slide1 l.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Feste und Br ä uche II PowerPoint Presentation
Download Presentation
Feste und Br ä uche II

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 19

Feste und Br ä uche II - PowerPoint PPT Presentation


  • 257 Views
  • Uploaded on

TENTO PROJEKT JE SPOLUFINANCOVÁN EVROPSKÝM SOCIÁLNÍM FONDEM A STÁTNÍM ROZPOČTEM ČR. Feste und Br ä uche II. Autor: Ing.Marie Kabůrková. 1. Januar – Neujahr – man nimmt Vors ä tze an und sendet Neujahrgr üß e. Ich wünsche allen gute Gesundheit sowie viel Erfolg und Glück im neuen Jahr. .

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'Feste und Br ä uche II' - dakota


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
slide1

TENTO PROJEKT JE SPOLUFINANCOVÁN EVROPSKÝM SOCIÁLNÍM FONDEM A STÁTNÍM ROZPOČTEM ČR

Feste und Bräuche II

Autor: Ing.Marie Kabůrková

slide2

1. Januar – Neujahr – man nimmt Vorsätze an und sendet Neujahrgrüße

Ich wünsche allen gute Gesundheit sowie viel Erfolg und Glück im neuen Jahr.

so feiert man in deutschland
So feiert man in Deutschland

(der Christbaum wird abgeschmückt)

Am6. Januar ist der Dreikönigstag

Kaspar, Melchior und Balthasar, 3 Weisen aus dem Morgenland – verkleidete Kinder

ziehen von Haus zu Haus, Singen ein Lied und bekommen eine Spende

(Weihnachtsgebäck, Obst und geld).

"Christus mansionem benedicat"=

"Kristus žehnej tomuto domu".

slide4

Heilige Drei Könige

Sie kommen in Bethlehem in Stall

zur Geburt Jesu Sterndeuter

Dort fallen sie vor dem Jesuskind nieder,

huldigen dem Kind und der Mutter

und bringen ihre Geschenke dar:

Gold, Weihrauch und Myrrhen.

slide5

Es werden Kerzen

geweiht.

2.Februar - Lichtmess

14.Februar - Valentinstag

Fest der Jugend und der Liebe

slide6

Karneval/Fasching /Fastnacht

Man bezeichnet so die Gesamtheit aller Feierlichkeiten,

die von 7.1. bis in die Nacht vor Aschermittwoch dauern.

Dann beginnt die 40tätige Fastenzeit vor Ostern.

Fastnachtzeit - im Februar, Umzüge in Masken

Rosenmontag - Karnevalsumzug

Man verkleidet sich, schminkt sich, singt Lieder.

Die Festredner mit der „Narrenkappe“ auf dem Kopf verspottenvor allem die Politik und die Kirche.

An der Spitze des Zuges fährt „Prinz Karneval“ und wirft Bonbons unter die Leute). Im Rheinland - “fünfte

Jahreszeit“.

Fastnacht – es wird die Strohpuppe aus dem

Dorf getragen, verbrannt

oder in den Bach geworfen

Aschermittwoch

slide7

Am Ende der Fastenzeit feiert man

OSTERN

Was gehört zusammen?

Es werden Ostergebäck und Osterzweige hergestellt

Die Auferstehung Christi, die Kinder suchen

Ostereier vom Osterhasen im Garten und Zimmer

Ostern

Palmsonntag

Gründonnerstag

Karfreitag

Karsamstag

Ostersonntag

Prozessionen, Palmkätzchen werden geweiht

Tag der Kreuzigung Christi, strenge Fasten

Fasten, es wird grünes Essen gegessen

die Karwoche

slide8

Ostern wird am ersten Wochenende nach dem Frühlingsvollmond gefeiert,

der dem 21.März folgt.

Die Christen feiern zu Ostern

die Auferstehung von Jesus Christus

aus seinem Grab.

slide9

und versteckt sie

im Garten, damit die Kinder

sie suchen können.

bringt

Zu Ostern werden die Wohnungen mit grünen

und

geschmückt.

Auf dem Tisch dürfen nicht

und

fehlen.

slide11

Bildet Zusammensetzungen!

Oster

Fest

Frühling

slide12

Der Mai ist der Monat der Verliebten

In einigen Gegenden wird vor dem 1.Mai auf dem Dorfplatz der Maibaum

aufgestellt. Der Verliebte stellt seinem Mädchen geschmückte Stämme

oder Äste vor das Fenster.

Die anderen bereiten auf einem Berg in der Nähe

Des Dorfes einen Scheiterhaufen

für die Hexenverbrennug vor. Bei Anbruch der

Dunkelheit wird dann der Haufen angezündet.

slide13

Der Herbst ist die Zeit der Bier- und Weinfeste

Am bekanntesten ist Münchener Oktoberfest – heute Bierfest

(dauert 14 Tage)

1810 ließ der bayerische König zu seiner Hochzeit ein großes Fest geben und das gefiel den Menschen so gut, dass sie es von da an jedes Jahr wiederholen mussten.So strömen jeden Oktober Millionen Bayern sowie Preußen und andere Ausländer zur „Wiesn“, zu gutem bayerischen Bier

in großen „Maßkrügen“ und zu „Hendl“ und „Schweinshaxn“.

slide15

Nationalfeiertag

Am 3. Oktober feiert Deutschland seinen Nationalfeiertag.

Am 3.10. 1990 kam es zur Wiedervereinigung Deutschlands.

slide16

Schreibt die Sätze richtig auf!

SovergehtdieherrlichkeitderWelt.

Wennsambestenschmecktsollmanaufhören.

Werausgibtmussaucheinnehmen.

Inweinistwahrheit.

Einemgeschenktengaulsiehtmannichtinsmaul.

Gästebringengottessegen.

slide17

Feste und Bräuche bei uns

Der Dreikönigstag

Der Fasching (z.B. in Postřekov)

Ostern

Die Frauen schmücken das Haus, backen einen

Osterkuchen oder Osterlämmchen und färben Eier.

Am Ostermontag ziehen die Jungen von Haus zu Haus, singen Osterlieder

und schlagen die Mädchen mit der Osterrute, in einigen Gebieten begießt

man die Mädchen mit Wasser oder Parfüm. Dafür bekommen die Jungen

Ostereier, etwas Süßes oder sogar Geld.

Das Ei ist das Symbol des Lebens,

der Wiedergeburt und des Frühlings

und der Ankunft des neuen Lebens.

slide18

Die Jungen schlagen

die Mädchen

mit der Osterrute.

Der Valentinstag

Der Muttertag (der 2. Sonntag im Mai).

slide19

TENTO PROJEKT JE SPOLUFINANCOVÁN EVROPSKÝM SOCIÁLNÍM FONDEM A STÁTNÍM ROZPOČTEM ČR

Der Königsritt

Die Weihnachten (Feste und Bräuche III)

Staatliche Feiertage (Feste und Bräuche I)

Familienfeier (Feste und Bräuche I)