Öffentliche Hand - Bauwerke und Liegenschaften - PowerPoint PPT Presentation

slide1 n.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Öffentliche Hand - Bauwerke und Liegenschaften PowerPoint Presentation
Download Presentation
Öffentliche Hand - Bauwerke und Liegenschaften

play fullscreen
1 / 9
Öffentliche Hand - Bauwerke und Liegenschaften
131 Views
Download Presentation
fergal
Download Presentation

Öffentliche Hand - Bauwerke und Liegenschaften

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript

  1. Öffentliche Hand - Bauwerke und Liegenschaften Bauen (Neubau, Umbaumaßnahmen) durch dieBundesbauverwaltung Foto BMVBS, Invalidenstr. Verwalten und Bewirtschaften durch dieBundesimmobilienanstalt Foto BMF, Wilhelmstr. BBR, Dr. Kaltenbrunner, AL Bauen, Wohnen, Architektur

  2. Aufgaben der Bundesbauverwaltung Die Bundesbauverwaltung hat alle Aufgaben des staatlichen Bauens des Bundes (Bauherrenaufgaben) wahrzunehmen, insbesondere die Leitung, die Koordinierung, die Steuerung und die Bestandsdokumentation von Baumaßnahmen. BBR, Dr. Kaltenbrunner, AL Bauen, Wohnen, Architektur

  3. Bundesbaumaßnahmen nach RBBau BBR, Dr. Kaltenbrunner, AL Bauen, Wohnen, Architektur

  4. Bauablauf nach RBBau Beteiligte Bedarfsträger Bauverwaltung Architekt Fachplaner Ingenieure Sonderfach-leute Ausführende Firmen • Entscheidungsunterlage Bau („ES-Bau“) - Bedarfsbeschreibung, Kostenermittlung, Kostenobergrenze • Entwurfsunterlage Bau („EW-Bau“) - Entwurfs- und Genehmigungspläne, Kostenberechnung • Ausführungsplanung - Ausführungspläne, Leistungsverzeichnisse, Kostenkontrolle • Bauausführung - Vergabe der Bauleistungen, Kostensteuerung, -kontrolle • Baubestandsdokumentation • - Bestandspläne, Raumbuch, Anlagendokumentation BBR, Dr. Kaltenbrunner, AL Bauen, Wohnen, Architektur

  5. Kommunikationsbedarf  Datenaustausch Alle Beteiligten Phasenübergreifend • Entscheidungsunterlage Bau (ES Bau) • Entwurfsunterlage Bau (EW Bau) • Ausführungsplanung • Bauausführung • Baubestandsdokumentation Architekt Fachplaner Sonderfachleute Ingenieure Ausführende Bauverwaltung Bedarfsträger BBR, Dr. Kaltenbrunner, AL Bauen, Wohnen, Architektur

  6. Ziele: • Optimierung des Planungs- / Bauprozesses- größere Kosten- und Terminsicherheit- weniger Kommunikationsprobleme - weniger Koordinationsmängel - weniger Planungsfehler- größere Rechtssicherheit 2. Lieferung der Gebäudebestandsdaten - termingerecht (zur Gebäudefertigstellung)- qualitätsgerecht Weg: Einfacher, problemloser und intelligenter Datenaustausch aller an einer Baumaßnahme beteiligten freiberuflich Tätigen. BBR, Dr. Kaltenbrunner, AL Bauen, Wohnen, Architektur

  7. Probleme und Lösungsansätze IFC benötigt ein intelligentes Gebäudemodell mit Objekte zum Datenaustausch, d.h. • - Modellbasiertes Planen • - Umdenken von 2D-Zeichnungen zu 3D-Modellen • Verbesserung der Planungswerkzeuge • Änderung derAusbildung von Architekten und Zeichnerinnen • IFC-Schnittstelle in allen beteiligten Softwareprodukten BBR, Dr. Kaltenbrunner, AL Bauen, Wohnen, Architektur

  8. Was kann die öffentliche Bauverwaltung tun ? • stärkere Unterstützung der Standardisierung im Bauwesen durch die öffentliche Bauverwaltung • prinzipielle Unterstützung firmenunabhängiger Schnitt- stellenformate im Bauwesen (zur Neutralitätswahrung) • Unterstützung der IAI bei der Gründung einer Arbeits- gruppe „öffentliche Bauverwaltung“, welche die fach- lichen Anforderungen definiert und in Form eines Projekthandbuches dokumentiert BBR, Dr. Kaltenbrunner, AL Bauen, Wohnen, Architektur

  9. Vielen Dankfür IhreAufmerksamkeit ! BBR, Dr. Kaltenbrunner, AL Bauen, Wohnen, Architektur