Grundz ge des verwaltungsrechts
Download
1 / 8

Grundz ge des Verwaltungsrechts - PowerPoint PPT Presentation


  • 100 Views
  • Uploaded on

Grundzüge des Verwaltungsrechts. Wie komme ich bei Verwaltungsverfahren zu meinem Recht?. Beispiele für Verwaltungsakte. Anweisung eines Vollzugspolizisten Bußgeldbescheid Baugenehmigung Gebührenbescheid Erteilung/Entzug einer Erlaubnis Vergabe einer Zulassung Immatrikulation

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'Grundz ge des Verwaltungsrechts' - villette


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
Grundz ge des verwaltungsrechts

Grundzüge des Verwaltungsrechts

Wie komme ich bei Verwaltungsverfahren zu meinem Recht?


Beispiele f r verwaltungsakte
Beispiele für Verwaltungsakte

  • Anweisung eines Vollzugspolizisten

  • Bußgeldbescheid

  • Baugenehmigung

  • Gebührenbescheid

  • Erteilung/Entzug einer Erlaubnis

  • Vergabe einer Zulassung

  • Immatrikulation

  • „BAFöG“-Bescheid


Öffentliches Recht

Materiell öffentlich-rechtliche Sachverhalte Frage, ob Genehmigungen/Verfügungen/Versagungen/Verbote/Eintragungen rechtmäßig sind nach dem BauR/PolizeiR/GewR/PatR… (Normen: BauGB, GastG, TierSchG, WaffG, BHO, AufenthG, PatG…)

Formell VerwaltungsverfahrenFrage, ob das Verwaltungsverfahren rechtmäßig ist, also: Anhörung, Zustellung, Untersuchung von Amts wegen, Akteneinsicht, Fristen, Wiedereinsetzung in den vorigen Stand, Bekanntgabe, Begründung, Rechtsbehelfsbelehrung (Normen: VwVfG, aber auch die speziellen Gesetze s.o.)

Prozessual Gerichtliche Überprüfung Frage, ob der öffentlich-rechtliche Sachverhalt formell und materiell rechtmäßig ist! (Normen: VwGO, GVG…)


° fristgerecht

* mit Rechtsbehelfsbelehrung

Verwaltungsakt, Widerspruch, Klage

A.1. B will ein Haus bauen und beantragt dies bei der Behörde 2. er erhält keine Baugenehmigung, sondern ablehnenden Bescheid* 3. B erhebt Widerspruch° gegen den ablehnenden Bescheid 4. Behörde erlässt Widerspruchsbescheid*

B. B klagt° vor dem Verwaltungsgericht: Er will die Behörde gerichtlich verpflichten lassen, ihm die Baugenehmigung zu erteilen!

Verpflichtung

A. 1. F wird die Fahrerlaubnis entzogen 2. er wehrt° sich bei der Behörde gegen die Entziehung 3. er erhält einen Widerspruchsbescheid

B. F klagt° vor dem Verwaltungsgericht: Er will, dass das Gericht die Entziehung der Fahrerlaubnis aufhebt!

Anfechtung

A. G wird auf einer Versammlung von der Polizei brutal niedergeschlagen.

B. Er klagt vor dem Verwaltungsgericht: Er will festgestellt haben, dass das Handeln der Polizei rechtswidrig war!

Feststellung


Vor welchem Gericht wird geklagt?

Wiederholung: Die zuständige Gerichtsbarkeit wird nach Rechtsgebiet ermittelt. Es gibt …

  • Verwaltungsgerichte,

  • Sozialgerichte,

  • Finanzgerichte u. a.

Auch hier:Instanzenzug= Die Entscheidung des niedrigeren Gerichts wird von dem höheren Gericht überprüft

Über öffentlich-rechtliche Streitigkeiten entscheiden die …

  • Verwaltungsgerichte,

  • Oberverwaltungsgerichte (Bautzen [SN]) und

  • das Bundesverwaltungsgericht (Leipzig)


Beispiel

Erlangung von technischen Schutzrechten:

Wie wird ein Patent erteilt?

→ durch Beschluss des Deutschen Patent- und Markenamtes (Verwaltungsakt).

oder

→ auf Beschwerde durch das Patentgericht (richterlicher Akt)!


Wie wendet man sich gegen ein patent
Wie wendet man sich gegen ein Patent?

  • Gegen die Patenterteilung kann man beim DPMA innerhalb von

  • 3 Monaten nach Veröffentlichung schriftlich einen mit Tatsachen

  • begründeten Einspruch einlegen.

  • →Das DPMA kann hierauf das Patent aufrechterhalten oder widerrufen.

  • → Gegen den Widerruf kann der Erfinder Beschwerde vor dem Patentgericht erheben.

  • Außerdem kann nach Ablauf der Einspruchsfrist beim Bundes-patentgericht schriftlich eine Nichtigkeitsklage (fristungebunden) gegen das Patent erhoben werden.


Besonderheit des patentrechts

Zweispurigkeit

1. Der Patentverletzungsstreit zwischen Privaten, LG.

2. Nichtigerklärung des Patents, BPatG, Öffentlich rechtlicher Natur

Patentverletzungsstreit

Zivilkammer des Landgerichts immer zuständig, konzentriert auf einzelne Gerichte, Gericht ist an den Bestand des Patents gebunden und kann niemals die Nichtigkeit feststellen.

Welches ist wohl das wichtigste Beweismittel in der Patentstreitigkeit?

der Sachverständigenbeweis, Folge: erhebliche Kosten

Möglichst Vergleich im außergerichtlichen Verfahren

Worauf kann man klagen?

Unterlassen, Schadensersatz, Entschädigungspflicht, Auskunft, Rechnungslegung, etc.

Nichtigerklärung des Patents, BPatG

Öffentlich rechtlicher Natur

Besonderheit des Patentrechts


ad