Menschen was sie bewegt, was die bewegen Vortrag, 17. September 2013 - PowerPoint PPT Presentation

iren
menschen was sie bewegt was die bewegen vortrag 17 september 2013 n.
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Menschen was sie bewegt, was die bewegen Vortrag, 17. September 2013 PowerPoint Presentation
Download Presentation
Menschen was sie bewegt, was die bewegen Vortrag, 17. September 2013

play fullscreen
1 / 10
Download Presentation
Menschen was sie bewegt, was die bewegen Vortrag, 17. September 2013
92 Views
Download Presentation

Menschen was sie bewegt, was die bewegen Vortrag, 17. September 2013

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript

  1. Univ.-Prof. Dr.-Ing. RainardOsebold Menschenwas sie bewegt, was die bewegenVortrag, 17. September 2013

  2. Erfolgskriterien Strategie Erfolg Menschen Prozesse

  3. Weiche Faktoren werden zu harten TatsachenErfolgsfaktor Mensch Motivation Überzeugungen Potentiale Strategische Denkfehler Kommunikation Zusammenarbeit Kultur Innovation Delegation Gesundheit Potentiale Kreativität Emotionen Menschen sind höher zu bewerten als Systeme und Strukturen

  4. Gallup-Studie: Mitarbeiterzufriedenheit 2012 hat jeder vierte Mitarbeiter innerlich gekündigt.

  5. Was passiert wenn Bedürfnisse in der Arbeitswelt nicht berücksichtigt werden? Fehlende Berücksichtigung von Bedürfnissen Unzufriedenheit und schlechtes Arbeitsklima Wirkung auf die Mitarbeiter: • Sinkende Motivation • Stress • Burnout • Innere Kündigung • Realisierte Kündigung Kosten des Unternehmens: • Mangelnde Leistung • Unproduktivität • Ungenutzte Potentiale • Qualitätsverlust • Fluktuation • Steigende Fehltage • Sinkende Innovationskraft Diese Spirale ist unabhängig von der Konjunkturlage! Schleichender Prozess: Analyse erst in der Krise

  6. Führung und ihre Grundbedingungen Definition: Führung bedeutet Menschen zu befähigen im Kontext von Rahmenbedingungen gemeinsame Ziele zu erreichen Annahmen • Mitarbeiter sind Menschen • Menschen haben Bedürfnisse • Jeder Mensch hat ungeahnte Potentiale, die manchmal aufblitzen • Dinge entwickeln sich immer in die Richtung dessen, worauf sich die Aufmerksamkeit richtet • Jeder hat seine eigene Wahrnehmung und Wirklichkeit, es gibt nicht die eine Wahrheit

  7. Führungskräfte Experten werden Führungskräfte Probleme Keine Führungsausbildung Delegieren wird nötig, weil Führungsaufgaben Zeit benötigen Experten geben ungerne Wissen und Aufgaben weiter Kommunikation

  8. Gegenmaßnahme Professionelle Personalentwicklung, die sowohl Bedürfnisse als auch Pflege und Entwicklung von Ressourcen sowie Potentialen der Mitarbeiter im Unternehmen berücksichtigt Mitarbeiter: finden Arbeit befriedigend sind engagiert und loyal identifizieren sich mit dem Unternehmen steigern ihre Produktivität Zentrale Führungsaufgabe, Zeitmangel ist kein Argument es zu unterlassen

  9. Der Mitarbeiter… • weiß, was von ihm erwartet wird • hat Materialien und Arbeitsmittel ausreichend zur Verfügung • kann tun, was er am besten kann • erhält Anerkennung • wird als Mensch gesehen • erhält Unterstützung • weiß, dass seine Meinung zählt • kann sich mit den Unternehmenszielen identifizieren • sieht, dass sich seine Kollegen für Qualität engagieren • hat einen guten Freund im Unternehmen • sieht einen Fortschritt • kann lernen und sich entwickeln Gallup-Studie: Aspekte für die positive emotionale Bindung

  10. Weitere Aspekte emotionaler Bindung • Durch Führung beeinflusst • Orientierung und Interesse am Menschen • Position/Aufgaben vergeben, die zum Menschen passen und erkennbar sinnstiftend sind • Soziale Anerkennung und Lob • Konstruktives Feedback • Förderung der Entwicklung Relativ unabhängig von Rahmenbedingungen, daher für Führungskräfte mit Willen und Bereitschaft umsetzbar Zeit und Engagement nötig, dies lohnt sich aber, denn es bringt eine Win-Win-Situation mit sich