zuckerherstellung aus zuckerrohr zuckerr ben l.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Zuckerherstellung aus Zuckerrohr / Zuckerrüben PowerPoint Presentation
Download Presentation
Zuckerherstellung aus Zuckerrohr / Zuckerrüben

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 14

Zuckerherstellung aus Zuckerrohr / Zuckerrüben - PowerPoint PPT Presentation


  • 596 Views
  • Uploaded on

Zuckerherstellung aus Zuckerrohr / Zuckerrüben. Dienstag, 1. April 2014 07:31 von Stefan Schorsch. Zucker wird entweder aus Zuckerrüben. Zucker?. oder Zuckerrohr hergestellt. Rübenernte. Die Ernte ( = „Kampagne“) beginnt meist Mitte September.

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'Zuckerherstellung aus Zuckerrohr / Zuckerrüben' - cyndi


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
zuckerherstellung aus zuckerrohr zuckerr ben

Zuckerherstellung aus Zuckerrohr / Zuckerrüben

Dienstag, 1. April 201407:31 von Stefan Schorsch

r benernte
Rübenernte

Die Ernte ( = „Kampagne“) beginnt meist Mitte September

Der Ernteprozess ist dabei weitestgehend automatisiert und wird

Von Großmaschinen erledigt.

die n chsten schritte
Die nächsten Schritte
  • Waschen und Säubern der Rüben
  • „schnetzeln“ (= klein schneiden) zu „Schnitzeln“
kochen der r benschnitzel
Kochen der Rübenschnitzel

Durch erwärmen der Schnitzel auf 70° - 80° Grad Celsius werden die Zellwände durchlässig und mit Hilfe von Wasser lässt sich der Zucker nun mit einer Ausbeute von fast 99% auslaugen. Das ganze geschieht im Gegenstromprinzip

Die extrahierten Schnitzel

Werden anschließend

getrocknet und als Vieh-

Futter verkauft.

saftreinigung
Saftreinigung

Da der entstandene Rohsaft noch viele Fremdstoffe und –verbindungen

enthält muss er gereinigt werden. Dies passiert bei der Carbonation:

Rohsaft wird Kalkmilch zugesetzt welche die

Nichtzuckerstoffe binden und ein ausflocken von

Schwebstoffen bewirkt.

Um den überschüssigen Kalk wieder entfernen zu können wird CO2 welches den Kalk bindet, Calciumcarbonat entsteht welches zusammen mit den Niederschlägen abgetrennt wird.

teilweise werden die Rückstände auch als Dünger wiederverwertet.

verdampfstation
Verdampfstation

Aus dem Rohsaft ist jetzt der Dünnsaft mit einem Zuckeranteil von

ca. 15% geworden. Durch Wasserentzug wird er zum Dicksaft mit

Ca. 70% Zuckeranteil.

kristallisation
Kristallisation

Bei diesem Schritt wird nun so viel Wasser entzogen, dass der Zucker

auskristallisieren kann. Da Zucker bei zu hohen Temperaturen kara-

mellisiert, darf die Temperatur nicht zu stark erhöht werden, deshalb

verläuft der Prozess unter vermindertem Druck.

Um die Kristallisation zu steuern und zu

beschleunigen werden der Lösung sog.

Impfkristalle hinzugefügt welche

Kristallkeime bilden.

Durch weiteren Wasserentzug wachsen

die Kristalle bis zur gewünschten Größe

heran, die Kochmasse besteht danach je

zur Hälfte aus Kristallen und Sirup.

zentrifugieren
Zentrifugieren

In Zentrifugen wird der weiße Zucker vom Sirup getrennt. Aus

diesem entsteht nochmals durch mehrmaliges Auskristallisieren

zunächst Roh- und im zweiten Schritt Nachproduktzucker welche

beide nicht für den Verbrauch geeignet sind und wieder aufgelöst

werden. Das Wiederholen der Vorgänge stellt einen zusätzlichen

Reinigungsschritt zur Herstellung

Von hochwertiger Raffinade oder

Weißzucker dar.

melasse
Melasse

Der überschüssige Sirup, mittlerweile eine zähflüssige

schwarzbraune Flüssigkeit mit einem Zuckeranteil von

rund 50% wird als Melasse bezeichnet. Daraus kann z.B.

Viehfutter hergestellt werden

oder man unterzieht sie der

Alkoholischen Gärung und

produziert damit beispielsweise

Jamaikarum.

slide12

Zum Schluss wird der Zucker noch in die gewünschte „Form“

gebracht, für Würfelzucker z.B. gepresst oder für den Puderzucker

zerkleinert. Es existiert eine Vielzahl an verschiedenen Zuckersorten

wie sie uns täglich im Supermarkt in den Regalen begegnen wie z.B.:

-Braunzucker

-Gelbzucker

-Puderzucker

-Würfelzucker

-Vanillezucker

-Karamellzucker

-Kandiszucker

und viele mehr

zusammenfassung
Zusammenfassung

-Ernten der Rüben-Zerkleinern der Rüben-Kochen der Schnitzel (Zucker geht in Lösung)-Abtrennung der Rübenschnitzel ( Tierfutter)-Reinigen des Rohsaftes durch Zugabe von Ca(OH)2 und CO2 Dünnsaft-Kalkschlamm als Dünger (Rückführung von Ressourcen)-Zuckerlösung durch Wasserverdampfung eindicken Dicksaft-Kristallisation-Zuckerkristalle werden abzentrifugiert, übrig bleibt Melasse-Zucker wird getrocknet, gesiebt, gemahlen etc.

Aus 7 kg Rüben kann 1kg Zucker hergestellt werden