Geothermisches Informationssystem
Download
1 / 15

Geothermisches Informationssystem - PowerPoint PPT Presentation


  • 88 Views
  • Uploaded on

Geothermisches Informationssystem Einordnung des Projekts in das Förderprogramm der Bundesregierung Joachim Nick-Leptin, BMU. Zuständigkeiten im 5.Energieforschungsprogramm. BMBF: institutionelle Forschungsförderung, (insbesondere HGF), grundlagenorientiert (inkl. Fusionsforschung)

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about ' Geothermisches Informationssystem' - sage


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript

Geothermisches Informationssystem

Einordnung des Projekts in das Förderprogramm der Bundesregierung

Joachim Nick-Leptin, BMU

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit


Zust ndigkeiten im 5 energieforschungsprogramm
Zuständigkeiten im 5.Energieforschungsprogramm

  • BMBF: institutionelle Forschungsförderung, (insbesondere HGF), grundlagenorientiert (inkl. Fusionsforschung)

  • BMWi: Projektförderung Rationelle Energieumwandlung, Nukleare Sicherheitsforschung+ institutionell DLR (solartherm. Kraftwerke)

  • BMU: Projektförderung Erneuerbare Energien

  • BMELV: Projektförderung Biomasse

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit


Mittelausstattung 5 efp
Mittelausstattung 5. EFP

  • aktualisiert durch 6-Mrd.-Programm

  • 2006-2009: insgesamt 1,8 Mrd. €

  • davon etwa550 Mio. € für Erneuerbare570 Mio. € für Effizienz240 Mio. € für Nukl. Sicherheitsforschung460 Mio. € Fusionsforschung

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit


Motivation f r energieforschung
Motivation für Energieforschung

  • Versorgungssicherheit / Importunabhängigkeit

  • Klimaschutz

  • Endlichkeit der fossilen Ressourcen

  • Wirtschaftlichkeit der Energieversorgung

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit


Ausbauziele erneuerbare
Ausbauziele Erneuerbare

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit


Fue mittel f r ee bmu
FuE-Mittel für EE (BMU)

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit


Mittelabfluss 2002 2005
Mittelabfluss 2002-2005

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit


Fue mittel f r geothermie bmu
FuE-Mittel für Geothermie (BMU)

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit


Ziele geothermie
Ziele Geothermie

  • breitere Nutzung geothermischer Energie

  • wirtschaftlich nutzbare Potenziale in verschiedenen geologischen Formationen

  • Kostensenkung

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit


Schwerpunkte geothermie
Schwerpunkte Geothermie

  • Demoprojekte in allen relevanten geologischen Formationen

  • Molassebecken (Unterhaching)

  • Oberrheingraben (Soultz, Landau)

  • Norddeutsches Becken (Groß Schönebeck)

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit


Schwerpunkte geothermie1
Schwerpunkte Geothermie

  • Fündigkeitsrisiko (z.B. Geothermisches Informationssystem)

  • Bohrkosten (z.B. Bohrtechnologie)

  • Stimulationstechnologie

  • Pumpen

  • Stromerzeugung (Kraftwerkstechnologie)

  • Umwelt- und Naturverträglichkeit

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit


Geothermisches informationssystem
Geothermisches Informationssystem

  • Absenkung des Fündigkeitsrisikos (Haupthemmnis für Geothermie): Investitionssicherheit

  • bessere Planbarkeit von Geothermie-projekten durch besseren Zugang zu geologischen Grunddaten

  • Kostensenkung

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit


Geothermisches informationssystem1
Geothermisches Informationssystem

  • 2004: Machbarkeitsstudie für geothermischen Atlas (GGA)

  • Ergebnis: kein weiterer Atlas erforderlich

  • stattdessen Neuinterpretation der Daten bzw. Algorithmen zur Abschätzung der Fündigkeit auf Grundlage der vielen vorhandenen Daten

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit


Geothermisches informationssystem2
Geothermisches Informationssystem

Unterstützung durch Landesämter für Geologie unerlässlich:

Fülle von vorhandenen Daten, geologischen Profilen, 3-D-Modelle usw.

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit


Vielen Dank

  • für Ihre Mitarbeit

  • für Ihre Aufmerksamkeit

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit


ad