Hochwasserrisikomanagement-
Sponsored Links
This presentation is the property of its rightful owner.
1 / 19

Hochwasserrisikomanagement- Richtlinie allgemeine Anforderungen PowerPoint PPT Presentation


  • 65 Views
  • Uploaded on
  • Presentation posted in: General

Hochwasserrisikomanagement- Richtlinie allgemeine Anforderungen Vortrag auf der Sitzung der Lern- und Aktionsallianz Wandse am 20.10.2010 Dipl.-Ing. Klaus Kluge . Gesetzliche Grundlagen. Hochwasserrisikomanagementrichtlinie (EG-HWRM RL), 2007 Wasserhaushaltsgesetz (WHG), 2010.

Download Presentation

Hochwasserrisikomanagement- Richtlinie allgemeine Anforderungen

An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Presentation Transcript


Hochwasserrisikomanagement-Richtlinie

allgemeine Anforderungen

Vortrag auf der Sitzung der Lern- und Aktionsallianz Wandse am 20.10.2010

Dipl.-Ing. Klaus Kluge


Gesetzliche Grundlagen

  • Hochwasserrisikomanagementrichtlinie (EG-HWRM RL), 2007

  • Wasserhaushaltsgesetz (WHG), 2010


Flussgebietseinheiten (FGE)


Flussgebietsgemeinschaft Elbe FGG


Koordinierungsräume der FGE Elbe


Zuständige Institutionen


Hochwasserrichtlinie: 3-Stufen der Umsetzung


Hochwasserrichtlinie: Querschnittsthemen


Vorläufige Bewertung

  • Festlegung der Gebiete, in denen ein potentielles signifikantesHW Risiko besteht (Risikogebiete) bis 31.3.2011

  • aufgrund verfügbarer oder leicht abzuleitender Informationen

  • Berücksichtigung zukünftiger Entwicklungen


Vorläufige Bewertung: Definition Signifikanz


Vorläufige Bewertung: Definition Risiko

  • Schutzgüter:

  • menschl. Gesundheit

  • natürliche Umwelt

  • Wirtschaft

  • Kulturgüter


Vorläufige Bewertung: Binnenbereich

Ermittlung der Risikogebiete im Binnenbereich

  • Vorauswahl gefährdeter Bereiche auf Basis der Gewässerliste

  • Darstellung, der bei einem HQ 200 überschwemmten Flächen

  • Verschneidung der Flächen mit GIS Daten

    • Landnutzung (Einwohner, Wirtschaft)

    • IVU-Anlagen, Schutzgebiete (Umwelt)

    • Kulturerbestätten (Kultur)


Vorläufige Bewertung: Tideelbebereich

Ermittlung der Risikogebiete im Tideelbebereich

  • Gebiete auf Basis der Karte der Tiefliegenden Gebiete

  • der variierende Bemessungswasserstand (7,00-7,50 m) wird in die Fläche gespiegelt

  • physikalische Grenzen hinsichtlich des Wasservolumens werden nicht berücksichtigt


2. Stufe: Gefahren- und Risikokarten

  • Erstellung von Hochwassergefahrenkarten und Hochwasserrisikokarten bis Ende 2013 für die ermittelten Risikogebiete

  • 3 Szenarien:

    • HW mit hoher Wahrscheinlichkeit (HQ 10)

    • Hochwasser mit mittlerer Wahrscheinlichkeit (HQ 100)

    • Hochwasser mit niedriger Wahrscheinlichkeit/ Extremereignisse


Gefahrenkarte

nach LAWA


Risikokarte

nach LAWA


3. Stufe: Hochwasserrisikomanagementplan HWRMP

Aufstellung von Plänen für die Risikogebiete bis Ende 2015

  • Festlegen von angemessenen Zielen

  • Auswahl geeigneter Maßnahmen

  • Beschreibung der Umsetzung in sinnvollen Schritten; Maßnahmenbenennung für überschaubaren Zeitrahmen

  • Derzeit kein Maßnahmencontrolling wie bei der WRRL


Hochwasserrisikomanagementplan


Hochwasserrichtlinie: Zusammenfassung


  • Login