calcitonin in der klinischen routine n.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Calcitonin in der klinischen Routine PowerPoint Presentation
Download Presentation
Calcitonin in der klinischen Routine

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 28

Calcitonin in der klinischen Routine - PowerPoint PPT Presentation


  • 118 Views
  • Uploaded on

Calcitonin in der klinischen Routine. M. Zimny. Calcitonin (Polypeptid mit 32 Aminosäuren) . nachweisbar bei Wirbeltieren bei Säugetieren Produktion in den C-Zellen der Schilddrüse entdeckt 1962 von Copp als “hormone in search of a function”

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'Calcitonin in der klinischen Routine' - anevay


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
slide2

Calcitonin (Polypeptid mit 32 Aminosäuren)

  • nachweisbar bei Wirbeltieren
  • bei Säugetieren Produktion in den C-Zellen der Schilddrüse
  • entdeckt 1962 von Copp als “hormone in search of a function”
  • hemmt Osteoklasten, fördert die Einlagerung von Calciumphosphat in das Osteoid, Anstieg im Serum nach Calcium-load
  • physiologische Bedeutung beim Menschen und Säugetieren unklar (normale Ca++-Konzentration ohne messbare Calcitoninspiegel, kann erhöhte Ca++-werte bei HPT nicht verhindern)
slide3

Calcitonin

  • HWZ im Serum 4,5h - 26h, Ardoillou 1970
  • verlängerte HWZ bei Leber-, Pankreas-, Niereninsuffizienz (Henriksen 2000)
  • im Blut nachweisbar hCT-Monomere, Dimere, Vorstufen und Abbauprodukte
  • Analyse der Monomere über “Sandwich-Assay” (IRMA, z.B. Medipan Calcitonin magnum) unter Verwendung monoklonaler AK - keine Kreuzreaktivität mit Calcitonin anderer Spezies (Lachs)
slide4

Calcitonin - (Prä)-Analytik

  • Abnahme in Serumröhrchen
  • nach Geringung zentrifugieren
  • - bis zur Analyse bei -20° einfrieren
  • Zugabe des Signal-AK (125J)
  • Inkubation > 18h
  • Zugabe des Capture-AK (kalt)
  • Inkubation 2h
  • Zugabe Magnet-Immunosorbents
  • Magnettrennung
  • Messung
slide5

Epitop II

Epitop I

Tracer (125J-monokl.

Maus-AK)

Antiserum

(polyklonaler Kaninchen AK)

hTC

Immunosorbent (Magnetpartikel)

  • High dose hook > 100000 pg/ml
  • funkt. Assay-Sensitivität = 1,5 pg/ml
  • Normwerte : f < 10 pg/ml m < 15 pg/ml

f < 2,9 pmol/l m < 4,35 pmol/l

slide6

Calcitonin

  • Erhöht bei C-Zell-Proliferation (CCH, MTC)
  • paraneoplastische Erhöhung bei BC, seltener Mamma-Ca, Magen-Ca
  • verlängerte HWZ bei Niereninsuffizienz, Leberinsuffizienz
  • erhöhte Werte unter Protonenpumpeninhibitoren
  • erhöhte basale und stimulierte Calcitonin-Spiegel bei Pseudohypoparathyreoidismus
slide7

Pentragastrin-Stimulations-Test

  • langsame i.v. Injektion von 0,5µg / kgKG Pentagastrin (Peptavlon®, SERB S.A. Paris, Frankreich)
  • Blutentnahme bei 0, 2, 5, 10 min

pathologisch: Anstieg > 100 pg/ml

grenzwertig: Anstieg 30 - 100 pg/ml

negativ: Anstieg < 30 pg/ml

NW: Übelkeit/Erbrechen, Magenschmerzen, sternaler Druck...

Probleme: Verfügbarkeit, Finanzierung,

slide9

Alternativen?

Omeprazol (2x20 mg über 4 Tage)

  • Omeprazol stimuliert endogene Gastrinsekretion
  • Gastrinstimulus sehr variabel, Calcitoninanstieg niedriger als unter Pentagastrin, Trennschärfe schlechter als bei Pentagastrintest (Vitale 2002 Clin Chem).

Calciuminfusion (ca. 3mg/kg/4h)

Whiskey (Dosierung unbekannt)

  • geringerer Calcitonin-Anstieg als nach Pentagastrin(Emmertsen 1980)
slide12

Hintergrund

  • Operation einziger curativer Ansatz bei medullärem Schilddrüsenkarzinom
  • Tumorstadium entscheidender prognostischer Faktor (I = 100%, II = 90%, III = 87%, IV = 56% 5- Jahresüberlebensrate (Kebebew Cancer 2000)
  • LK-Metastasen häufig schon bei Tumoren < 1cm (33-67%, Scollo JCEM 2003)
  • biochemische Heilung bei N0 100%, vs. 33% bei N1 (Gimm 1998)
slide14

Ergebnisse Calcitonin-Screening

Autor Jahr CT Cutoff (pg/ml) MTC

Pacini 1994 8/1385 20 8/8

Vierhapper 1997 72/1062 5 6/72

Niccoli 1997 34/1167 10 14/34

Karanakis 2004 28/414 10 1/28

Pacini 2004 47/10864 20 44/47

Constante 2007 ?/5817 15/?

Hanau 2007 885/21928 10 28/369

basal CT  : 0,4 - 6,9%

MTC bei basal CT  : 3,5 - 100%

MTC im Kollektiv : 0,13 - 1,2%

slide25

Autoimmunthyreoiditis - Calcitonin

  • 1 MTC bei 568 Pat. Mit AIT ohne Knoten (Schütz 2006)
slide26

Prävalenz AIT bei Patienten mit MTC

Prävalenz AIT im Geasmtkollektiv

slide27

Zusammenfassung

  • MTC ist selten
  • Calcitonin-Screening ist sensitiv, entdeckt MTC im frühen, pot. curablen Stadium
  • prädiktiver Wert für basales / stimuliertes Calcitonin limitiert (PPV 4-67%)
  • sichere Unterscheidung MTC / CCH gelingt nicht
  • 20% AIT bei MTC vs.12-16% im Gesamtkollektiv
  • kein Zusammenhang CT und TPO-AK
  • CCH bei Frauen selten