wandel der erwerbsstruktur n.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Wandel der Erwerbsstruktur PowerPoint Presentation
Download Presentation
Wandel der Erwerbsstruktur

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 14

Wandel der Erwerbsstruktur - PowerPoint PPT Presentation


  • 353 Views
  • Uploaded on

Wandel der Erwerbsstruktur. Erwerbsstrukturen: In welchen Sektoren der Wirtschaft arbeiten Menschen? Wie hoch sind Erwerbsquoten, von Männer/ Frauen, älteren jüngeren Arbeitnehmern? + Veränderung

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'Wandel der Erwerbsstruktur' - alaula


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
wandel der erwerbsstruktur
Wandel der Erwerbsstruktur
  • Erwerbsstrukturen: In welchen Sektoren der Wirtschaft arbeiten Menschen?
  • Wie hoch sind Erwerbsquoten, von Männer/ Frauen, älteren jüngeren Arbeitnehmern? + Veränderung
  • Bedingungen, unter denen gearbeitet wird: Voll- oder teilzeit, in sozialversicherungspflichtigen „Normalarbeitsverhältnissen“ oder in prekären Jobs? + Veränderung.
1 tertiarisierung
1. Tertiarisierung
  • Modernisierungstheorie über Entwicklung von Gesellschaften
  • Dominanz jeweils unterschiedlicher Sektoren der Wirtschaft
  • von Agrargesellschaft, zu Industrie- und Dienstleistungsgesellschaft
sektoraler wandel
Sektoraler Wandel:
  • Dominanz Landwirtschaft + Fischerei, Mehrzahl Erwerbstätiger arbeitet in primärem Sektor
  • Dominanz Produktionssektor, Erzeugung dinglicher Güter in Handwerk und Industrie Erwerbstätige arbeiten v.a. im sekundären Sektor
slide4
Dominanz Dienstleistungssektor; Dienstleistungen=Tätigkeiten, die nicht unmittelbar Güter erzeugen: beraten, forschen, verwalten, pflegen. Mittelbare Unterstützung der Güterproduktion
von der industrie zur dienstleistungsgesellschaft
Von der Industrie- zur Dienstleistungsgesellschaft
  • Verlagerugn der Tätigkeiten Erwerbstätiger zu Dienstleistungen.
  • Weitreichende Folgen: Bedarf qualifizierter Arbeitskräfte wächst, Wissen und eigenständiges Arbeiten wird wichtiger, nicht Maschine gibt Tempo vorEntstandardisierung der Arbeitsformen und -zeiten
wandel
Wandel
  • Typisch Industriegesellschaft: Fabrik, männliche Erwerbsarbeit, blue collar
  • typisch Dienstleistungsgesellschaft: Büro, verstärkte Beschäftigung v. Frauen, flexible Arbeitsformen, nicht Maschine diktiert, white collar
  • Folgenreich für die Analyse der Schichtstruktur: In Dienstleistungsgesellschaft überwiegen Angestellte, nicht Arbeiter
tertiarisierung
Tertiarisierung
  • = frühe Modernisierungstheorie:
  • Erklärung der Entwicklungsdynamik von Gesellschaften
  • Einteilung in Wirtschaftssektoren von Alan Fisher 1935
  • Jean Fourastier,1949, Theorie der Verschiebung der Sektoren, aber weitausmehr
  • Kombination von technologischer Entwicklung, Rationalisierung und einer Theorie über die Entwicklung des Bedarfs
fourastier tertiarisierung
Fourastier: Tertiarisierung
  • Produktivitätssteigerung primärer Sektor - Sinkender Bedarf Arbeitskrafte - Sättigung an Nachfrage Nahrungsmittel -
  • Expansion Nachfrage nach dringlichen Produkten - handwerklicher/ industrieller Sektor wächst - Strom Arbeitskräfte fließt in Industrie - Rationalisierung/ Produktivitätssteigerung - Nachfrage nach dringlichen Gütern erfüllt -
  • Expansion Nachfrage Dienstleistungen - Sektor wächst - Strom AK in tertiären Sektor - wenig Rationalisierung - Keine Sättigungsgrenze = Dienstleistungssektor nehme Beschäftigte auf
die gro e hoffnung des 20 jh
„Die große Hoffnung“ des 20 Jh.
  • Lösung des Problems der Arbeitslosigkeit
  • darüber hinaus: leichtere Arbeits- und Lebensbedingungen
  • postindustrielle Gesellschaft Daniel Bell, Alain Tourain
beteiligung am erwerbsleben
Beteiligung am Erwerbsleben
  • Langfristige Entwicklung d. Erwerbsbeteiligung Abb 6.2: Zunahme Erwerbspersonen, Ausweitung Beschäftigung, Zuwachs nur im Dienstleistungsbereich
  • Dennoch Stagnation der Erwerbstätigenquote= Anteil Erwerbstätiger sinkt
  • Gründe: Ruhestand vorverlagert, Frauen zunehmend auf Arbeitsmarkt, schlechte AM-chancen, Zuwanderung Personen mit schlechten AM-chancen
expansion der erwerbs t tigen quoten
Expansion der Erwerbs(tätigen)quoten
  • v.a. durch vermehrte Erwerbsbeteiligung Frauen
  • Stagnation der Erwerbsquote bei Männern
  • Frauenerwerbstätigkeit meist Teilzeit
entwicklung arbeitslosigkeit
Entwicklung Arbeitslosigkeit
  • Seit 1973 Anstieg Arbeitslosigkeit und Massenarbeitslosigkeit
  • In Rezensionen Abbau Arbeitsplätze - Ausgleich durch neue Arbeitsplätze
  • mehr Arbeitsplätze wurden geschaffen als verloren gingen
  • Dennoch AL wegen Zustrom neuer Arbeitssuchender
  • Steigende Nachfrage: Frauen, geburtenstarke Jahrgänge, Zuwanderung
klausurfragen zum ben
Klausurfragen zum Üben
  • Beschreiben Sie bitte die Entwicklung der Ein-kommensverteilung und Armut in Deutschland unter Berücksichtigung internationaler Vergleiche. Gehen Sie bes. auf Armut von Kinder und Familien ein
  • Legen Sie die Theorie der Ungleichheit von Bourdieu dar. Welche zentralen Begriffe enthält sie?
  • Antworten abgeben in Tutorien, andere Studierende bei mir 11.1.06,
  • Rückmeldung 18.1.