Niedersächsische Akademie für Brand- und Katastrophenschutz - PowerPoint PPT Presentation

slide1 n.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Niedersächsische Akademie für Brand- und Katastrophenschutz PowerPoint Presentation
Download Presentation
Niedersächsische Akademie für Brand- und Katastrophenschutz

play fullscreen
1 / 26
Niedersächsische Akademie für Brand- und Katastrophenschutz
251 Views
Download Presentation
adonica
Download Presentation

Niedersächsische Akademie für Brand- und Katastrophenschutz

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript

  1. Niedersächsische Akademie für Brand- und Katastrophenschutz Präsentation zum Lehrgang Truppmannausbildung Teil 1

  2. Verordnung gemäß § 36 NBrandSchG FeuerwehrverordnungFwVO Satzungfür die Freiwillige FeuerwehrderGemeinde ErlassdesMinisteriums für Inneres und Sport Niedersächsisches Brandschutzgesetz (NBrandSchG) Rechts- und Verwaltungsvorschriften FwDV 3 Feuerwehrdienstvorschrift Einheiten im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz Feuerwehr-UnfallkasseNiedersachsen Unfallverhütungs-vorschrift Feuerwehren Seite 1

  3. Aufgaben der Gemeinden Abwehrender Brandschutz und Hilfeleistung • den örtlichen Verhältnissen entsprechend leistungsfähige Feuerwehr aufstellen, ausrüsten, unterhalten und einsetzen • für Aus- und Fortbildung sorgen • erforderliche Anlagen, Mittel und Geräte bereit halten • Alarm- und Einsatzpläne aufstellen • Alarmübungen durchführen • Nachbarschaftshilfe auf Ersuchen leisten Seite 2

  4. Freiwillige (FF) Berufs- (BF) Feuerwehr Pflicht- (PF) Werk- (WF) Abwehr von Gefahren Arten der Feuerwehren Seite 3

  5. Stellv. Orts- brandmeister/ in Stellv. Abschnitts- Leiter/ in Regierungs- brandmeister/ in Abschnittsleiter/ in Orts-brandmeister/ in Stellv. Stadt- bzw. Gemeinde-brandmeister/ in Stellv. Kreis-bandmeister/ in Kreisbandmeister/ in Gemeindebrandmeister/ in In kreisfreier Stadt ohne Berufsfeuerwehr Stadt- bzw. Gemeinde-brandmeister/ in Funktionsabzeichen Gemeinde Abschnitt/ Landkreis/ Kreisfreie Stadt Aufsichtsbereich des Nds. Ministeriums für Inneres und Sport angesiedelt im Bereich einer Polizei- direktion Seite 4

  6. Rechte eines Feuerwehrmitgliedes Versicherungsschutz Ein- und Austritt ?§? Dienst- und Schutzkleidung Lohnfortzahlung, Verdienstausfallersatz Ersatz von Sach- und Vermögensschäden Vorschlagsrecht für die Beisitzer des Ortskommandos Anhörung bei Bestellung der Führer taktischer Einheiten Freistellung zum Einsatz und Wiederherstellung privater Arbeitsfähigkeit Vorschlagsrecht zur Wahl des Ortsbrandmeisters / der Ortsbrandmeisterin Inanspruchnahme von Wege- + Sonderrechten nach StVO bei hoheitlichen Aufgaben (?) Seite 5

  7. Pflichten eines Feuerwehrmitgliedes Kameradschaftliches Verhalten !§! Weisungen Vorgesetzter befolgen Ansehen der Feuerwehr nicht schädigen Teilnahme am Einsatz- und Ausbildungsdienst Gewissenhafte Ausführung übertragener Aufgaben Pflege der Dienstkleidung, Ausrüstungsgegenstände, Geräte Beachtung der Ausbildungs- und Unfallverhütungsvorschriften Seite 6

  8. Voraussetzungen für einen Verbrennungsvorgang Seite 7

  9. Einteilung brennbarer Stoffe in Brandklassen Seite 8

  10. Vorrangige Eignung der Löschmittel Seite 9

  11. Löschwasserversorgung Zentrale Wasserversorgung Unabhängige Löschwasserversorgung unerschöpflich erschöpflich Seite 10

  12. Überflurhydrant Überflurhydrant mit Fallmantel Unterflurhydrant Hydrant Zentrale Wasserversorgung Seite 11

  13. Unabhängige Löschwasserversorgung Erschöpflich Unerschöpflich Natürliche offene Gewässer (Flüsse, Seen, ...) Löschwasserteiche Unterirdische Löschwasser-behälter Künstliche offene Gewässer (Kanäle, Hafenbecken, Talsperren, ...) Behelfslöschwasserbehälter Löschwasserbrunnen Sonstige für Löschwasser-entnahme geeignete Behälter Seite 12

  14. Unterflurhydrant Offenes Gewässer Löschwasserbehälter Löschwasserbrunnen für Saugbetrieb Löschwasserbrunnen mit Tiefpumpe H 100 12,5 6,5 Hinweisschilder für Löschwasserentnahmestellen Seite 13

  15. Einteilung von Feuerwehrfahrzeugen 1. Feuerlöschfahrzeuge 2. Hubrettungsfahrzeuge 3. Rüst- und Gerätefahrzeuge 4. Krankenkraftwagen der Fw 5. Gerätewagen Gefahrgut 6. Einsatzleitfahrzeuge 7. Mannschaftstransportfahrzeuge 8. Nachschubfahrzeuge 9. Sonstige spezielle Fahrzeuge der Feuerwehr Seite 14

  16. Einteilung von Löschfahrzeugennach Norm und technischer Weisung 1. Feuerlöschfahrzeuge Löschgruppenfahrzeuge LF 8, (H)LF 10 (H)LF 20, LF 20 KatS Tragkraftspritzenfahrzeuge TSF, TSF-W Tanklöschfahrzeuge TLF 2000, TLF 3000TLF 4000 Seite 15

  17. Tragkraftspritzenfahrzeuge TSF, TSF-W TSF - Staffelbesatzung - Steckleiter, 4-teilig - 4 Handfunkgeräte 2m - 4 PA - Kastenwagen oderFahrgestell mit Doppelkabine - Beladung für eine Löschgruppe TSF - W - Staffelbesatzung - Steckleiter, 4-teilig - 4 PA - 4 Handfunkgeräte 2m - Mannschafts- und Geräteraum getrennt - Beladung für eine Löschgruppe - 500 l Löschwasser Seite 16

  18. LF 8 - Gruppenbesatzung - Steckleiter, 4-teilig - TS 8/8 LF 10 - Gruppenbesatzung - Steckleiter, 4-teilig - 1200 l Löschwasser LF 20 KatS - Gruppenbesatzung - Feuerlöschkreiselpumpe - Steckleiter, 4-teilig - eingeschobene PFPN - Schiebleiter, 3-teilig - Beladung für 2 Lösch Grp. LF 20/ HLF 20 - Gruppenbesatzung - 2000/ 1600 l Löschwasser - Schiebleiter, 3-teilig - fahrbare Schlauchhaspel - Steckleiter, 4-teilig Löschgruppenfahrzeuge LF 8, LF 10, LF 20 KatS, (H)LF 20 Seite 17

  19. TLF 3000 - Truppbesatzung - 3000 l Löschwasser TLF 2000 - Truppbesatzung - 2000 l Löschwasser TLF 4000 - Truppbesatzung -Schaum-Wasser-Werfer - 4000 l Löschwasser auf dem Dach - 500 l Schaummittel Tanklöschfahrzeuge TLF 2000, TLF 3000, TLF 4000 Seite 18

  20. Norm- bzw. Kurzbezeichnung LF 20 / 16 Löschwasserbehälter mit einem nutzbaren Inhalt von 1600 Liter Feuerlöschkreiselpumpe mit2000 l/min Förderstrom bei 10 bar Ausgangsdruck (FPN 10/2000) Löschgruppenfahrzeug Besatzung 1 / 8 Seite 19

  21. Besatzungsstärke und Sitzordnung Truppbesatzung Sitzordnung Tanklöschfahrzeuge Rüst- und Gerätewagen Hubrettungsfahrzeuge Schlauchwagen Staffelbesatzung Tragkraftspritzenfahrzeuge Tanklöschfahrzeug TLF 16/25 Gruppenbesatzung Löschgruppenfahrzeuge Seite 20

  22. Darstellung eines Einsatzes mit Bereitstellung Seite 21

  23. Dreiteilung des Löschangriffs Seite 22

  24. Antreteordnung nach den Kommandos „Absitzen!“ und „Gefahr – Alle sofort zurück!“ Seite 22

  25. Angstreaktion Atemgifte Einsturz Gefahren für Menschen Tiere Umwelt Sachwerte Ausbreitung Elektrizität Atomare Strahlung Explosion Erkrankung/ Verletzung Chemische/ Stoffe Gefahren der Einsatzstelle AAAA C EEEE Seite 23

  26. Persönliche Schutzausrüstung • Feuerwehr- • Schutzkleidung • Warnwirkung • Wärmeschutz • Nässeschutz • Feuerwehrhelm • mit Nackenschutz • nachleuchtend • Nackenleder • Reflexstreifen • Feuerwehr- • Schutzhandschuhe • Stulpen • Pulsschutz • aus Vollrindleder • Feuerwehr- • Sicherheitsschuhwerk • Zehenschutzkappe • durchtrittsichere Sohle • Gummi oder Leder Seite 24