neuer schwung in der lv 2005
Download
Skip this Video
Download Presentation
Neuer Schwung in der LV 2005

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 37

Neuer Schwung in der LV 2005 - PowerPoint PPT Presentation


  • 84 Views
  • Uploaded on

Neuer Schwung in der LV 2005. 23. September 2005. Agenda Ausgangssituation Deutscher Ring mit neuem Marktauftritt Neue LV-Produkte 2005 Produktlinie RingStrategiePolicen RingBasisRente sprint. „Wirkliche Herausforderungen stehen erst noch bevor.“.

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about ' Neuer Schwung in der LV 2005' - finley


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
neuer schwung in der lv 2005

Neuer Schwung in der LV 2005

23. September 2005

Sudbrack / VO

slide2

Agenda

  • Ausgangssituation
  • Deutscher Ring mit neuem Marktauftritt
  • Neue LV-Produkte 2005
  • Produktlinie RingStrategiePolicen
  • RingBasisRentesprint

Sudbrack / VO

slide3

„Wirkliche Herausforderungen

stehen erst noch bevor.“

„GRV entwickeltsich zur Basisab-sicherung.“

„Zusätzliche kapitalgedeckte Altersvorsorge wird

gefördert.“

„Das Rentensystem ist gefährdet.“

„Halbherzige Veränderungenlehnen wir ab.“

  • Ausgangsituation
  • Deutschland steht vor einer Neuordnung der sozialen Sicherung
  • Parteien nach der Wahl: Umbau der GRV geht weiter

Fazit: Private Vorsorge und Initiative ist wichtiger denn je!

Sudbrack / VO

entwicklung des neugesch ftes zum markt
Entwicklung des Neugeschäftes zum Markt

1. Halbjahr 2005!!

Der DR entwickelt sich

hinsichtlich Stück und

Beitrag deutlich besser

als der Markt!

Hinsichtlich Stück sogar

positiv, während der Markt

insgesamt deutlich verliert!

Treiber derzeit: OVB!

Der angekündigte Total-

ausfall blieb und bleibt aus!

Sudbrack / VO

marktanteile
Marktanteile:
  • Deutscher Ring Gesamt = 0,8% = Rang 33 von 120
  • Rente = 1,6% = Rang 19* von 120
  • Fondsgebundene Rente = 3,6% = Rang 6* von 120
  • Marktanteil Rürup Gesamt = 6,7% = Rang 2* von 120
  • Marktanteil Rürup Fonds = 12,1% = Rang 2* von 120

Der Deutsche Ring – unsere Stärken:

Rente und Rürup!

* Anwendung der Quote auf Ranking nach verdienter Bruttobeitrag

Sudbrack / VO

produktlinie der ringstrategiepolicen und zielgruppen
Produktlinie der RingStrategiePolicen und Zielgruppen

Mit der Produktlinie der RingStrategiePolicen bietet der DR für jede Lebens-situation und für jede Zielgruppe eine geeignete fondsgebundene Vorsorgelösung.

Produktlinie RingStrategiePolicen

RingStrategiePolice junior

RingStrategiePolice flex

RingStrategiePolice garant

Kunden, die heute schon

an die (Alters-)Versorgung

ihrer Kinder und Enkel-

kinder denken.

Kunden, die von Chancen

der Kapitalmärkte

profitieren und gleichzeitig

flexibel ihren

Versicherungsschutz

anpassen wollen.

Kunden, die von Chancen

der Kapitalmärkte

profitieren, aber

gleichzeitig die Risiken

minimieren wollen.

Sudbrack / VO

ringstrategiepolicen produktkonzept
RingStrategiePolicen - Produktkonzept
  • Bei der Produktlinie der RingStrategiePolicen handelt es sich um fondsgebundene Rentenversicherungen gegen laufende Beitragszahlung mit vielen innovativen Produktmerkmalen, z.B.:
  • variabel wählbaren Todesfallleistungen
  • flexibler Auszahlungsphase mit mehreren Auszahlungszeitpunkten - und arten
  • zusätzlich wählbarer Beitragssicherung bei Tod bzw. Berufsunfähigkeit einer mitversicherten Person
  • „echter“ garantierter Leistung für den Erlebensfall (Vorsorgegarantie)

Sudbrack / VO

ringstrategiepolicen produktaufbau

Während der flexiblen Auszahlungsphase kann der Kunde mehrmals flexibel und steuer-optimiert Geld aus dem Vertrag entnehmen, ob als lebenslange Rente für sich oder als Partnerrente oder als Kapitalzahlung.

Mit der Liquiditätsoption besteht die Möglichkeit, während der Aufbauphase, erstmals nach 10 Jahren, Geldleistungen aus der Versicherung zu entnehmen.

Nach der flexiblen Auszahlungs-phase wird eine lebenslange Rente ausgezahlt, sofern im Vertrag noch Renten-vermögen vorhanden ist.

Aufbauphase

(bisher Aufschubzeit)

Flexible Aus- zahlungsphase

(bisher Abrufoptionszeit)

Lebenslange

Rentenzahlung

65 Jahre

85 Jahre

RingStrategiePolicen - Produktaufbau

Sudbrack / VO

ringstrategiepolicen einige highlights
RingStrategiePolicen - Einige Highlights
  • Wählbare garantierte Todesfallleistungen
      • Beitragsrückgewähr ohne Gesundheitsprüfung!
      • Echte Todesfallleistung wählbar zwischen 10 bis 200 % der Beitragssumme mit ggf. vereinfachter Gesundheitsprüfung
      • Beitragsrückgewähr, ab dem 4. Versicherungsjahr 60 % der Beitragssumme

Bei Tod wird aber immer mindestens 95 % des Rentenvermögens gezahlt.

flex

junior

garant

flex

garant

Sudbrack / VO

ringstrategiepolicen einige highlights1
RingStrategiePolicen - Einige Highlights
  • Liquiditätsoption

Bereits nach 10 Jahren hat der Kunde die Möglichkeit, einmal jährlich Geld aus seinem Vertrag zu entnehmen. Die Höhe richtet sich nach dem verfügbaren Rentenvermögen.

  • Flexible Auszahlungsphase

Nach der Aufbauphase kann der Kunde in der flexiblen Auszahlungsphase völlig flexibel und steueroptimiert über sein Rentenvermögen verfügen (flexibles „Abrufkonto“):

      • Lebenslange Rente
      • Partnerrente
      • mehrfache Teilkapitalauszahlungen

Die flexible Auszahlungsphase endet spätestens mit 85 Jahren. Aus dem evtl. vorhandenen Restvermögen wird eine lebenslange Rente gezahlt.

flex

junior

garant

flex

junior

garant

Sudbrack / VO

ringstrategiepolicen einige highlights2
RingStrategiePolicen - Einige Highlights

flex

junior

  • Beitragssicherung

Der Deutsche Ring übernimmt die Beiträge für die Dauer der Beitrags-sicherung bei Tod und/oder Berufsunfähigkeit des Versorgers.

      • Damit können Partner/Eltern/Großeltern die Absicherung der versicherten Person sicherstellen.
      • Es wird die Beitragszahlung bei Tod und/oder Berufsunfähigkeit einer „mitversicherten Person“abgesichert.
  • Beitragspause

Bei finanziellen Engpässen aufgrund von Arbeitslosigkeit, Elternzeit Ausbildung, Scheidung oder Krankheit mit mehr als 6 Wochen Arbeitsunfähigkeit kann der Kunde Beitragspausen von 2 bzw. in der Elternzeit sogar 3 Jahren vereinbaren.

flex

junior

Sudbrack / VO

ringstrategiepolicen einige highlights3
RingStrategiePolicen - Einige Highlights
  • Vorsorgegarantie

Mit der Vorsorgegarantie sichern wir dem Kunden eine Mindestleistung zu, die zum Beginn der flexiblen Auszahlungsphase zur Bildung einer Rente oder einer Kapitalauszahlung zur Verfügung steht. Unabhängig von der Wertentwicklung der Fonds! Er profitiert damit sowohl von den hohen Renditechancen und ist gleichzeitig vor den Risiken der Kapitalmärkte geschützt.

      • Der Kunde kann eine Summe zwischen 10 % und 100 % der Beitragssumme vereinbaren.
      • Die maximale Höhe der Vorsorgegarantie ist abhängig vom Alter des Kunden, der Laufzeit des Vertrages und der Höhe des Beitrags.

garant

Sudbrack / VO

ringstrategiepolicen fonds
RingStrategiePolicen - Fonds
  • Anlagestrategien bei mtl.Beiträgen unter 50 EUR
  • individuelle Fondsauswahl schon ab 50 EUR (NEU!)

Sudbrack / VO

ringstrategiepolice flex marktpositionierung
RingStrategiePoliceflex- Marktpositionierung
  • Morgen & Morgen
    • RingStrategiePoliceflex erreicht noch bessere Positionierung als RingInvestRente
  • Franke & Bornberg:
    • Bei der Produktlinie der RingStrategiePolicen ist mit der gleichen, wenn nicht sogar mit einer besseren Bewertung als bei der RingInvestRente zu rechnen. Derzeit FF+ =„sehr gut“

* Mann, 50 EUR mtl., Morgen & Morgen LVwin -Version 6.25

Sudbrack / VO

slide20

Viel Erfolg mit der Produktlinie der RingStrategiePolicen!

Verkaufsunterlagen und RPP:

Für die RingStrategiePolicen steht Folgendes ab Anfang Oktober zur Verfügung:

  • Flyer
    • RingStrategiePolicejunior
    • RingStrategiePoliceflex
    • RingStrategiePolicegarant
  • Highlightblätter zu Fonds und Produkt
  • Anträge
  • Verfügbarkeit im RingProduktPortal

Sudbrack / VO

slide21

RingBasisRentesprint

Ein spezieller Verkaufsansatz für die Generation 50plus

Sudbrack / VO

slide22

RingBasisRentesprint

Hintergrund

Die staatliche Förderung der Altersvorsorge (1.Schicht) ist besonders für die Generation 50plus interessant.

Beispiel:

  • Gerhard Brauert, 60 Jahre alt
  • schließt heute eine RingBasisRentesprint ab
  • will 2010 mit 65 in Rente gehen
  • Ertragsanteil seiner Rente dann lebenslang: 60%
  • Einzahlungen bis 2010 werden aber stärker steuerlich entlastet:
    • von 60% in 2005 steigend auf 70% in 2010
  • Also: Herr Brauert kann dem Fiskus ein Schnippchen schlagen!

Sudbrack / VO

slide23

RingBasisRentesprint

Hintergrund

Und: Durch den niedrigeren Steuersatz als Rentner spart Gerhard Brauert doppelt!

Sudbrack / VO

slide24

fast 20 % Zuschuss vom Staat

RingBasisRentesprint

Hintergrund

Auf diese Weise zahlt der Staat fast 20% der Rente dazu!

Beispiel:

  • Gerhard Brauert zahlt 2005 bis 2010 jeweils 6.000 € ein
  • von der Gesamteinzahlung von 36.000 € erhält er vom Staat 7.020 € zurück

Sudbrack / VO

slide25

„Ideales Sparmodell“

Wirtschaftswoche 36/2005

RingBasisRentesprint

Hintergrund

Dieser spezielle Vorteil für Senioren wird auch von der Presse herausgestellt.

  • : „Als Geldanlage Spitze“

Quelle: FINANZtest 9/2005

Sudbrack / VO

slide26

Ihre Chance!

RingBasisRentesprint

Zielsetzung

Der Verkaufsansatz RingBasisRentesprint bietet auch für den Vertriebspartner interessante Vorteile:

  • Türöffner besonders in der Zielgruppe 50plus / 60plus
  • Für Bestandskunden und Neukunden gleichermaßen geeignet
  • Gezielte Ansprachemöglichkeit kurz vor dem Ruhestand
  • Regelmäßige Wiederholung der Ansprache in den Folgejahren möglich und gerechtfertigt
  • Verbesserung der Wiederanlagequote

Sudbrack / VO

slide27

RingBasisRentesprint

Konzeption

Die RingBasisRentesprint wird als Verkaufsansatz aus der RingBasisRente abgeleitet

  • Tarif BEA (bisher bekannt als FlexiSpar zur RingBasisRente)
    • Lfd. Einmalzahlungen
    • Mindestaufschubzeit 1 Monat
  • Bereitstellung von gesonderten Verkaufsunterlagen
  • Ausrichtung speziell auf 50plus (Bilder, Beispiele etc.)

Sudbrack / VO

slide28

Verkaufsunterlagen

Für die RingBasisRentesprint werden gesonderte Verkaufsunterlagen bereitgestellt

  • Flyer
    • speziell auf diesen Verkaufsansatz ausgerichtet
    • mit integriertem Antrag
  • Highlight-Blatt
    • knappe und knackige Darstellung der Verkaufsargumente für den Endkunden
    • unlaminiert und als Druckstück bestellbar

NEU

mit Antrag

Sudbrack / VO

slide29

Viel Erfolg in der Zielgruppe 50plus!

Termine

Die RingBasisRentesprint wird Ihnen ab Oktober zur Verfügung stehen

  • Verfügbarkeit der Druckstücke ab Montag, den 04.10.2005
  • Eine Woche früher Bereitstellung
    • einer Schulungs-Präsentation
    • der Druckstücke als pdf-Dokument
  • Verfügbarkeit im RingProduktPortal ab 05.10.2005

Sudbrack / VO

basis

„Turbo-“ Rente

Basis…..

Sudbrack / VO

slide31
Übersicht
  • Die Produkte der Basisversorgung
    • RingBasisRente
    • HRZ zur RingBasisRente
    • RingBasisRente invest
  • Die Steuer
    • Steuerliche Behandlung von Produkten der Basisversorgung
    • Fördervolumen
    • Steuerliche Entlastung
  • Neuer Verkaufsansätze:
    • Turbo-Rürup
    • Sprint

Sudbrack / VO

slide32

Unser konventionelles Rürup-Produkt am Markt: „RingBasisRente“ (I)

  • Ergänzung zur gesetzlichen Rentenversicherung mit ähnlichen Rahmenbedingungen wie in der GRV
  • Prämien können als Vorsorgeaufwendungen steuerlich geltend gemacht werden
  • Steuerliche Abzugsfähigkeit gilt auch für die Beiträge einer in die Basisversorgung eingeschlossenen HRZ und EUZ/BUZ
  • Lebenslange Rentenzahlung; Beginn nicht vor dem 60. Lebensjahr
  • Kein Kapitalwahlrecht und keine Rückkaufsmöglichkeit, dafür aber auch keine Verwertung im Rahmen von Hartz IV möglich
  • Ist ein Todesfallschutz für Ehegatten gewünscht, kann die Absicherung über eine Hinterbliebenenrentenzusatzversicherung (HRZ) erfolgen (keine Todesfallleistung als Kapitalleistung in der Aufschubzeit möglich)

Sudbrack / VO

slide33

Unser konventionelles Rürup-Produkt am Markt: „RingBasisRente“ (II)

  • Mit FlexiSpar - der Zuzahlungsoption sind Zuzahlungen in die Altersvorsorge z.B. aus dem Urlaubs- oder Weihnachtsgeld jederzeit möglich
  • Bessere Performance als Bonbon für die fehlende Flexibilität: Gegenüber der klassischen Rentenversicherung (RRA 05) ist die garantierte Rente aus dem neuen Rürup-Produkt ca. 2-3 % höher
  • Besonders interessant ist das Produkt u.a. für Selbständige„Diese Zielgruppe hatte bisher faktisch keine Möglichkeit, aus unversteuertem Einkommen eine lebenslange Rente anzusparen, da ihnen weder die gesetzliche Rentenversicherung noch die berufsständischen Versorgungswerke, in denen sich z.B. Ärzte oder Anwälte versichern können, offen standen.“ Zitat Bert Rürup;Quelle: FTD, 21.10.2004

Anmerkungen: Für neue Selbständige so korrekt, ansonsten bei ausgeschöpften Vorsorge- aufwändungen lohnt sich Schicht1 durch die Günstigerprüfung erst ab ca. 6.000€

Sudbrack / VO

slide34

Produktdetails - RingBasisRente

(zu finden im Intranet  Produkte  Leben  Tarifbeschreibungen)

  • Tarif: BRA
  • Zusatzversicherungen: HRZ, BUZ/EUZ
  • Prozentsätze Einschluss BUZ/EUZ: jeweils 50 bis 100% der garantierten Rente aus der Hauptversicherung, da gesetzlich vorgegeben der Schwerpunkt auf dem Hauptver-sicherungstarif liegen muss (HV-Beitrag >= HRZ-Beitrag + BUZ-Beitrag)
  • Mindesteintrittsalter: vollendetes 18. Lebensjahr
  • Mindestmonatsbeitrag: 20 EUR
  • Mindestbeitrag für erste Zuzahlung: 500 EUR
  • Mindestbeitrag für weitere Zuzahlungen: 250 EUR

Sudbrack / VO

ad