slide1 n.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Out PowerPoint Presentation
Download Presentation
Out

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 7

Out - PowerPoint PPT Presentation


  • 121 Views
  • Uploaded on

Wie sah eine mögliche Planung des Projekts „11. September“ im Detail aus? Von Dirk Gerhardt, www.911-archiv.net www.nanospuren.de. Technische Schnittstellen. Air-Policing Ausfall mittels Schnittstellen sicherstellen Stand-Down Order durch Konfusion, FAA, NORAD, Rumsfeld

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'Out' - calder


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
slide1

Wie sah eine mögliche

Planung des Projekts „11. September“ im Detail aus?

Von Dirk Gerhardt, www.911-archiv.net

www.nanospuren.de

Technische Schnittstellen

  • Air-Policing Ausfall mittels Schnittstellen sicherstellen
  • Stand-Down Order durch Konfusion, FAA, NORAD, Rumsfeld
  • Contuinity of Government, Secret Service Command
  • US-Admin auf Linie bringen
  • PATRIOT ACT Vorbereitung
  • Logistik
  • Andere Dienste einbringen, GID, ISI, Mossad, CIA, BND etc...

Out

Output- Zielanalyse

Input

  • Ablaufplanung der OP, um Opferzahlen zu begrenzen
  • „Preparedness“
  • Flugzeuge, Fernsteuerung?
  • Wetter?
  • Übungen als Cover
  • Sprengtechnik
  • Zugang zum Gebäude
  • Sabotage Brandmeldetechnik
  • Verhinderung Löscharbeiten
  • Technischer Report, Cover-Up
  • Potentielle Täter auskundschaften
  • „Framing“ Täter
  • Falsche Spuren
  • Leasing WTC-Gebäude für Antisemitismus-falle- „Heißer Abriss“, Silverstein als Pächter
  • Finanzielle Folgen
  • Des-Information und Propaganda
  • Schlüsselpositionen mit eigenen Leuten besetzt?
  • Wegen Asbest, Sicherstellung Verharmlosung?
  • Wegen SEC: Sicherstellung Nichtaufklärung, öffentliche Wahrnehmung
  • Medienkontrolle
  • Visualisierung Massenmord,
  • „Psy-Op“, weltbeste Sendezeit
  • Opferzahl begrenzen, ca. Pearl Harbor
  • Komplette Vernichtung der WTC Gebäude, inkl. WTC 7 /Asbest, SEC-Akten, -> Sprengung, getarnt als Flugzeug/Brandkatastrophe
  • Offiziell keine Sprengung wegen Probleme Erklärung Zugang zum Gebäude des Feindes nach „Improvement“ nach 1993
  • Sicherstellung des Überlebens befreundeter Elemente, Top-Manager
  • -Präsentieren Sündenböcke
  • Wasserdichter Fall, ohne Rückverfolgung / Aufklärungsmöglichkeit
  • Ablenkungsangriff auf das Militär
  • Implementierung Hoffnung, „Problem–Reaction-Solution“
  • Lenkung öffentlicher Meinung in unserem Interesse, Anlass als ultimative Kriegsbegründung
  • Steigende Zustimmung zum US-Präsidentenamt, Übergehen Nachzählungsergebnisse Florida

Strukturanalyse 9/11

  • Thermite/Nanothermite, als neuartiger, ungetaggter, einzustellender Sprengstoff, leiser, Bestandteile auch WTC Bestandteile, also ideal: Labortechnik, Mengen, Zeugen?
  • NIST-Beteiligte- kontrollierbar?
  • Untersuchung-Weißwasch-Kommission, Report schon vorab vorgeschrieben, eigene Leute
  • Technik zur Kontrolle eines Flugzeugs, Meilenstein Übung EA 990?
  • Ausschalten Forensik FBI (Whitehurst)
  • Zugang zu Gebäuden, Zeugen? Unterwanderung Sicherheitstechnik, WTC, Flughäfen, Beseitigung Zeugen
vorbereitungsanalyse
Vorbereitungsanalyse

OP WTC

Zugang zu Gebäuden

WTC 1 und 2

Phase 1

Planungsunterlagen über WTC 93 Untersuchung. Sicherheits- und Consultingfirmen einbringen bzw. Unterwandern.

Gebäudemängel feststellen und Möglichkeit zur Sanierung, Zugang, ermöglichen.

Neue Ausschreibungen. (TriData, Securacom, Kroll, ACE Elevators)

Phase 2

Zugang zum Kern über Fahrstuhlmodernisierung. Vorbereitung der Einschlags-Zone, als Sanierungsmaßnahme getarnt.

  • Möglichkeit A

Firma weiß nichts davon, Material zur Beschichtung wird heimlich ausgetauscht bzw., als neues Produkt eingeschleust,

sieht aus wie normal. (mögliche Verbindung unbekannter Brandschutz- Empfehlung Ing-Büro Happold)

  • Möglichkeit B

Ein einziger Mitarbeiter wird eingeschleust, der Gips-Verkleidung abmontiert, Träger präpariert,

elektrischen Zünder legt, und Verkleidung wieder anbringt.

Phase 3

„Heiße Phase“: Wenige Wochen bis Tage vor der OP. Letzte Platzierung möglicher Sprengstoffe zur Sabotage

Sicherheitstechnik. Möglicher Hinweis Sabotage Sprinkler „Sakher Hammad“

prozessanalyse
Prozessanalyse

OP WTC

Feuer, nicht Explosionen sind verantwortlich

WTC 1 und 2

Phase 1

Erster Einschlag weit oben, Anflug von Norden, über Manhattan, zweiter tiefer, Anflug Südwesten.

Ausreichend hoch, damit kein Feuerwehrmann über Treppen in weniger als 1 Std. zum Einschlags/Brandort kommen kann.

Ausnutzen der Einschläge als Tarnung für:

  • Sabotage / Zerstörung der Fahrstühle, vor allem der „Local Elevators“, Kerosin mit einbringen, zur Tarnung
  • Erste Ladung zur Zerstörung/Schwächung der Kernsäulen.
  • Zerstörung Sicherheits- Brandmeldetechnik: Monitoring, OCC, SCC, Sicherheitscenter, Kontrolle in Lobby, Sprinkler- Wasserzuleitung
  • Zündung Thermit-Brandbeschleuniger auf Einschlaghöhe

Phase 2

Sobald Brände beim Ausgehen, oder vor Entdeckung stehen, Einleiten heiße Sprengungsphase

Zerstörung „Hat Truss“, Perimeterwand, restliche Kernsäulen im Keller,

Schneidladungen auf 85, 75, 55, -3 bis 10 Stockwerk.

Sprengladungen zentral, in Millisekundenabstand, top-down

Phase 3

Präsent Feuertheorie propagieren: Im Fernsehen und Wissenschaft eigene Leute mit passender Erklärung loslaufen

lassen, Primärzeugenerfahrung überlagern/übergehen

vorbereitungsanalyse1
Vorbereitungsanalyse

OP WTC

Zugang zum Gebäude

WTC 7

Phase 1

Gefährdungsanalysen und Pläne auf Grund Einrichtung OEM 1997 bekannt.

Zugang zu diversen Stockwerken über dort untergebrachte Dienste und Regierungsinstitutionen,

die man unterwandern kann.

Genaueres bis heute auf Grund dieser Sachlage unbekannt.

prozessanalyse1
Prozessanalyse

OP WTC

Feuer, nicht Explosionen sind verantwortlich

WTC 7

Phase 1

Brandmeldetechnik ausschalten (System auf Testmodus schalten!)

Gebäude rechtzeitig evakuieren

Phase 2

Mit WTC 1, 2 Einsturz Brände entzünden. Möglichst Zielgenau die SEC-Stockwerke. Wasserzufuhr verhindern.

Löscharbeiten behindern,

Gebäude als unrettbar darstellen.

Sicherheitsperimeter um das Gebäude errichten. Brände möglichst lange dauern lassen.

Phase 3

Sprengungssequenz einleiten. Klassische „ControlledDemolition“ als „Implosion“,

Keller zuerst, strukturelle Besonderheit Gebäude ausnutzen, „Transfer-Truss“ 5 Stock zerschneiden.

Zündung in Millisekundenabstand, von unten nach oben laufend.

Begleitend: Erklärung parat halten.

Brennschnitt

durchf hrbarkeitsstudie
Durchführbarkeitsstudie

OP WTC

Geheimhaltung und offizielle Erklärung

WTC

  • Geheimhaltung
  • Möglichst wenig Wissende, „Need-to-know“-Prinzip
  • Arbeiten tarnen- durch Komplexität und Zersplitterung in einzelne Arbeitsschritte, deren Kern niemand mehr nachvollziehen kann.
  • Primärzeugen, die Schmutzarbeit wissentlich machen, aus Kreisen rekrutieren, die auf jeden Fall schweigen- oder erpresst werden können.
  • Anschließende Untersuchung dazu benutzen, herauszufinden, wer was weiß
  • Übergehen/„Cover-Up“ dieser Aussagen
  • Beseitigung möglicher Zeugen
  • Offizielle Erklärung
  • Medien und Einflüsterer liefern erste offizielle Erklärung: Flugzeuge + heiße Feuer durch Kerosin = führten zur Stahlschmelze, in Folge Einstürze, schon am 11.09.2001
  • Schnittstellenmanager besorgt Teil der offiziellen Erklärung, wird Tage nach dem Ereignis wissenschaftlich veröffentlicht.
  • Medien werden mit diesen Infos gefüttert.
  • Systematisches Auslassen aller Sprengungszeugen und Explosionsgeräuschen aus Berichterstattung in Folge
  • Evaluierung weiterer, möglicher Erklärungen von Beginn an, die im Laufe der Zeit präsentiert werden. „Pancake“. „Piledriver“. „Truss Failure“. „Core Failure“. Sofern Schmelzen des Metalls in Frage gestellt wird, alternative Erklärung aufbringen und echte Schmelzung leugnen.
  • Ermittlung wird durch das NIST geführt. Ein Schnittstellenmanager Leiter dieser Organisation. Beteiligte Wissenschaftler gleichzeitig Nanothermit-Experten.
  • Ergebnisse stehen von vorn herein fest. Aufgabenbeschreibung limitieren. Explosive Ansatzerklärung wird unterbunden. Echte Beweise vernichten, statt dessen Computermodelle. Nur die Manager wissen um die falschen Ansätze und Wahrheitsverbiegungen im Report- der Rest weiß davon nichts, wer nachfragt, wird arbeitstechnisch kaltgestellt.
projektstrukturplan
Projektstrukturplan

OP WTC

What to do-Liste

WTC

Sprengung

Sabotage

Leasing

Preparedness

  • Beschaffung Sprengmaterial, 50 Mio. Dollar
  • Präparierung Kernsäulen, Hat Truss, Perimeter-Wand
  • Geschätzte Zeit: 25 Mannwochen.
  • 5 Geschosse + Einschlagzone
  • Info: Keine Rücksicht auf herkömmliche Faktoren wie Sicherheit, Kosten, Effizienz. Einziges, hartes Kriterium: Überdimensionierung, um Zerstörung in jedem Fall zu gewährleisten.
  • Präparierung Fahrstühle,
  • Sicherheitscentren,
  • Sprinkler
  • Brandmeldetechnik
  • Geschätzte Zeit: 4 Mannwochen
  • Übergabe Gebäude rechtzeitig genug veranlassen
  • Meilensteine: Ausschreibung Mitte Oktober, Vergabe: Frühjahr 2001
  • Übergabe möglichst bis 4 Wochen vor Termin fertig- Übergabezeit als Fenster zu heißer Vorbereitung „Sprengung“, „Sabotage“
  • Keine eigene Planungs- oder Durchführungszeit, nur Sicherstellung „richtiger“ Pächter
  • Ansetzen einer Übung „FEMA TRIPOD“, Biologische Kampfstoffe, am 12.09.2001, FEMA-Einsatzteams vor Ort, Notkommandozentrale am Pier
  • Zeitgleiche Sicherheitskonferenz der UN, mehr als 100 zusätzliche Secret Service Agenten in NY, die nach Evakuierung WTC 7 bei Räumung WTC 1 + 2 „helfen“
  • Keine eigene Planung- oder Durchführungszeit, nur Sicherstellung administrativer Anordnungen