slide1 n.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Eis PowerPoint Presentation
Download Presentation
Eis

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 14

Eis - PowerPoint PPT Presentation


  • 184 Views
  • Uploaded on

Eis. Wasserstoffbrücken !!. Eis auf Teilchenebene. In Eis geht jedes Wassermolekül die maximale Anzahl Wasserstoffbrücken ein. H: weiss, O: rot Wasserstoffbrücken: gelb. Bild von www.cup.uni-muenchen.de. Eis auf Teilchenebene. In den Hohlräumen können Moleküle eingeschlossen werden.

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'Eis' - abel


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
slide1

Eis

Wasserstoffbrücken !!

eis auf teilchenebene
Eis auf Teilchenebene

In Eis geht jedes Wassermolekül die maximale Anzahl Wasserstoffbrücken ein.

H: weiss, O: rot

Wasserstoffbrücken: gelb

Bild von www.cup.uni-muenchen.de

eis auf teilchenebene1
Eis auf Teilchenebene

In den Hohlräumen können Moleküle eingeschlossen werden.

So findet man klimarelevante Gase in Eis eingeschlossen

Bild von www.cup.uni-muenchen.de

simulation von schmelzendem eis url http www organische chemie ch chemie 2008jan eissschmelze shtm
Simulation von schmelzendem Eis(URL: http://www.organische-chemie.ch/chemie/2008jan/eissschmelze.shtm)

Mit einem Laserpuls wird viel Energie zugeführt. Das Eis schmilzt.

fl ssiges wasser
Flüssiges Wasser

Es bilden sich „Cluster“, d.h. kleine (aus 10-1000 Molekülen aufgebaute) Verbände mit Eisstruktur. In den Clustern gehen die Wassermoleküle 4 Wasserstoffbrücken ein.

Zwischen benachbarten Clustern und ungeordneten Regionen wirken Dipol-Dipol-Kräfte.

Bei höherer Temperatur sind weniger Cluster vorhanden.

anomalie des wassers
Anomalie des Wassers

http://www.chemie-master.de/lex/begriffe/img/gewaesser.jpg

eisberg
Eisberg

Die Dichte von Eis beträgt 0.920 kg/L, die von Meerwasser 1.025 kg/L.

Also müssen sich 90 Prozent des Volumens der Eisberge unter der Wasseroberfläche befinden.

Bild: Fotomontage!

Bild: www.dadalos-d.org

eisberg1
Eisberg

Ein Tafeleisberg entsteht, wenn Schelfeis abbricht.

Bild von Wikipedia

pancake ice
Pancake Ice

Bild links: http://www.ice-glaces.ec.gc.ca

Bild rechts http://www.csam.montclair.edu/earth/eesweb/brachfeld/NBP0101.html

eis ist ein klimaarchiv
Eis ist ein Klimaarchiv

Die Eisbohrkerne stammen aus Grönland (Inlandeis) und aus der Antarktis.

Analysen der im Eis eingeschlossenen Gasen lassen Änderungen Konzentrationen klimarelevanter Stoffe über kurze (1000 Jahre) und lange (800'000 Jahre) Zeitperioden verfolgen.

Bild oben: FAZ, unten: Uni Bern

schnee
Schnee

Wilson A. Bentley

"Under the microscope, I found that snowflakes were miracles of beauty; and it seemed a shame that this beauty should not be seen and appreciated by others. Every crystal was a masterpiece of design and no one design was ever repeated., When a snowflake melted, that design was forever lost. Just that much beauty was gone, without leaving any record behind."

Wilson "Snowflake" Bentley 1925

Bild von http://snowflakebentley.com/

schnee1
Schnee

http://www.its.caltech.edu/~atomic/snowcrystals/movies/movie3a.gif

Bild von http://snowflakebentley.com/