Deutscher Hockey-Bund e. V.
Download
1 / 19

„Konzept zur integrativen Passverwaltung der Landes-Hockeyverbände im Deutschen Hockey-Bund“ - PowerPoint PPT Presentation


  • 83 Views
  • Uploaded on

Deutscher Hockey-Bund e. V. „Konzept zur integrativen Passverwaltung der Landes-Hockeyverbände im Deutschen Hockey-Bund“. Mönchengladbach, 21. Mai 2005. Hauptziel. Gemeinsame Passdatei der Landes-Hockey-Verbände im DHB. Verbandsübergreifende Nutzung des Passwesens im Internet.

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about ' „Konzept zur integrativen Passverwaltung der Landes-Hockeyverbände im Deutschen Hockey-Bund“' - kin


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript

Deutscher Hockey-Bund e. V.

„Konzept

zur integrativen Passverwaltung der Landes-Hockeyverbände imDeutschen Hockey-Bund“

Mönchengladbach, 21. Mai 2005


Hauptziel

Gemeinsame Passdatei der Landes-Hockey-Verbände im DHB

Verbandsübergreifende Nutzung des Passwesens im Internet

Dezentrale Bearbeitung bei Zentraler Datenhaltung

Transparenz, Flexibilität und Effizienz


Das Projekt!

Ausgehend von den Möglichkeiten die das INTERNET und hier insbesondere der VVI-Verbund bietet, haben die Hockey-Verbände Bayern und Bremen in Zusammenarbeit mit dem VVI (J.-M. Glubrecht) das Pilotprojekt „ Passwesen im Internet“ Anfang diesen Jahres gestartet.

Sinnvollen Informationstransfer zu generieren und dabei Synergieeffekte nutzbar zu machen, die sich aus der Zusammenarbeit mit dem VVI einstellen, empfiehlt der AI, die Eingabe und Pflege der Passdatenfelder mit den des Hockey-Adressbuchs im [email protected] aus Effizienzgründen zusammen zu legen und die Daten zentral zu halten.

Der AI sieht in der Realisierung einer einheitlichen Plattform für das Passwesen unter dem Dach des VVI eine sinnvolle Anwendung, um den Verbandsmitarbeitern vor Ort zu jeder Zeit, aktuelle und redundantfreie Informationen zur Verfügung zu stellen.Die Kosten für die Implementierung übernimmt der DHB.


Zugriff mittels Internet von überall zu jeder Zeit für Berechtigte

Aktueller Abruf von Pass-Informationen

z. B. Spielbe-rechtigungen etc.

Direkter Zugriff für

Vereine auf die eigenen Pässe

Mehr Transparenz für Vereine / Verbände

Unmittelbarer Zugriff auf Passinfos für

Staffelleiter

VVI

Datensicherheit durch tägliche Datensicherung durch den VVI

Keine rück-wirkende Spiel-berechtigung möglich, da Druckdatum = Ausstellungsdatum ist.

Online- Verarbeitung und Druck am PC durch die Pass-Stellen.

Bundesweit keine doppelten Pässe durch Plausiprüfung bei der Eingabe

Kostenneutral!Druck der Pässe auf Blanko-Formulare

Wo liegen die Vorteile einer gemeinsame Passdatei?


Warum ist die derzeitige Passverwaltung reformbedürftig Berechtigte?

Das Ergebnis einer eingehenden Analyse zeigt klar die erkannten Schwachstellen der derzeitigen manuellen und nicht vernetzten Passverwaltung im DHB auf:

  • Viele kleine Inseln, wo teilweise noch in „Handarbeit“ Pässe verwaltet bzw. ausgestellt werden.

  • Keine einheitlichen Nachweise in den einzelnen Landesverbänden. Einsatz von Karteikarten bis selbst gefertigten DV-Programmen in verschiedenen Programmiersprachen.

  • Hoher Pflegeaufwand für die verschiedenen Systemen und damit auch kostenintensiv.

  • Hohe Redundanten und viele Passleichen aufgrund mangelnder Transparenz.

  • Kein Datenabgleich mit anderen Landesverbänden, dadurch Möglichkeit der Mehrfachfachausstellung von Spielerpässen.

  • Möglichkeit der Manipulation beim Ausstellen von Spielberechtigungen

  • Hoher zeitlicher Aufwand zwischen den Passstellen und Staffelleitern bei aktuellen Recherchen.

  • Keine oder nur eingeschränkte Einsicht der Vereine in den Datenbestand ihrer Passverwaltung (Spielberechtigungen etc.)

  • Keinen Zugriff für Staffelleiter auf aktuelle Spielberechtigungen innerhalb (OL u. VL) oder auch außerhalb der Landesverbände (RL u. BL)

  • Null Transparenz


- Berechtigte

Viele kleine Inseln in der Passverwaltung


Staffelleiter BerechtigteRegionalligen

DHB Auswahl_mann-schaften

StaffelleiterBundesligen

Verbands-Auswahl_mann-schaften

Verbands-Pass-Stelle

StaffelleiterJugendligen

Vereine imLandes-verband

StaffelleiterVerbands-ligen

StaffelleiterOberligen

Trainer/BetreuerVereine

Derzeit ist der Informationsaustausch zwischen den einzelnen Nachfragestellen nur über Post oder Telefon möglich!

Andere Verbands-Pass-Stellen


Das Konzept Berechtigte

StaffelleiterRegional-ligen

DHB/Verbands

Auswahl-Mannschaften

StaffelleiterBundes-ligen

AndereVerbands-Pass-Stellen

VVI

Hockey-Adressbuch im [email protected] Club

.

RegionaleVerbands-Pass-Stelle

Integrierte Pass-Datenbank

Mitgliederim [email protected]

Haushalts-

Vermögens-

und

Erfolgs-

StaffelleiterJugend-ligen

StaffelleiterVerbands-ligen

VereineTrainer/Betreuer

StaffelleiterOber-ligen

Schreib-undLeserecht

Nur lesendenZugriff

VVI


Verbands-Verbund-Internet Berechtigte

Mitglieder im [email protected] Club

Aufgabenbereich:

- Zugriffsberechtigung beantragen- Pflege der Adressdaten- Abfragen auf Adressinformationen- Abfragen auf eigene Passinformationen- Erweiterte Abfragen für Vereinsmitarbeiter, Staffelleiter etc.

Passverwaltung im Landeshockey-Verband

Aufgabenbereich:

- Pässe erstellen

- Pässe ändern- Pässe drucken

- Pässe freimachen- Pässe löschen- ggf. Adressen pflegen

VVI

Aufgabenbereich:

- Internet-Plattform - Datensicherheit- Datenschutz- Zugriffsschutz- Software/Pflege/Änderung- Nutzerzulassungen - Ausbildung- Nutzerunterstützung


Nach Passnummern suchen Berechtigte- bestimmte Passnummer- suchen über Listenauswahl

Nach Personen suchen- bestimmte Person- suchen über Listenauswahl

Passanforderungen von anderen Landesverbänden

Startseite des Passwesens nach Registrierung im [email protected] Club


Nach Personen suchen Berechtigte- bestimmte Person- suchen über Listenauswahl



Weitere Auswahl- und Sortiermöglich-keiten bei der Passanzeige, z. B. nach Bereich und Club



Bilder in JEPG-Format können elektronisch hinterlegt und ausgedruckt werden

Anzeige der gespeicherten Personendaten


Das fertige Produkt! ausgedruckt werden

Ausdruck des Passes auf Blanko-Formular DIN A6. Empfohlener Drucker: Samsung ML-2250 (Laserdrucker) für ca. 230,00 €


Es können nur die Clubs bearbeitet werden, die zum Bereich der Passstelle gehören

Passnummern werden automatisch und fortlaufend durch das System vergeben

Die alte Passnummer wird in der Übergangszeit mitgeführt

Entsprechend des Alters des Antragsstellers wird die Auswahl Passart „ Jugend“ oder „Erwachsener“ vom System gesetzt

Datumsfelder „Gültig von“ und „Gültig bis“ geben Auskunft über Spielberechtigungen und werden beim Druck des Passes mit dem aktuellen Datum besetzt.

Im Feld Bemerkungen können etw. Sperrfristen und Wechsel aus dem Ausland hinterlegt werden

Alle Felder können von den berechtigten Passstellen eingesehen, aber nur von der zuständigen Passstelle verändert werden

Das Feld Anforderungen steht allen Passstellen zur Verfügung. Hier werden Mitteilungen an andere Passstellen hinterlegt. Alle nicht erledigten Anforderungen werden auf der Startseite angezeigt

Was noch zu sagen wäre …


Tipp: der Passstelle gehören

Übernahme ihrer vorhandenen Passdatei in die gemeinsame Passverwaltung ist im „Excel-Format“ –Plausibilitätsprüfung eingeschlossen- möglich.

Haben wir ihr Interesse geweckt?

Für weitere Informationen stehen Ihnen die Ausschuss-mitglieder für Internet (AI) oder das Web-Team in den Tagungspausen des Bundestages im Foyer zur Verfügung!


Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! der Passstelle gehören


ad