Arten der Streiterledigung
Download
1 / 3

Arten der Streiterledigung - PowerPoint PPT Presentation


  • 86 Views
  • Uploaded on

Arten der Streiterledigung. durch Dritte. Gericht. Schiedsgericht. Mediation. Vergleich aushandeln. Selbsthilfe. Zugeständnis erwirken. selbstständig. Nichts tun. KRAMER & KRAMER. Anwendungsbereiche für Mediation. Wirtschaftsmediation Konflikte bei Fusionen etc

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about ' Arten der Streiterledigung' - glenda


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript

Arten der Streiterledigung

durch Dritte

Gericht

Schiedsgericht

Mediation

Vergleich aushandeln

Selbsthilfe

Zugeständnis erwirken

selbstständig

Nichts tun

KRAMER & KRAMER


Anwendungsbereiche f r mediation
Anwendungsbereiche für Mediation

  • Wirtschaftsmediation Konflikte bei Fusionen etc

    Konflikte am Arbeitsplatz

    Vertrags- und Geschäftspartner

    Unternehmensnachfolge usw.

  • Familienmediation Trennungs-/Scheidungsmediation

    Eltern-Kind-Konflikte

    Erbschaftsauseinandersetzungen usw.

  • Öffentlichkeit Schule, Verwaltung, Staaten

  • Nachbarschafts-; Miet- und Verbraucherkonflikte

  • Umweltkonflikte (Bau, Planung)

  • Täter-Opfer-Ausgleich

  • Interkulturelle Konflikte .... usw.

KRAMER & KRAMER


Voraussetzungen f r die mediation

Neutralität

Mediator/-in mit eigen-fachlichem Know-How

Bereitschaft zum Beizug von Fachleuten, wo nötig

Vereinbarung der Spielregeln

stets „neugierig“

Voraussetzungen für die Mediation

  • Freiwilligkeit

  • Kooperationsbereitschaft

  • Offenheit

  • Vertraulichkeit

  • Autonomie

  • Gegenseitige Akzeptanz

  • Absenz von Gewalttätigkeit

KRAMER & KRAMER


ad