tumoren der parotis n.
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Tumoren der Parotis PowerPoint Presentation
Download Presentation
Tumoren der Parotis

Loading in 2 Seconds...

  share
play fullscreen
1 / 15
Download Presentation

Tumoren der Parotis - PowerPoint PPT Presentation

daryl
603 Views
Download Presentation

Tumoren der Parotis

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript

  1. Tumoren der Parotis von Christian Acksteiner

  2. Inhalt • Gutartige Parotistumoren • Pleomorphes Adenom • Monomorphe Adenome • Zystadenolymphom (=Warthin-Tumor) • Onkozytome • Hämangiome • Bösartige Parotistumoren

  3. Tumor Parotis Eisbergtumor Gutartige Parotistumoren - Pleomorphes Adenom: Definition - • Pleo… was??? • Synonym: Gutartiger Speicheldrüsenmischtumor • Mikroskopisch • Unterschiedlich differenzierte Epithelien… • …eingeschlossen in schleimige, knorpelige und retikuläre Strukturen • Makrosk. / Palpatorisch • Rundlich, fest • verschieblich • Sonderfall: Eisbergtumor (kaum v. außen sichtbar)

  4. Gutartige Tumoren- Pleomorphes Adenom: Klinik / Epi. - • Klinik / Epidemiologie: → 5 Interessante Punkte: • Wächst sehr langsam • Kann Maligne entarten (in 10% der unbehandelten Fälle) • Fazialisparese nur im Falle einer malignen Entartung • Häufigster Parotistumor: • 50% aller Parotistumoren sind von diesem Typ • Betroffen sind vornehmlich Menschen mittleren Alters, Frauen > Männer

  5. Gutartige Tumoren- Pleomorphes Adenom: Diagnostik- 3 Differentialdiagnosen: 1. alle anderen Parotistumoren 2. Entzündungen (Entzündungsparameter!) 3. Sialolithiasis

  6. Gutartige Tumoren- Pleomorphes Adenom: Therapie I Prognose - • Therapie: • Partielle oder totale Parotidektomie • Kapsel unversehrt mitentfernen (falls vollständig vorhanden), sonst Rezidive! • keine knappe Umschneidung sondern Entfernung benachbarter Drüsenanteile! • N. Facialis am Leben lassen!!! • Prognose • Bei Entfernung ohne Streuung: keine Rezidive • Bei Entfernung mit Streuung: • Sehr unangehnehme multilokuläre Rezidive • Chirg. Entf. der Rezidive äußerst kompliziert!!!

  7. Parotis Tumor Muskulus Sternokleido-mastoideus Unterkiefer Gutartige Parotistumoren - Monomorphe Adenome: Zystadenolymphom: Definition - • Zyst… was??? • Syn.: Warthin-Tumor • Mikroskopisch • Zysten • follikelhaltiges, lymphatisches(!) Stroma • Makroskopisch/Palpatorisch • normalerweise weicher als Pleomorphes Adenom, aber evtl. auch prall elastisch • glatt oder etwas höckrig • verschieblich

  8. Gutartige Parotistumoren - Monomorphe Adenome: Zystadenolymphom: Epi. I Dgn. I DD. - • Epidemiologie: • Männer häufiger betroffen als Frauen • Patienten meist älter als 50 Jahre • 60% aller monomorphen Adenome • Diagnose • Palpation • Sonographie → Zystische Veränderungen • Feinnadelpunktion • Szintigraphie → speichert gut Technetium • Differentialdiagnosen • Lymphknoten in der Parotis • andere Tumoren

  9. Gutartige Parotistumoren - Monomorphe Adenome: Zystadenolymphom: Th. I Progn. - • Therapie: • großzügige chirurgische Exstirpation • Prognose • Rezidivneigung geringer als beim Pleomorphen Adenom • Kaum maligne Entartung

  10. junger Mensch: weiche Schwellung rechts OP-Präparat mit intratumoralen Verkalkungs-produkten cm 1 2 3 4 6 5 Gutartige Parotistumoren - Hämangiome: Kurzer Überblick - • Häm… was? • Besteht aus Wuchernden Gefäßen • Hämangiom - allgemeine Infos • selten • V.a. bei Kindern und Jugendlichen • Blaufärbung unter der Haut, die durch Wegstreichen zunächst verschwindet, um kurz danach wieder aufzutauchen • Therapie: chirurgische Exstirpation

  11. Bösartige Parotistumoren - Definition - • Bösartige Parotistumoren • Mikroskopisch • Verschiedenste Typen • Makrosk. / Palpatorisch • derb • Nicht verschieblich • Meist Berührungsschmerz • Meist geringe Schwellung • Ev. Ulzerationen oder entz. Rötung nach Außen

  12. Bösartige Tumoren- Klinik / Epidemiologie - • Klinik / Epidem: → 6 Interessante Punkte: • Wachsen wesentlich schneller • Außer: Adenoidzystische Ca→ Anamn. 10-15 Jahre) • Fazialisparese als Zeichen für Malignität, aber diese tritt bei Erstuntersuchung nur bei 10-25% d.F. auf • Kieferklemme als Komplikation möglich • Halslymphknotenmetastasen zw. 20-50% bei Dgn-Stellung • 25-30% der Parotistumoren sind maligne • Pat. meist > 50 Jahre; Männer > Frauen

  13. Bösartige Tumoren- Therapie I Prognose - • Therapie: • Chirurgische Entfernung von Tumor UND reg. Lymphkn. • N. Facialis nur schonen, wenn Tumor • klein genug ist • nicht zu nahe am N. Facialis liegt • Prognose • Unterschiedlich je nach Typ • In der Summe liegt die 5 Jahresüberlebensrate bei 20%

  14. Parotistumoren - Take-Home-Messages - • Allgemein • Zeichen von Malignität: Fazialisparesen • Zeichen von Malignität: keine Verschieblichkeit • Biopsien eher nicht sinnvoll: lieber direkt chirurgische Exstirpation • Diagnosestellung und Therapie bei allen recht ähnlich • Eher höheres Alter betroffen (Außnahme: Hämangiome) • Gutartige Tumoren • Pleomorphe Adenozytome • können maligne entarten • komplette Exstirpation unbedingt wichtig • Maligne Tumoren • wachsen schneller als gutartige Parotistumoren, • Ausnahme: Adenoidzystisches Karzinom

  15. Partotistumoren- Quellen - • Verwendete Literatur • Duale Reihe: Hals-Nasen-Ohren Heilkunde • Roche Lexikon Medizin. 5. Auflage