slide1
Download
Skip this Video
Download Presentation
Henning Meesenburg, NW-FVA

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 17

Henning Meesenburg, NW-FVA - PowerPoint PPT Presentation


  • 212 Views
  • Uploaded on

Forest Monitoring Week Soil Expert Panel Combined Expert Panel Meteo & Soil Expert Panel Pheno FutMon Actions D1, D2, D3. Henning Meesenburg, NW-FVA. Action D2 Nutrient Cycling & Critical Loads. Min. alle IM1-Erhebungen Zusätzlich für D2: Streufall (ICP Forests manual)

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about ' Henning Meesenburg, NW-FVA' - lona


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
slide1

Forest Monitoring WeekSoil Expert PanelCombined Expert Panel Meteo & SoilExpert Panel PhenoFutMon Actions D1, D2, D3

Henning Meesenburg, NW-FVA

ForUm 10,Eberswalde, 04./05.02.2009

action d2 nutrient cycling critical loads
Action D2Nutrient Cycling & Critical Loads

Min. alle IM1-Erhebungen

Zusätzlich für D2:

  • Streufall (ICP Forests manual)
  • Bodenlösung (ICP Forests manual)
  • Intensivierte Nadel-/Blatt-Analysen
    • Alle Nadeljahrgänge
    • Gesamte Laubbiomasse
    • Methodik durch C1-Fol(Fi)
  • Nährstoffbilanz der Bodenvegetation

ForUm 10,Eberswalde, 04./05.02.2009

action d2 nutrient cycling critical loads1
Action D2Nutrient Cycling & Critical Loads

Bodendatenanforderungen für Critical Loads-Berechnungen

ForUm 10,Eberswalde, 04./05.02.2009

action d2 nutrient cycling critical loads2
Action D2Nutrient Cycling & Critical Loads

Bodeninformationen von D2 plots

  • Austauschbare Elemente bis 80 cm (Al, Ca, Fe, K, Mg, Mn, Na, H+, Austauschazidität)
  • Bulk density: 0-10 cm verpflichtend, darunter über Pedotransferfunktionen ableiten
  • Königswasserextrahierbare Elemente
    • P, Ca, K, Mg, Mn verpflichtend Of+Oh-Lage
    • Cu, Pb, Cd, Zn verpflichtend Of+Oh-Lage + 0-10 cm
    • Alle anderen Elemente und Tiefenstufen optional
  • Gesamtelementgehalte: optional in allen Tiefenstufen

ForUm 10,Eberswalde, 04./05.02.2009

verf gbarkeit der biosoil daten
Verfügbarkeit der BIOSOIL-Daten

notwendig für

  • FutMon Action D2: Level II
  • FutMon Action C1(SOIL)-3-FL: Level I2. Pan-Europäischer Waldbodenzustandsbericht
  • Option 1: Datenübermittlung durch JRC
  • Rückfalloption: Übermittlung der an JRC gesendeten Daten durch Beneficiaries

ForUm 10,Eberswalde, 04./05.02.2009

berarbeitung icp forests soil and soil solution manual
Überarbeitung ICP Forests Soil and Soil solution Manual
  • Restrukturierung aller Manuals (QA committee, Marco Ferretti)
  • Verabschiedung TFM 2010
  • Bis dahin: FutMon field protocols
  • Auch update data forms (in Abstimmung mit vTI Oliver Granke)

ForUm 10,Eberswalde, 04./05.02.2009

action d3 water budgets
Action D3Water Budgets

benötigte Daten für Wasserhaushaltsmodelle und Verfügbarkeit für D3 plots (wenn in BIOSOIL erhoben)

ForUm 10,Eberswalde, 04./05.02.2009

action d3 water budgets1
Action D3Water Budgets

notwendige Bodeninformationen von D3 plots

  • Bodenwassergehalt (TDR): 3 Tiefenstufen, 3 Wdhl., Auflösung min. 1 d
    • Tiefenstufen: 0-20 cm, 20-40 cm, 40-80 cm
    • zusätzlich in organischer Auflage, wenn > 5 cm
  • Matrixpotential: 3 Tiefenstufen, 3 Wdhl., Auflösung min. 1 d
  • Bestandesniederschlag: aus Depo-Messungen, Disaggregierung mit Freilandniederschlag, Auflösung min. 1 d
  • Bodentemperatur: 3 Tiefenstufen, 3 Wdhl., Auflösung min. 1 d
  • Bodenwasserretentionsfunktionen (pF-Funktionen)
    • Tiefenstufen: 0-20 cm, 20-40 cm, 40-80 cm
    • zusätzlich in organischer Auflage, wenn > 5 cm

ForUm 10,Eberswalde, 04./05.02.2009

action d3 water budgets2
Action D3Water Budgets

verpflichtende and optionale Druckstufen für die Bodenwasserretentionsfunktionen in Action D3

ForUm 10,Eberswalde, 04./05.02.2009

action d3 water budgets3
Action D3Water Budgets

Zeitplan Ringtest Bodenwasserretentionsfunktionen

  • 09.-13.02. Einladung und Beginn Registrierung FSCC
  • 28.02. Anmeldeschluss für teilnehmende Labors
  • 05.03. Letzter Termin für Einsendung Stechzylinder
  • 31.03. Rücksendung der Ringtestproben an Labore
  • 31.07. Einsendeschluss für Ringtestergebnisse
  • 30.09. Bericht verfügbar auf FSCC Homepage
  • Xx.10. Präsentation und Diskussion auf Laborleitertreffen

ForUm 10,Eberswalde, 04./05.02.2009

fscc google diskussionsgruppen
FSCC Google-Diskussionsgruppen
  • Forest Floor and Soil Profile Description and Classification
  • Soil Chemistry
  • Soil Physics
  • Soil Biology
  • Soil Solution(wird demnächst durch John Derome eingerichtet)

ForUm 10,Eberswalde, 04./05.02.2009

working group on qa qc in labs
Working Group on QA/Qc in Labs
  • s. Beitrag Nils König

ForUm 10,Eberswalde, 04./05.02.2009

expert panel phenology action d1
Expert panel Phenology & Action D1

Phänologie (manuell oder mit Phenocams)

  • Phänophasen
    • mandatory: Blattentfaltung, Herbstverfärbung
    • optional: Blüte, Mai- (Lamma-)trieb, Fruktifikation, Blattfall, biotische und abiotische Schäden (2. Kronenansprache Frühjahr?)
  • Intensität
    • Einzelbaumansprache
    • Bestandesansprache
  • Aufnahmefrequenz
    • min. wöchentlich in kritischen Phänophasen
    • Optimum ist täglich
  • Aufnahmetechnik
    • Visuelle Aufnahme
    • (automatische) digitale Kameras
  • Methodenworkshop Anfang 05/2009 Slowenien

ForUm 10,Eberswalde, 04./05.02.2009

expert panel phenology action d11
Expert panel Phenology & Action D1

Verwendung digitaler Kameras

  • Automatische Video-(Dome)-Kameras
    • um 360° drehbar
    • Installation auf Turm oder unterhalb Bestand
    • Mehrere Aufnahmesequenzen pro Tag
    • fokusiert ausgewählte Bäume
    • Bayern hat Prototypen beschafft (Gesamtsystem 4.300 €)
  • Automatische digitale Fotokameras
    • Brandenburg hat System im Einsatz
  • Manuelle digitale Fotos
  • METLA Finland erstellt bis Anfang 2009 field protocol
    • Umsetzung ab Mitte 2009

ForUm 10,Eberswalde, 04./05.02.2009

expert panel phenology action d12
Expert panel Phenology & Action D1
  • LAI (Leaf Area Index)
    • in verschiedenen Actions: D1, D2, D3
    • Verschiedene Erhebungsverfahren
      • Lichtmessung (z.B. LI-COR 2000, hemishärische Fotos)
      • Streufallmessungen
      • Phänologische Erhebungen?
      • Fernerkundungsverfahren (z.B. LIDAR)
    • Methodenworkshop Anfang 05/2009 Slowenien

ForUm 10,Eberswalde, 04./05.02.2009

slide17

Abteilungsseminar 28.11.2008

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit

Und viel Spaß bei der Umsetzung

ForUm 10,Eberswalde, 04./05.02.2009

ad