Gr n gewachsen bilanz 2006 2013
Sponsored Links
This presentation is the property of its rightful owner.
1 / 33

Grün Gewachsen: Bilanz 2006-2013 PowerPoint PPT Presentation


  • 44 Views
  • Uploaded on
  • Presentation posted in: General

Grün Gewachsen: Bilanz 2006-2013. Sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze in Tübingen. plus 12 Prozent. Gewerbesteuer-Einnahmen in Tübingen (in Mio. Euro) Gewerbesteuer-Einnahmen in Reutlingen (in Mio. Euro). Zuführungsrate: Wie viel Geld kann die Stadt investieren? (in Mio. Euro).

Download Presentation

Grün Gewachsen: Bilanz 2006-2013

An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Presentation Transcript


Grün Gewachsen: Bilanz 2006-2013


Sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze in Tübingen

plus 12 Prozent


Gewerbesteuer-Einnahmen in Tübingen (in Mio. Euro)

Gewerbesteuer-Einnahmen in Reutlingen (in Mio. Euro)


Zuführungsrate: Wie viel Geld kann die Stadt investieren?

(in Mio. Euro)

* Plan


Politische Entscheidungen mit positiver Wirkung auf den Haushalt

+ 4 Mio. Euro Zweitwohnungssteuer

+ 5 Mio. Euro Einsparung durch „Minus 10 Prozent“

30 Mio. Euro Zuführungsrate in 2013

+ 5 Mio. Euro Mehreinnahmen Steuern/ Gebühren

+ 6 Mio. Euro Landeszuschüsse Kinderbetreuung


Konjunkturprogramm 2009/10: 4,7 Mio. Euro

Kämmereischulden: Saldo aus Rücklagen und Krediten

(in Mio. Euro)

Guthaben

Schulden


Abbau des Sanierungsrückstandes (in Mio. Euro):

Wie viel investieren wir in unsere Gebäude?

Sanierungsstau bis 2007: ca. 68 Mio. Euro


Wärmebedarf städtischer Gebäude* [MWh]

- 20 %

*witterungsbereinigt


Wie viele Ökostrom-Kunden/innen haben die Stadtwerke Tübingen?


Wie viele Kunden/innen hat teilAuto Tübingen?


Welche Verkehrsmittel benutzen die Tübinger/innen?*

25%

23%

26%

26%

*Modal Split, Quellverkehr, 2008


Label

„Good Practice

Energieeffizienz“

Stadtradeln 2008

EE Visionary Award

Gewinner der

Region

Agenda-

Anerkennungspreis

Bundes-

wettbewerb

„Kommunaler

Klimaschutz 2009“

Welche Preise hat Tübingen macht Blau gewonnen?


Ausstoß von CO2 (in Mrd. Tonnen)

34

24

Tübingen

2001

2011


Tübinger Klimaschutzbilanz: Minus 18 Prozent von 2006 bis 2012*

* t/a pro EW


Wie viele Wohnungen modernisiert die GWG pro Jahr?


Sozialwohnungen in Land und Stadt

- 24 %

2012

- 33 %

2010 - 2012

2013 - 2016

- 53 %

Ba-Wü

D

Ba-Wü

Tübingen

GWG

Verlust an Sozialwohnungen seit 2002

Neue Sozialwohnungen (Anzahl)


Wie viele Einwohnerinnen und Einwohner hat Tübingen?

Effekt der Zweitwohnungssteuer: +3.000 Einwohner/innen


Neue Wohnungen: Anzahl der Baugenehmigungen


Städtische Zuschüsse an das Landestheater Tübingen (in Mio. Euro)


Wie viele Schulessen werden pro Jahr ausgeteilt?

220.000

215.000

210.000

205.000

200.000

195.000

190.000

'01

'02

'03

'04

'05

'06

'07

'08

'09

'10

'11

'12


Wie viele Betreuungsplätze gibt es für Kinder bis drei Jahre?


Wie viele Ganztagesplätze gibt es für Kinder über drei Jahre?


Wie viel Geld gibt die Stadt für die Kinderbetreuung aus?

(in Mio. Euro)


Tübinger Spitzenpositionen

  • Kleinkindbetreuung Platz 1 in Westdeutschland

  • Klimaschutz: Spitzenposition in Deutschland

  • TüBus: Spitzenplatz bei Zufriedenheit und Wachstum

  • Investitionskraft: Platz 6 in Baden-Württemberg

  • Sozialer Wohnungsbau: Platz 1 in Baden-Württemberg

  • Historischer Höchststand der Gewerbesteuer und der Arbeitsplätze

  • Schuldenfreier Haushalt


  • Login