Med x change
This presentation is the property of its rightful owner.
Sponsored Links
1 / 10

med X change PowerPoint PPT Presentation


  • 81 Views
  • Uploaded on
  • Presentation posted in: General

med X change. Patientenzentriertes Datenmanagement von entscheidungsrelevanten medizinischen Daten, Dokumenten und Informationen in Echtzeit Dr. J. Kell MedXchange CEO 18. Mai 2006. Healthcare Service Provider. Healthcare Service Provider Plattform: Real-Time und Open standards.

Download Presentation

med X change

An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Presentation Transcript


Med x change

medXchange

Patientenzentriertes Datenmanagement von entscheidungsrelevanten medizinischen Daten, Dokumenten und Informationen in Echtzeit

Dr. J. Kell

MedXchange CEO

18. Mai 2006


Med x change

Healthcare

Service

Provider

Healthcare Service Provider Plattform:Real-Time und Open standards

SpitalInformationssysteme

PharmaInformationssysteme

LaborBerichte

MedizinischeDaten

PraxisSysteme

KlinikSpezialisten

Input

Input

Output

Output

KrankheitsVerlauf

GesundheitsProfil

MedikamentenListe

Elektronische Patientendokumentation

ElektronischesRezept


Patientenzentriertes dossier datentransfer via asas bekannt als hin

Zweite Meinung

Klinik

Elektronische Patientendokumentation

Patientenzentriertes Dossier Datentransfer via ASAS, bekannt als HIN

Praxisarzt

Belegarzt

Spezialist

Klinik

Apotheke

Labor


Das mehrsprachige iemr oder elektronische patientendossier

Dasmehrsprachige IEMR oder elektronische Patientendossier

  • Struktur ist durch die ärztliche Arbeitsweisevorgegeben

  • Weltweit intuitiv verständlich- Schnelle Orientierung mittels medizinischer Kategorien (z.B. Radiologie)und Subkategorien (Brust- undAbdominalorgane, Angiographie,CT, MRI usw.)

  • Mehrsprachig und sehr einfach ergänzbar

  • Eine Vielzahl von Datenformatenkönnen unterstützt werden


Das mehrsprachige iemr oder elektronische patientendossier1

Dasmehrsprachige IEMR oder elektronische Patientendossier

  • Eingabe von extern erhobenen Daten in die entsprechenden Kategorien

    • in Echtzeit, entweder durch technische oder logische Interoperabilität

  • Dossier ist immer aktuell und kann patientenindividualisiert als interdisziplinäre und interaktive Plattform von allen Behandlern benutzt werden

  • Sofortige Orientierung über den Patienten mit seiner Problematik durch individuelle High-Risk oder High-Tech Kategorie

  • Externe Informatiksystemebleiben in ihrer Struktur und in ihrer Umgebung unangetastet, Neuinvestitionen sind nicht erforderlich


Med x change

Einsatz und Nutzungsmöglichkeiten:Die übergeordnete Kommunikationsplattform in Echtzeit für Ärzte und Netzwerke

  • Als Basis zur Qualitätsverbesserung und Optimierung der Patientenversorgung

    • Folge: mehr Transparenz, Kostenreduktion und shared decision making

  • Nutzung durchPraxen, HMO’s: Interdisziplinäre Versorgungsoptimierung zur Vermeidung unnötiger Hospitalisationen, Untersuchungen, Medikationen und den damit verbundenen Belastungen und Risiken

  • Als Werkzeug zum Case- und Disease- Management

  • Im Notarzteinsatz: optimale Notfallbehandlung und Aufnahmeplanung

  • Bei Erkrankungen bei Reisen oder Arbeitseinsätzen im Ausland

  • Für Mitarbeiter internationaler Hilfsorganisationen und bei Friedenseinsätzen


Med x change

Einsatz und Nutzungsmöglichkeiten:Die übergeordnete Kommunikationsplattform in Echtzeit für Ärzte und Netzwerke

  • Als Register für Medizinprodukte mit Datenabgleich vor Implantierung

  • Als Frühwarnsystem bei Problemen mit Medizinprodukten (z.B.Implantaten, Medikamenten)

  • Zur Unterstützung der Behörden und der Pharma-Industrie bei Rückrufaktionen

  • Zur lebenslangen Nachverfolgbarkeit von Medizinprodukten (z.B. Implantaten)

  • Zur Qualitätsverbesserung und Arbeitsvereinfachung für MitarbeitervonCall-Centern

  • Zur Unterstützung der Behörden bei Katastrophen


Zugriff auf das iemr einsichtnahme und einspeisen von daten ber asas bekannt in der schweiz als hin

Zugriff auf das IEMR, Einsichtnahme und Einspeisen von Datenüber ASAS, bekannt in der Schweiz als HIN

Zugriff:

  • Jeder Zugriffsberechtigte erhält Zugang zu diesen Daten, gleich wo er sich befindet, imNotdienst, im In-oder Ausland, im Spital oder Rehaklinik

  • Der Zugriff kann erfolgen mittels der Gesundheitskarten, oder Username und Passwort, oder Smart-Card oder mit anderen zukünftigen, heute noch in Entwicklung befindlichen Medien, Datentransfer via ASAS, in der Schweiz als HIN bekannt mit mehr als 10.000 Ärzten ALS Nutzer .

    Einspeisen von neuen Daten:

  • Je nach Berechtigung können Health-Care Professionals neue und aktuelle Daten aus ihrem Informatiksystem in das strukturierte IEMR eingeben.

  • Der Patient kann selbst kann z.B. Blutzuckerdaten eintragen und telemedizinisch übermitteln.


Med x change applikation

medXchangeApplikation

  • Einfach zu nutzen und mehrsprachig

  • Als Back-Up: Alle Daten auch auf Mini-CD

  • Fachgruppen- Kantone- Länder und Sprachgrenzen-übergreifend

  • Der Einsatz der Applikation bedarf keiner Neuinvestitionen,z.B. Datentransport erfolgt über HIN

  • Second Opinion Tool

  • Integration von Desktop Video-Konferenz-Lösung für den telemedizinischen Einsatz (VoIP)


1 nationale ehealth strategie konferenz schlussfolgerung f r uns

1. Nationale eHealth – Strategie - KonferenzSchlussfolgerung für uns:

  • In der Schweiz existieren eine Vielzahl von Technologien, leider meist als stand-alone Lösungen

  • Es sollte im nationalen Interesse liegen,diese Technologien zusammenzuführen, um das so synergistische gewonnenen Potential in demzukunftsträchtigen Gesundheitsmarkt auszuschöpfen

  • Die Schweiz hat das Potential eine Leader-Funktion in Europa zu übernehmen, wir wollen einen Beitrag dazu leisten, aber das Zeitfenster wird immer enger

  • Zur Leaderfunktion ist eine entsprechenden Strategie notwendig und die Unterstützung durch die Politik erforderlich


  • Login