Probleme und l sungsans tze beim management von w hrungsschwankungen
This presentation is the property of its rightful owner.
Sponsored Links
1 / 18

Probleme und Lösungsansätze beim Management von Währungsschwankungen PowerPoint PPT Presentation


  • 53 Views
  • Uploaded on
  • Presentation posted in: General

Probleme und Lösungsansätze beim Management von Währungsschwankungen. Wodurch entstehen Währungsschwankungen?. Erwartungen z.B. Griechenland-Krise Vertrauen z.B. Irland-Hilfsschirm. EURO. EURO. Maßnahmen der Marktteilnehmer: Banken = Spekulative Motive

Download Presentation

Probleme und Lösungsansätze beim Management von Währungsschwankungen

An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Presentation Transcript


Probleme und l sungsans tze beim management von w hrungsschwankungen

Probleme und Lösungsansätze beim Management von Währungsschwankungen


Probleme und l sungsans tze beim management von w hrungsschwankungen

Wodurch entstehen Währungsschwankungen?

Erwartungen

z.B. Griechenland-Krise

Vertrauen

z.B. Irland-Hilfsschirm

EURO

EURO

Maßnahmen der Marktteilnehmer:

  • Banken = Spekulative Motive

  • Fonds = Umschichtung von Währungen, um Performance - Vorgaben zu erfüllen

  • Industrie = Sicherungszwecke

  • Zentralbanken = Herbeiführung von Währungsstabilität für Heimatwährung


Wechselkursentwicklung 2008 jetzt

Wechselkursentwicklung2008 - Jetzt

Vergleich von EUR/Yen

&

Vergleich von EUR/USD


Probleme und l sungsans tze beim management von w hrungsschwankungen

Wechselkursentwicklung vom 1.1.2010- heute

Kursentwicklung EURO/YEN

Kursentwicklung EURO/USD


Hauptgr nde f r kurssicherungsma nahmen

Hauptgründe für Kurssicherungsmaßnahmen

  • Begrenzung des Verlustrisikos aus Währungsschwankungen

  • Schaffung einer Kalkulationsbasis für Exportgeschäfte in Fremdwährung

    Beispiele:

    -> Garne werden in USD gekauft, Fertigerzeugnisse in EUR berechnet. Falls der USD

    stärker wird, steigen die Rohmaterialkosten entsprechend.

    = Gewinn

    ->Fertigerzeugnisse werden im RMB-Raum produziert, aber in USD berechnet. Falls der USD stärker wird, steigen die Umsatzerlöse.

    = Gewinn

  • Sicherstellung einer korrekten Bewertung von Fremdwährungsforderungen zum Jahresabschluss (BilMoG)


W hrungsrisiken

Währungsrisiken

Transaktionsrisiko

Tritt auf, wenn ein Unternehmen mit funktionaler Währung A Geschäfte in der Währung B tätigt.

Translationsrisiko

Tritt auf, wenn Unternehmen mit einer

anderen funktionalen Währung konsolidiert

werden

Wettbewerbsrisiko

Der langfristige komparative

Wettbewerbsvorteil

gegenüber Marktteilnehmern

in anderen Währungsräumen


W hrungsrisiko 1 jahresexposure

Währungsrisiko 1 Jahresexposure

Risiko

Währungsausgang

durch

Warenimporte

Währungseingang

durch

Warenexporte

10Mio.$

15 Mio.$


W hrungsrisiko 2 f lligkeitsstruktur der rechnungen

Währungsrisiko 2Fälligkeitsstruktur der Rechnungen

Betrachtung über das Jahr

Zeitliche Abfolge:

Kauf Garn -> Produktion -> Vertrieb-> Zahlung


Probleme und l sungsans tze beim management von w hrungsschwankungen

„Auswirkung der USD-Entwicklung auf den Export von Waren von USD 1.000.000, kalkuliert mit einem USD-Kurs von 1,4097 bzw. 709.370,79 Euro“

Abschluss

Kunde

Angebot

Produktion

Lieferung

Zahlung

USD-

Kurs

1,4097

1,4706

1,4771

1,4832

1,5849

EUR-

Wert

709.370,79

679.994,56

- 29.376,23

677.002,23

- 32.368,55

674.217,91

- 35.152,88

630.954,63

- 78.416,15


M gliche strategien im w hrungsmanagement

Mögliche Strategien im Währungsmanagement


Devisentermingesch ft

Devisentermingeschäft

  • Das Devisentermingeschäft ist ein beidseitig verpflichtendes Geschäft, das unabhängig von den Marktkursen am Erfüllungstag bedient werden muss.

  • Abschluss und Erfüllung des Geschäfts liegen mehr als zwei Arbeitstage auseinander

  • Zwei Vertragspartner verpflichten sich gegenseitig,

    -> an einem bestimmten Tag (Erfüllungstag) in der Zukunft

    -> zwei Währungsbeträge

    -> zu einem im vorhinein festgelegten Kursverhältnis auszutauschen

Vorteil

Sofort feste Kalkulationsbasis

Nachteil

Fixierte Kurse - keine

Möglichkeiten, von

Kursveränderungen zu

profitieren


Beispiel der kursberechnung bei einem devisentermingesch ft

Beispiel der Kursberechnung bei einem Devisentermingeschäft

  • Importeur will für eine Garnrechnung, die in 6 Monaten fällig ist, USD kaufen.

  • Heutiger Kassakurs = 1,4346 USD, wie er unter Banken gehandelt wird

  • Bonitätsabschlag = 0,0040 USD (in Abhängigkeit des Ratings / der Bonität)

    -> Importeur bekommt von der Hausbank einen Kassakurs von

    1,4306 angeboten zum Kauf von USD.

  • Ausgleich der Zinsdifferenz in Kursstellen:

    im Falle des Beispiels ein Abschlag von 0,0056

  • Kalkulation des Terminkurses:

    Kassakurs heute 1,4346

    + Bonitätsabschlag - 0,0040

    + Zinsdifferenz - 0,0056_

    1,4250 $

    -> in 6 Monaten muss der Importeur für den Einkauf von 1,4250 USD einen Euro aufwenden.

    oder für 100 ´USD * 1,4250 USD = 70.175,44 € (Terminkurs)

    100 ´USD * 1,4346 USD = 69.705,84 € (heutiger Kassakurs)

EUR

USD

Zinsniveau


Devisenoption

Devisenoption

  • Eine Vertragspartei erwirbt das Recht, nicht aber die Verpflichtung,

    -> an einem bestimmten Tag (Erfüllungstag) in der Zukunft

    -> zwei Währungsbeträge

    -> zu einem im vorhinein festgelegten Kursverhältnis auszutauschen (Strikepreis,

    entspricht dem Terminkurs eines Devisentermingeschäftes)

  • Für den Erwerb der Option ist bei Abschluss eine Prämie

    (Optionsprämie) zu entrichten

  • Wichtiger Unterschied zwischen Termingeschäft und Devisenoption:

    -> Termingeschäft: .....die Verpflichtung....

    -> Option:....das Recht, aber nicht die Verpflichtung.....

Put Option:

Der Optionskäufer hat das Recht, die zugrunde liegende Währung zum Strikepreis zu verkaufen.

Call Option:

Der Optionskäufer hat das Recht, die zugrunde liegende Währung zum Strikepreis zu kaufen


Devisenswap

Devisenswap

  • Der Devisenswap stellt einen Valutentausch dar und ist zum Beispiel für den Fall gedacht, wenn die Zahlung aus einem Grundgeschäft zu einem anderen Termin erfolgt, als ursprünglich geplant.

  • Der Devisenswap ist der gleichzeitige Kauf und Verkauf der gleichen Summe einer Währung mit zwei unterschiedlichen Erfüllungsterminen.


Anwendungsbeispiel devisenswap

AnwendungsbeispielDevisenswap

  • Geplante Ankunft einer Garnlieferung -> 1.6.

  • Zahlung 30 Tage nach Ankunft -> 1.7

  • Bei Abschluss des Kaufvertrags wird ein Devisentermingeschäft per 1.7 mit der Bank vereinbart

    Problem: das Schiff verspätet sich um 2 Wochen

  • aus dem Devisengeschäft resultiert die Pflicht, zum 1.7. die USD zu kaufen

  • Bedarf für die USD besteht erst zum 15.7.

    Lösung: Valutengeschäft

  • Verkauf der USD zum 1.7. und gleichzeitiger/kombinierter Rückkauf der USD zum 15.7.


Devisenswap1

Devisenswap

Der Termin eines Devisenswap kann sowohl vor als auch nach dem Datum der ursprünglichen Absicherung liegen. Damit kann man einen aktuellen attraktiven Kassakurs für einen langen Zeitraum fixieren und die Feinjustierung des Bedarfs durch Swaps vornehmen.

Kauf USD

Ursprüngliche Absicherung

z.B. 25%

z.B. 25%

z.B. 25%

z.B. 25%

Heute 1 2 3 4 5 6 7 8 9 (Monate)


Ende der pr sentation

ENDE der Präsentation

APPLAUS,

APPLAUS,

APPLAUS….


  • Login