Dguv a2 einsatzzeiten f r sifa und ba ak nds ost
Download
1 / 17

DGUV A2 Einsatzzeiten für SIFA und BA AK NDS Ost - PowerPoint PPT Presentation


  • 81 Views
  • Uploaded on

DGUV A2 Einsatzzeiten für SIFA und BA AK NDS Ost. Chancen für den Arbeits- und Gesundheitsschutz ?!. Bisherige Regelung. Rechtsgrundlage: Arbeitssicherheitsgesetz GUV UVV 0.5 Die Einsatzzeiten wurden anhand der Mitarbeiterzahl und der Gefährdungsklasse getrennt für Sifa und BA ermittelt

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about ' DGUV A2 Einsatzzeiten für SIFA und BA AK NDS Ost' - johnda


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
Dguv a2 einsatzzeiten f r sifa und ba ak nds ost

DGUV A2Einsatzzeiten für SIFA und BAAK NDS Ost

Chancen für den Arbeits- und Gesundheitsschutz ?!


Bisherige regelung
Bisherige Regelung

  • Rechtsgrundlage:

  • Arbeitssicherheitsgesetz

  • GUV UVV 0.5

  • Die Einsatzzeiten wurden anhand der Mitarbeiterzahl und der Gefährdungsklasse getrennt für Sifa und BA ermittelt

  • Festgelegte Aufgaben gemäß ASIG


Bisherige regelung1
Bisherige Regelung

Beispiel Verwaltung: 1000 MA

Faktor Sifa 0,3

Faktor BA 0,2

Einsatzzeit Sifa 1000 x 0,3 = 300 Std

Einsatzzeit BA 1000 x 0,2 = 200 Std

(incl. arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchung)

Beispiel Klinikum: 1000 MA

Faktor Sifa 1,5

Faktor BA 1,2

Einsatzzeit Sifa 1000 x1,5 =1500 Std

Einsatzzeit BA 1000 x 1,2= 1200 Std

(incl. arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchung)


Neue regelungen dguv a2
Neue Regelungen DGUV A2

Die betriebsärztliche und sicherheitstechnische Betreuung besteht aus der Grundbetreuung und dem betriebsspezifischen Teil der Betreuung.

Grundbetreuung und betriebsspezifische Betreuung bilden zusammen die Gesamtbetreuung.



Betriebsbegriff
Betriebsbegriff

  • Ein Betrieb im Sinne dieser Unfallverhütungsvorschrift ist eine geschlossene Einheit, die durch organisatorische Eigenständigkeit mit eigener Entscheidungscharakteristik geprägt ist.

  • Die Eingruppierung eines Betriebs in eine Betreuungsgruppe nach Anlage 2 erfolgt unter Berücksichtigung des jeweiligen Betriebszweckes, aber nicht nach Tätigkeiten.


Neue regelungen dguv a22
Neue Regelungen DGUV A2

  • Grundbetreuung

  • Die Grundbetreuung weist drei Betreuungsgruppen auf, für die jeweils feste Einsatzzeiten als Summenwerte für Betriebsarzt und Fachkraft für Arbeitssicherheit gelten.

    Für die Grundbetreuung ist je nach Zuordnung in eine der drei Gruppen folgende Einsatzzeit in Stunden pro Beschäftigtem/r und Jahr erforderlich:


Grundbetreuung
Grundbetreuung

  • Gruppe I Gruppe II Gruppe III

    2,5 1,5 0,5

    Beispiel Gruppe III Verwaltung

    Beispiel Gruppe II Krankenhaus / Abwasser/ Abfall

    Beispiel Gruppe I Forstwirtschaft


Grundbetreuung1
Grundbetreuung

  • Bei der Aufteilung der Zeiten auf Betriebsärzte und Fachkräfte für Arbeitssicherheit ist ein Mindestanteil von 20% der Grundbetreuung, jedoch nicht weniger als 0,2 Std./Jahr pro Beschäftigtem/r, für jeden Leistungserbringer anzusetzen.


Grundbetreuung2
Grundbetreuung

  • In der A2 sind die Aufgaben der Grundbetreuung in 9 Aufgabenfeldern beschrieben

  • Die Grundbetreuung umfasst folgende Aufgabenfelder.doc

  • In der Grundbetreuung sind keine Zeiten für arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen enthalten


Betriebsspezifische betreuung
Betriebsspezifische Betreuung

  • Anhang 4 beschreibt unverbindlich die zu berücksichtigenden Aufgabenfelder sowie Auslöse- und Aufwandskriterien und Leistungen, die im Rahmen der gesetzlich vorgeschriebenen Aufgaben nach §§ 3 und 6 Arbeitssicherheitsgesetz ergänzend zur Grundbetreuung betriebsspezifisch erforderlich sein können.

  • Weitere Aufgaben können sich anhand der betrieblichen Erfordernisse und der Gefährdungsbeurteilung ergeben.



Es gibt viel zu tun! ein Jahr festgelegt werden.

Packen wir es an!


ad