slide1 n.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Gefahrguteinsatz Einsatzmaßnahmen - GAMS - PowerPoint Presentation
Download Presentation
Gefahrguteinsatz Einsatzmaßnahmen - GAMS -

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 22

Gefahrguteinsatz Einsatzmaßnahmen - GAMS - - PowerPoint PPT Presentation


  • 777 Views
  • Uploaded on

Ortsbrandmeister Fortbildungsseminar. Gefahrguteinsatz Einsatzmaßnahmen - GAMS -. Themenüberblick. Gliederung der Einsatzmaßnahmen bei ABC-Gefahrstoffen. Unaufschiebbare Erstmaßnahmen GAMS – Regel Gefahren der Einsatzstelle Absperrbereiche. ergänzende Maßnahmen

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'Gefahrguteinsatz Einsatzmaßnahmen - GAMS -' - charmaine-efrain


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
slide1

Ortsbrandmeister Fortbildungsseminar

GefahrguteinsatzEinsatzmaßnahmen - GAMS -

slide2

Themenüberblick

  • Gliederung der Einsatzmaßnahmen bei ABC-Gefahrstoffen
  • Unaufschiebbare Erstmaßnahmen
  • GAMS – Regel
  • Gefahren der Einsatzstelle
  • Absperrbereiche
  • ergänzende Maßnahmen
  • Maßnahmen der Führung
  • Behälter und Verpackungskennzeichnungen
slide3

Ablauf

EREIGNIS

Erstmaßnahmen

ergänzende Maßnahmen

Spezielle Maßnahmen

Einsatzende

einsatzma nahmen beim gefahrstoffeinsatz
Einsatzmaßnahmen beim Gefahrstoffeinsatz

Spezielle

Feuer-

wehren

Alle

Feuer-

wehren

Gefahrstoffeinsatz

Sofortmaßnahmen

der Feuerwehr

Folgemaßnahmen

anderer Fachbehörden

Unaufschiebbare

Erstmaßnahmen

Fachspezifische

Ergänzungsmaßnahmen

unaufschiebbare erstma nahmen
Unaufschiebbare Erstmaßnahmen

Gefahrguteinsatz

  • Unaufschiebbare Erstmaßnahmen sind durch alleFeuerwehren durchzuführen
  • Dabei die GAMS-Regel befolgen
die gams regel
Die GAMS - Regel
  • Gefahr erkennen
  • Absichern und Absperren
  • Menschen retten
  • Spezialkräfte anfordern
g ams gefahr erkennen
GAMS - Gefahr erkennen

Erkunden der Lage

Gefahren der Einsatzstelle nach Merkschema „4A-C-4E“

Art, Ursache und Umfang des Schadens

Wahrnehmungen ( optisch, akustisch, Geruch )

Befragung Dritter ?

Stoffinformationen

Aggregatszustand

Gefahr- und Stoffnummer

Produktname

Gefahrzettel / Label

Freisetzung

Art und Menge

Abdrift in Windrichtung

Lagemeldung

g a ms absperren und absichern
GAMS - Absperren und Absichern

Windrichtung beachten

Gefahrenbereich

mindestens 50 m

strahlengefährdete Einsatzstelle 25 m

bei Explosionsgefahr 100 bis 1000 mje nach Gefahrklasse

Absperrbereich

mindestens 100 m

Fahrzeugaufstellung außerhalb der Absperrgrenze

absperrbereiche

Innere Absperrung

Gefahrenbereich

50 m

Absperrbereiche

Dekonplatz

Äußere Absperrung

100 m

25m

Windrichtung

g a ms absperren und absichern1
GAMS - Absperren und Absichern
  • Zündquellen vermeiden
  • Brandschutz vorbereiten
    • meist 3-fach: Wasser, Schaum, Pulver
  • Brandbekämpfung durchführen
    • ggf. zunächst nur Sekundär- und Umgebungsbrände
  • Kühlen von Druckgasflaschen und Druckbehältern
  • Räumung des unmittelbaren Gefahrenbereiches
  • Behelfsmäßiges Eingrenzen von Gefahrstoffen
  • Vorbereitung technischer Hilfsmittel
    • Stromversorgung, Beleuchtung, Rettungsgeräte
ga m s menschenrettung durchf hren
GAMS - Menschenrettung durchführen

Der Einsatzleiter trägt hier eine besondere Verantwortung !

  • Schadenlage:
  • Transportgebinde intakt – Produktaustritt
  • Beurteilung des Gefahrstoffes:
  • Heizöl – Flußsäure
  • Schutzmöglichkeiten für die eigenen Kräfte:
  • Atemschutz, Überhose, Flammschutzhaube, ...
  • Mindestschutz:Feuerwehrschutzkleidung und Pressluftatmer
  • Verletzte retten und an der Absperrgrenzedem Rettungsdienst übergeben
  • Gefahrenbereich räumen
  • Kontaminationsverschleppung vermeiden
gam s spezialkr fte anfordern
GAMS - Spezialkräfte anfordern
  • Feuerwehren mit spezieller Ausbildung und Ausrüstung nachfordern
  • Anfahrtswege und Bereitstellungsräume festlegen
  • Fachbehörden verständigen lassen
    • Einsatzbegleitende Unterstützung durch die FELRS
  • Sachkundige Personen beiziehen
zusammenfassung die gams regel
Zusammenfassung: Die GAMS-Regel

Erstmaßnahmen nach GAMS-Regel

Gefahr erkennen Stoffinformation

Absperren Mittel des Einsatzfahrzeugs

Menschenrettung Eigenschutz beachten!

Spezialkräfte anfordern Lagemeldung bei Anforderung

fachspezifische erg nzungsma nahmen
Fachspezifische Ergänzungsmaßnahmen

Fachspezifische Ergänzungs-

maßnahmen sind durch

speziell ausgebildete und

ausgerüstete Feuerwehren

durchzuführen

Hier im LK – Goslar gibt es dazu

6 Gefahrgutfeuerwehren

ma nahmen der f hrung
Maßnahmen der Führung
  • Errichtung einer Einsatzleitung mit allen beteiligten Organisationen und Behörden
  • Konkretisieren des Gefahrenbereiches
  • Errichtung deräußeren Absperrung in Absprache mit der Polizei
  • Festlegen von Zu- und Abfahrtswegen für die Einsatzfahrzeuge
  • Einsatzleitung bleibt immer bei der örtlichen Feuerwehr
ghs g lobal h armonisiertes s ystem zur einstufung und kennzeichnung von chemikalien
GHS – Global Harmonisiertes System zur Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien

Behälter und Verpackungskennzeichnung

Übergangsfristen

Die neue Verordnung für die Einstufung, Kennzeichnung und Verpackung kann bereits angewendet werden. Für Stoffe wird die GHS/CLP-Kennzeichnung ab dem 01.12.2010 verbindlich, für Zubereitungen, die jetzt unter GHS als Gemische bezeichnet werden, ab dem 01.06.2015.Bis zum 01.06.2015 muss im Sicherheitsdatenblatt auch die alte Einstufung angegeben werden.Eine Doppelkennzeichnung auf dem Etikett ist nicht zulässig.

beh lter und verpackungskennzeichnung
Behälter und Verpackungskennzeichnung

Explosionsgefährlich

Entzündlich

Kein Symbol

- bei Flüssigkeiten

Flammpunkt von 21- 55°C

Hoch entzündlich

- bei Flüssigkeiten

Flammpunkt unter 0°C

Leicht entzündlich

- bei Flüssigkeiten

Flammpunkt von 0°-21°C

beh lter und verpackungskennzeichnung1
Behälter und Verpackungskennzeichnung

Umweltgefährlich

- gasförmige, flüssige

oder feste Stoffe

Brandfördernd

- gasförmige, flüssige

oder feste Stoffe

Ätzend

- gasförmige, flüssige

oder feste Stoffe

beh lter und verpackungskennzeichnung2
Behälter und Verpackungskennzeichnung

Sehr giftig

Reizend

- gasförmige, flüssige

oder feste Stoffe

- gasförmige, flüssige

oder feste Stoffe

Giftig

- gasförmige, flüssige

oder feste Stoffe

Gesundheitsschädlich

  • gasförmige, flüssige
  • oder feste Stoffe
slide21

Krebserzeugend

Sensibilisierend

Kein Symbol

Erbgutverändernd

Fortpflanzungsgefährdend

Behälter und Verpackungskennzeichnung

Nach EG Recht bisher kein

Gefährlichkeitsmerkmal

für gefährliche Gase