Vortrag anlässlich des
This presentation is the property of its rightful owner.
Sponsored Links
1 / 24

Thema: ZLA / ZLF – 40 Jahre Zusatzversorgung für Arbeitnehmer in der Land- und Forstwirtschaft PowerPoint PPT Presentation


  • 82 Views
  • Uploaded on
  • Presentation posted in: General

Vortrag anlässlich des Regional Working Meeting in Romania vom 12. - 14. Mai 2014. Thema: ZLA / ZLF – 40 Jahre Zusatzversorgung für Arbeitnehmer in der Land- und Forstwirtschaft. Zusatzversorgung für Arbeitnehmer in der Land- und Forstwirtschaft. Seit 1974 eine gute Sache.

Download Presentation

Thema: ZLA / ZLF – 40 Jahre Zusatzversorgung für Arbeitnehmer in der Land- und Forstwirtschaft

An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Presentation Transcript


Thema zla zlf 40 jahre zusatzversorgung f r arbeitnehmer in der land und forstwirtschaft

Vortrag anlässlich des

Regional Working Meeting in Romania

vom 12. - 14. Mai 2014

Thema:

ZLA / ZLF – 40 Jahre Zusatzversorgung für Arbeitnehmer in der Land- und Forstwirtschaft


Seit 1974 eine gute sache

Zusatzversorgung für Arbeitnehmer in der Land- und Forstwirtschaft

Seit 1974 eine gute Sache


Gr nde f r die einf hrung

Gründe für die Einführung

Niedrige Renten in der Land- und Forstwirtschaft verursacht durch…

…niedrige Löhne

…nicht zur Anrechnung kommende Deputate

…Winterarbeitslosigkeit


Eine gemeinsame einrichtung

Eine gemeinsame Einrichtung…

…der Arbeitgeberverbände

…der IG Bauen-Agrar-Umwelt

…des Bundes


Die einrichtung besteht aus

Die Einrichtung besteht aus…

…dem Zusatzversorgungswerk für Arbeitnehmer in der Land- und Forstwirtschaft - ZLF VVaG -

und

...der Zusatzversorgungskasse für Arbeitnehmer in der Land- und Forstwirtschaft - ZLA -


Zlf und zla

ZLF und ZLA…

…zwei Einrichtungen, eine Aufgabe. Seit nunmehr 40 Jahren zuständig für die Zusatzversorgung der landwirtschaftlichen Arbeitnehmer.

Gemeinsam leisten die beiden Einrichtungen mit bis zu 80 Europro Monat einen wesentlichen Beitrag zur Alterssicherung land- und forstwirtschaftlicher Arbeitnehmer.

Der Betrag setzt sich zusammen aus der…

…tariflichen Leistung des ZLF

und der…

…gesetzlichen Leistung des Bundes (ZLA)


Die zusatzversorgungskasse

Die Zusatzversorgungskasse

eine Einrichtung des Bundes

zahlt Ausgleichsleistungen

finanziert aus Bundesmitteln, keine Beitragszahlung durch Arbeitgeber

Grundlage:

Gesetz über die Errichtung einer Zusatzversorgungskasse für Arbeitnehmer in der Land- und Forstwirtschaft (ZVALG) vom 31. Juli 1974 (BGBl. I S. 1660), zuletzt geändert durch Artikel 4c des Gesetzes vom 21. Dezember 2008 (Bundesgesetzblatt Jahrgang 2008 Teil I Nr. 64 S. 2946)


Das zusatzversorgungswerk

Das Zusatzversorgungswerk

eine Einrichtung der Tarifvertragsparteien

zahlt Beihilfen

finanziert durch Beitragszahlungen der Arbeitgeber

Grundlage:

Tarifvertrag über die Zusatzversorgung der Arbeitnehmer

in der Land- und Forstwirtschaft (TV) in der Fassung vom

28. November 2000


Das zusatzversorgungswerk1

Das Zusatzversorgungswerk

Das Zusatzversorgungswerk für Arbeitnehmer in der Land- und Forstwirtschaft, ein Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit, erhebt Beiträge bei land- und forstwirtschaftlichen Arbeitgebern und finanziert mit diesen Beiträgen im Kapitaldeckungsver-fahren Leistungszahlungen an deren ehemalige Arbeitnehmer.

Beitragspflicht zum Zusatzversorgungswerk besteht bereits…

…seit dem 01.07.1972


Das zusatzversorgungswerk2

Das Zusatzversorgungswerk

Beitragspflicht besteht für folgende Betriebe:

  • Land- u. forstwirtschaftliche Betriebe einschließlich des land- und forstwirtschaftlichen Obst- und Gemüsebaues, des Weinbaues, der Teichwirtschaft und der Fischzucht, deren Nebenbetriebe

  • Gemischte Betriebe mit überwiegend landwirtschaftlichem, forstwirtschaftlichem, wein-, obst- oder gemüsebaulichem Charakter

  • Selbstständige Nebenbetriebe oder Betriebsabteilungen gewerblicher Unternehmen mit landwirtschaftlichem, forstwirtschaftlichem, wein- obst-, oder gemüsebaulichem Charakter


Das zusatzversorgungswerk3

Das Zusatzversorgungswerk

Beitragspflicht besteht…

…für alle ständig rentenversicherungspflichtig beschäftigten Arbeitnehmer und Auszubildenden und zwar unabhängig von der Art der ausgeübten Beschäftigung !!!

Einzige Ausnahme:

Elternlehre


Das zusatzversorgungswerk4

Das Zusatzversorgungswerk

Beitragspflicht besteht…

…in Höhe von 5,20 Euro pro Monat

…wenn für mindestens einen Tag im Monat ein rentenver- sicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis vorgelegen hat.


Das zusatzversorgungswerk5

Das Zusatzversorgungswerk

Beitragspflicht besteht auch für Monate in denen…

…Lohnfortzahlung erfolgt ist

…ein befristetes Arbeitsverhältnis über sechs Monate hinaus bestanden hat

…befristete Arbeitsverhältnisse innerhalb der letzten zwei Jahre für mindestens 12 Monate bestanden haben

…Wehr- oder Zivildienst geleistet wurde


Das zusatzversorgungswerk6

Das Zusatzversorgungswerk

Keine Beitragspflicht besteht bei folgenden Tatbeständen:

Krankengeldbezug

Leistungen vom Arbeits- oder Sozialamt

Geringfügige Beschäftigungsverhältnisse mit Befreiung von der Rentenversicherungspflicht

Mutterschafts- bzw. Erziehungsgeld

Freiwillige Beiträge zur Rentenversicherung

Von vornherein befristetes Arbeitsverhältnis von unter sechs Monaten


Das zusatzversorgungswerk7

Das Zusatzversorgungswerk

Beihilfe wird gezahlt wenn…

…eine Wartezeit von 180 Kalendermonaten erfüllt ist

und

…eine der folgenden Renten bezogen wird:

Altersrente

Berufsunfähigkeitsrente

Rente wegen Erwerbsminderung

Erziehungs-, Witwen-, Witwer- und Vollwaisenrente


Das zusatzversorgungswerk8

Das Zusatzversorgungswerk

Berechnung der Wartezeit für die Beihilfe

Folgende Zeiten können auf die Wartezeit angerechnet werden:

alle rentenversicherungspflichtigen Beschäftigungs- zeiten in der Land- und Forstwirtschaft

Ersatz- und Ausfallzeiten im Anschluss an eine land- und forstwirtschaftliche Tätigkeit (z.B. Bezug von Krankengeld, Arbeitslosengeld oder eine andere Sozialleistung)


Das zusatzversorgungswerk9

Das Zusatzversorgungswerk

Die Höhe der Beihilfe beträgt…

…1,30 Euro / Monat je Beitragsjahr bei

Erwerbsminderungs- und Altersrente

Erziehungsrente

…0,87 Euro / Monat je Beitragsjahr bei

Berufsunfähigkeitsrente

Witwen-, Witwer- und Vollwaisenrente


Das zusatzversorgungswerk10

Das Zusatzversorgungswerk

Bereits nach vier Jahren Beihilfebezug sind die eingezahlten Beiträge in Leistung umgewandelt !!!

Beitrag für 25 Jahre

300 Monate x 5,20 €= 1.560,00 €

Beihilfe für 25 Beitragsjahre

25 Jahre x 1,30 €= 32,50 € / Monat

12 Monate x 32,50 €=390,00 € / Jahr

4 Jahre x 390,00 €= 1.560,00 €


Die zusatzversorgungskasse1

Die Zusatzversorgungskasse

Ausgleichsleistung wird gezahlt, wenn…

…am 01.07.2010 das 50. Lebensjahr vollendet wurde

und

…die Wartezeit von 180 Kalendermonaten innerhalb der letzten 25 Jahre vor Rentenbeginn erfüllt ist

und

…eine der folgenden Renten bezogen wird:

Altersrente

Rente wegen Erwerbsminderung

Erziehungs-, Witwen- oder Witwerrente


Die zusatzversorgungskasse2

Die Zusatzversorgungskasse

Die Höhe der Ausgleichsleistung beträgt…

…seit 1. Juli 2009

80,00 Euro / Monat für verheiratete Berechtigte

48,00 Euro / Monat für unverheiratete Berechtigte


Die zusatzversorgungskasse3

Die Zusatzversorgungskasse

Antragstellung für die Ausgleichsleistung:

Bei Bezug einer gesetzlichen Rente

Bis zum 30.09. des lfd. Jahres

- Ausschlussfrist! -

Antragsvordrucke sind bei der ZLA erhältlich

Auszahlung der Ausgleichsleistung:

1 x jährlich, jeweils Ende Juli eines jeden Jahres

Zahlungszeitraum: 01.07. des Vorjahres bis 30.06. des laufenden Jahres


Aktuelle zahlen

Aktuelle Zahlen

Für 59.000 land- und forstwirtschaftliche Arbeitnehmer werden Beiträge entrichtet

Beitragspflichtig sind 17.100 Betriebe

43.000 Personen erhalten eine Ausgleichsleistung, insgesamt 26,2 Millionen Euro pro Jahr

44.400 Personen erhalten eine Beihilfe, insgesamt

7,35 Millionen Euro pro Jahr


Fazit

Fazit

Mit einem Jahresbeitrag in Höhe von…

…62,40 Euro

und einer jährlichen Gesamtleistung von bis zu…

…960,00 Euro

leisten das Zusatzversorgungswerk und die Zusatzversorgungs-kasse im Bereich der betrieblichen Altersvorsorge einen wesentlichen Beitrag zur Alterssicherung für Arbeitnehmer der Land- und Forstwirtschaft in der Bundesrepublik Deutschland.


Thema zla zlf 40 jahre zusatzversorgung f r arbeitnehmer in der land und forstwirtschaft

Herzlichen Dank

für Ihre Aufmerksamkeit.

Ihrer Veranstaltung wünsche ich

weiterhin einen

erfolgreichen Verlauf!


  • Login