Simone Martini - PowerPoint PPT Presentation

dorcas
simone martini n.
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Simone Martini PowerPoint Presentation
Download Presentation
Simone Martini

play fullscreen
1 / 6
Download Presentation
Simone Martini
272 Views
Download Presentation

Simone Martini

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript

  1. Referat über… Simone Martini

  2. Wer war Simone Martini? Geburtsjahr und –ort: 1284, Siena Jahr und Ort des Todes: 1344, Avignon Mit wem hat er gearbeitet? : sein Meister: Duccio di Buoninsegna seine Schüler: Brüder Memmi Für wen hat er gearbeitet? : Fresken im „Palazzo Pubblico“ in Siena; er hat für Roberto d‘Angiò in Neapel gearbeitet; er hat Fresken in der Unterkirche der Basilika in Assisi gemacht; In Avignon hat er am Hof von Benedetto XII und für die Familie Orsini gemalt.

  3. Wann? Wo? Warum? Wie ist Martinis Kunst? 1317  nach Neapel um ein Bild zu Ehren des Bruders des Königs von Anjou (d‘Angiò), des hl. Ludwigs, zu schaffen. 1322- 1326  Assisi – Hauptwerk : Fresken der Martinskapelle 1339  Avignon - Fresken im päpstlichen Palast und in der Kathedrale Er repräsentiert Siena, wie Giotto Florenz repräsentiert. • Synthese Duccios und Giottos Kunst • Seine Werke  Höhepunkt der italienischen Gotik • Entwicklung  Bewegtheit und Einzelheiten

  4. Simones Figuren: • Grazie, Leichtigkeit und Heiterkeit • die Körper sind maßlos • elegante, häufig gewellte Linien und Schönheit der Farbe • Wellenlinie verleiht den Körpern Leichtigkeit Martinis Werke Verkündigung Mariens Tempera auf vergoldeter Holztafel (Florenz Offizien) Jungfrau und Erzengel Goldener Hintergrund in einem vergoldeten Rahmen Alles ist symbolisch und irreal

  5. Maestà Fresko (970x763cm) mit Applikationen von Metall, Glas und anderen Materialen Nördliche Wand des “Mappamondos Zimmer” in Palazzo Pubblico in Siena Sehr wichtig für die Kunst im 13. Jahrhundert

  6. Fresken in der hl. Martins Kapelle 1313-1318, in hl. Franziskus Basilika in Assisi Zehn Darstellungen mit Szenen aus dem Leben des Heiliges Die Gesichtszüge sind sehr gut ausgedrückt