traumatisch bedingte blasenruptur bei einer katze l.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Traumatisch bedingte Blasenruptur bei einer Katze PowerPoint Presentation
Download Presentation
Traumatisch bedingte Blasenruptur bei einer Katze

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 20

Traumatisch bedingte Blasenruptur bei einer Katze - PowerPoint PPT Presentation


  • 404 Views
  • Uploaded on

Traumatisch bedingte Blasenruptur bei einer Katze. Nationale. TIMO Europäisch Kurzhaar 1 Jahr männlich kastriert. Anamnese. Fenstersturz: 4. Stock. Klinische Untersuchung. Allgemeinverhalten ggr. vermindert Hautelastizität erhalten Schleimhäute mgr. anämisch IKT 37,6° (38,0°-39,3°)

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

Traumatisch bedingte Blasenruptur bei einer Katze


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
nationale
Nationale
  • TIMO
  • Europäisch Kurzhaar
  • 1 Jahr
  • männlich kastriert

Anamnese

  • Fenstersturz: 4. Stock
klinische untersuchung
Klinische Untersuchung
  • Allgemeinverhalten ggr. vermindert
  • Hautelastizität erhalten
  • Schleimhäute mgr. anämisch
  • IKT 37,6° (38,0°-39,3°)
  • Puls 160 (108-132 Schläge/Minute)
  • Atmung 60 (20-30 Atemzüge/Minute)

Schock

erstversorgung
Erstversorgung
  • Intravenöse Infusionstherapie:

- Kristalloide Lösung

-> Anpassung nach Reevaluation

- Kolloidale Lösunge

5 ml/kg als Bolus, Reevaluation

  • Analgesie:

Heptadon 0,01 ml/kg

blutwerte 2 h sp ter
Blutwerte 2 h später
  • HK 45% (30-44), TP 8,2 g/dl (6-8)
  • Leberwerte ggr. erhöht

ALT 100 U/l (0-53), ALP 87 U/l (0-70)

  • Nierenwerte deutlich erhöht

BUN 119 mg/dl (0-39), Kreatinin 4,7 mg/dl (0,7-1,4)

  • Blutzucker deutlich erhöht

Glucose 413mg/dl (62-104)

  • Elektrolyte o.B.

Natrium 141 mmol/l (145-158), Kalium 3,5 mmol/l (3,8-4,5), Chlor 145 mmol/l (117-123)

problemliste
Problemliste
  • Schock / Trauma
  • Auskultation Lunge: mgr. versch. vesik.
  • Azotämie
  • Harnblase nicht tastbar
diagnostischer plan
Diagnostischer Plan:
  • Erstversorgung + Stabilisierung
  • Röntgen Thorax – Abdomen
  • Abdominozentese
thoraxr ntgen
Thoraxröntgen

Geringgradige Lungenkontusion, Zwerchfell abgrenzbar

abdomenr ntgen
Abdomenröntgen

Verminderte Detailerkennbarkeit im gesamten Abdomen

abdominozentese
Punktat:

HK 12%

TP 2,0 g/dl

Crea 21,5 mg/dl

Blut:

HK 45%

TP 8,2 g/dl

Crea 4,7 mg/dl

Abdominozentese

Urea wird über das Peritoneum resorbiert-

Creatinin nicht ! Creatinin bestimmen!

notfallsma nahmen
Notfallsmaßnahmen
  • Intravenöse Dauertropfinfusion

(Normalisierung der Elektrolyte, vermindern der erhöhten Nierenwerte)

  • Penrosedrainage unter Lokalanästhesie (bis zu 24 h geeignet)
uroabdomen
Uroabdomen

1. Harnblasenruptur

2. Urethraruptur

3. Ureterenruptur, Nierenruptur

uroabdomen diagnoseverfahren
Uroabdomen - Diagnoseverfahren
  • Retrograde Zystographie
  • Intravenöse Urographie
zystographie
Zystographie

R

Kontrastdarstellung der Harnblasenruptur. Austritt des Kontrastmittels am Blasenscheitel.

Röntgen mit Dank von der Klinik für bildgebende Diagnostik zur Verfügung gestellt

pr operative kontrolle
Präoperative Kontrolle
  • Hydratationsstatus?
  • Urämie?
  • Elektrolyte? (Hyperkalämie)
  • EKG?
operation
Operation

Zweifache Ruptur am Blasenscheitel. Naht der Blasenwand mit Monosyn 3/0. Omentum über Naht gelegt.

postoperative nachbehandlung
Postoperative Nachbehandlung
  • Infusion (intravenöse DTI)
  • Urinproduktion kontrollieren (Harnkatheter + geschlossenes System)
  • Analgesie (z.B. Buprenorphin)
  • Antibiose (Amoxicillin + Clavulansäure)
  • Ernährung ( Fütterung per Nasensonde)
nachkontrolle
Nachkontrolle
  • ambulante Kontrolle 3 Tage post OP
  • Kreatinin 1 mg/dl
  • Nähte ex 10 Tage post OP
komplikationen
Komplikationen
  • Nekrose der Blase
  • Peritonitis
conclusio
Conclusio

Direkte chirurgische Versorgung kontraindiziert bei hyperkalämischen oder urämischen Patienten !!!