist die Abhängigkeit vom Schlauch, die unnötige Fixierung, und die gestörte Kommunikation.
  • Sauerstoff kann zur Irritation der Nasenschleimhaut oder Druckulzera an der Nase führen, Nasenpflege muss durchgeführt werden.

Respitatorische Symptome S.Kathriner HöFa 1 Palliative Care

sauerstoffs ttigung
Sauerstoffsättigung
  • Eine kontinuierliche Messung der Sauerstoffsättigung sollte vermieden werden, da dies oft zu einer unnötigen Panik bei den Angehörigen führen kann.

Respitatorische Symptome S.Kathriner HöFa 1 Palliative Care

terminales rasseln death rattle
Terminales Rasseln (Death rattle)
  • Entsteht bei bewusstlosen oder bewusstseinsgetrübten Patienten mit reduziertem oder erloschenem Schluckreflex.

Respitatorische Symptome S.Kathriner HöFa 1 Palliative Care

es werden zwei typen des terminalen rasselns unterschieden
Typ 1

Überwiegende Speichelsekretion in den letzten Stunden eines bewusstseinsgetrübten Patienten bei Verlust des Schluckreflexes.

Typ 2

Überwiegend bronchiale Sekretion, die über mehrere Tage gebildet wird, in denen der wache Patient durch zunehmende Schwäche unfähig ist, effektiv zu husten.

Es werden zwei Typen des terminalen Rasselns unterschieden

Respitatorische Symptome S.Kathriner HöFa 1 Palliative Care

assessment
Assessment
  • Bewusstseinsgrad,
  • motorische Unruhe,
  • Gesichtsausdruck des Patienten (angestrengt),
  • Atemfrequenz,
  • Konsistenz des Sekrets (ist ein Abfluss möglich?),
  • in welcher Lage reduziert sich das Geräusch?

Respitatorische Symptome S.Kathriner HöFa 1 Palliative Care

pflegerische massnahmen
Pflegerische Massnahmen
  • Lagerung
  • Typ 1 → Hier erscheint eine 30-Grad-Seitenlagerung bei leicht erhöhtem Oberkörper am sinnvollsten.
  • Typ 2 → Hier kann eine atmungsunterstützende Lagerung vollzogen werden (Oberkörper erhöht und Arme gestützt).

Respitatorische Symptome S.Kathriner HöFa 1 Palliative Care

medikament se therapie16
Medikamentöse Therapie
  • Reevaluierung der intravenösen Flüssigkeitszufuhr!
  • Grundlage der medikamentösen Therapie sind Anticholinergika, welche zur Hemmung der Bronchialsekretion beitragen z.B.:

→Hyoscinhydrobromid (Scopolamin®) 0,2-0,4 mg s.c. alle 4 h oder 0,1-1 mg/h i.v.

→Glycopyrolat (Robinul®) 0,2 mg s.c. alle 4-6 h oder 0,4-1,2 mg/d über Perfusor

→Butylscopolaminiumbromid (Buscopan®) 20-40 mg s.c. alle 4-6 h oder kontinuierlich 60-120 mg/d über Perfusor

Respitatorische Symptome S.Kathriner HöFa 1 Palliative Care

absaugen
Absaugen
  • Das Absaugen muss generell gerade im stationären Bereich kritisch diskutiert werden!
  • Der scheinbare Nutzen für die Angehörigen und das Pflegepersonal, aktiv zu werden, steht in keinem vertretbaren Verhältnis zur Irritation des Patienten durch den Absaugreiz.

Respitatorische Symptome S.Kathriner HöFa 1 Palliative Care

begleitung der angeh rigen
Begleitung der Angehörigen
  • Angehörige benötigen eine angemessene Information, Aufklärung und Entlastung.
  • Siesollen die Möglichkeit haben, eigene Gefühle aussprechen zu können.

Den pflegerischen Schwerpunkt in dieser Zeit gilt es auf die Begleitung der Angehörigen zu legen.

Respitatorische Symptome S.Kathriner HöFa 1 Palliative Care

literatur
Literatur:
  • Becker, G. (2007): Internationaler IFF Palliativlehrgang. Unterlagen Kursblock 3. Wien
  • Flieder, M.; Jansen, J.-P. (2007): Praxishandbuch Palliativpflege und Schmerzmanagement. Merching: Forum Verlag Herkert GmbH
  • Husebø, S.; Klaschik, E (2006): Palliativmedizin Grundlagen und Praxis. Heidelberg: Springer Medizin Verlag
  • Knipping, C. (2006): Lehrbuch Palliative Care. Bern: Verlag Hans Huber
  • Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin: Palliative Care Lehren, Lernen, Leben. Respiratorische Symptome. http://www.dgpalliativmedizin.de/

Respitatorische Symptome S.Kathriner HöFa 1 Palliative Care