Probleme multimodaler transkodierung in sprachlehr cd roms und wie man sie l sen kann
Download
1 / 75

Probleme multimodaler Transkodierung in Sprachlehr-CD-Roms und wie man sie lösen kann - PowerPoint PPT Presentation


  • 70 Views
  • Uploaded on

Probleme multimodaler Transkodierung in Sprachlehr-CD-Roms und wie man sie lösen kann. Martin Kaltenbacher University of Salzburg [email protected] "What's the English word for ?". 1. Multimodalität: Text als Bild.

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about ' Probleme multimodaler Transkodierung in Sprachlehr-CD-Roms und wie man sie lösen kann' - aurek


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
Probleme multimodaler transkodierung in sprachlehr cd roms und wie man sie l sen kann

Probleme multimodaler Transkodierung in Sprachlehr-CD-Roms und wie man sie lösen kann

Martin Kaltenbacher

University of Salzburg

[email protected]

"What's the English word for ?"


1 multimodalit t text als bild
1. Multimodalität: Text als Bild und wie man sie lösen kann

Modus = semiotischer Kanal, über den ein Inhalt transportiert wird

Multimodalität = multi- / inter-semiotische Informationsdarstellung

Bilder und Textverständnis

Bilder als Lernhilfe


1 vokabellernen einst
1. Vokabellernen einst und wie man sie lösen kann


Und jetzt
und jetzt und wie man sie lösen kann


1 lunch
1. und wie man sie lösen kannLunch


1 liver
1. und wie man sie lösen kannLiver


1 poultry
1. und wie man sie lösen kannPoultry


1 inhalt
1. Inhalt und wie man sie lösen kann

Einleitung

Das Medium Sprachlehr-CD-Rom

Warum Bilder ???(psycholinguistische Grundlagen)

Typische multimodale Repräsentationsformen

Rekodierungen

Enkodierungen

Schlussfolgerungen


2 das medium
2. Das Medium und wie man sie lösen kann

Sprachlehr-CD-Rom


2 das medium sprachlehr cd
2. Das Medium Sprachlehr-CD und wie man sie lösen kann

Text (gesprochen, geschrieben, monologisch, dialogisch, narrative, …)

Bildmaterial (Fotos, Zeichnungen, Kartoons, skizzen, Graphiken)

Ton (Musik, Stimme, Geräusche)

Audio und Video Sequenzen

Interaktive Übungen in allen 4 skills

Eigene Sprachaufnahmen


2 produktentwicklung
2. Produktentwicklung und wie man sie lösen kann

erste Produkte (1990er Jahre)

Wer zuerst kommt, malt zuerst!

keine moderne Spracherwerbstheorie

veraltete Didaktik (pattern drills)

keine Einbindung der Semiotik, Linguistik, Didaktik

viel Informatik


2 neuere produkte
2. Neuere Produkte und wie man sie lösen kann

Schulsoftware: Friends / You & Me

didaktisch stark verbessert(methodisch, kommunikativ)

nach wie vor wenig Verbesserungen in Semiotik (Design, Kohäsion, Multimodalität)


3 warum bilder
3. Warum Bilder? und wie man sie lösen kann

Psychologische

Grundlagen


3 warum bilder psychologische grundlagen
3. Warum Bilder??? und wie man sie lösen kannPsychologische Grundlagen

Al-Seghayer (2001)

Verknüpfen mehrerer Modi

 statt einem Reize viele Reiz

Stimulation mehrerer Hirnareale

spezifischere und breiter gestreute kognitive Verarbeitung

referentielle Verknüpfung von vielen mentalen Repräsentationen


3 lernertypen
3. Lernertypen und wie man sie lösen kann

Multimodale Lernmaterialen

auditive Lerner

visuelle Lerner

abstrakt verbale Lerner

kommunikative Lerner

motorische (haptische) Lerner


3 explizites und implizites lernen
3. explizites und implizites Lernen und wie man sie lösen kann

kontroversielle Debatte

sowohl explizite als auch implizite Lernstrategien (Wood 2001)

verschiedene Repräsentationsartenverschiedene Kontexte


4 multimodale kombinationen
4. Multimodale Kombinationen und wie man sie lösen kann

Rekodierungen

Enkodierungen


4 typische multimodale kombinationen rekodierungen enkodierungen
4. Typische multimodale Kombinationen: und wie man sie lösen kann Rekodierungen / Enkodierungen

1. Rekodierungen (explizit)

1. Wörter + Bilder (Fotos / Icons)

2. Wortfelder + Icons (picture dictionaries)

2. Enkodierungen (implizit)

1. Phrasen / Sätze + Cartoons

2. Dialoge + Foto-stories

3. Wortfelder + Film


4 1 1 rekodierung wort als bild
4.1.1. Rekodierung: Wort als Bild und wie man sie lösen kann

Holiday Language Trainer – Englisch; Grosser CD-ROM Sprachtrainer Englisch.Tandem Verlag Multimedia Line (1995)


4 1 1 discourse initiating unit halliday restaurant
4.1.1. Discourse initiating unit und wie man sie lösen kann(Halliday)Restaurant


4 1 1 rindfleisch beef
4.1.1. und wie man sie lösen kannRindfleisch – Beef


4 1 1 schweinefleisch pork
4.1.1. und wie man sie lösen kannSchweinefleisch – Pork


4 1 1 lammfleisch lamb
4.1.1. und wie man sie lösen kannLammfleisch – Lamb


4 1 1 probleme
4.1.1. und wie man sie lösen kannProbleme

1. Expertenwissen

2. Semantische Relationen: Hyponymie Hyperonym: FleischMesonym: Lammfleisch (Fleisch + Lamm)Hyponym: Lammkotelette (Fleisch + Lamm + Kotelette)

Anzahl distinktiver Merkmale


4 1 1 lammfleisch lamb1
4.1.1. und wie man sie lösen kannLammfleisch – Lamb


4 1 1 ikonisierung
4.1.1. und wie man sie lösen kannIkonisierung

Zuordnung eindeutiger Denotationen Icons vs. Fotos

Hyperonym: Icons = möglichst allgemein(wenig distinktive Merkmale)

Mesonym: Kombination von Icons

Hyponym: Foto = möglichst genau (viele distinktive Merkmale)


4 1 1 the new you me 4 unit 4 you are what you eat
4.1.1. und wie man sie lösen kannThe New You & Me 4Unit 4 – You are what you eat,


4 1 1 lammkotelettes lamb chops
4.1.1. und wie man sie lösen kann Lammkotelettes – Lamb chops


4 1 1 hund
4.1.1. und wie man sie lösen kannHund


4 1 1 sch fer
4.1.1. und wie man sie lösen kannSchäfer


4 1 1 denotation konnotation
4.1.1. und wie man sie lösen kannDenotation / Konnotation

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte

Barthes (1977) "all images are polysemous", "a 'floating chain' of signifieds"


4 1 1 sch fer1
4.1.1. und wie man sie lösen kannSchäfer


4 1 1 abendessen dinner
4.1.1. und wie man sie lösen kannAbendessen / dinner


4 1 1 kulturspezifische unterschiede
4.1.1. und wie man sie lösen kannKulturspezifische Unterschiede

Abendessen – Dinner

keine kulturelle Übereinstimmung

A/D: großes oder kleines Mahl am Abend

UK: großes Mahl am Abend außer sonntags


4 1 1 konnotation eine mixtur von konzepten
4.1.1. Konnotation und wie man sie lösen kann "eine Mixtur von Konzepten"

van Leeuwen (2005: 38) "connotation … mixture of concepts""culturally shared associations which cling to the represented people, places, things"

Abendessen / dinnerbildliche Darstellung der identischen Assoziationen

 Erzeugen äquivalente begriffliche Denotation


4 1 1 abendessen dinner1
4.1.1. und wie man sie lösen kannAbendessen / dinner


4 1 1 ikonisierung1
4.1.1. und wie man sie lösen kannIkonisierung


4 1 2 rekodierung wortfelder als icons
4.1.2. Rekodierung: und wie man sie lösen kann Wortfelder als Icons

Picture dictionaries

The New You & ME 1Unit 15: breakfast

explizites Lernen: Vokabeltraining


Friends 1 unit 5
Friends 1, Unit 5 und wie man sie lösen kann

  • Picture Dictionary – Going shopping (sic)Übung – Favourite foods Vocabulary test


4 2 1 enkodierung phrasen s tze als cartoons
4.2.1. Enkodierung: Phrasen/Sätze als Cartoons und wie man sie lösen kann

Phrasen / Sätze als Cartoons

neues in bereits bekannte Schemas integrieren (Wood 2001)

Informationsfluss: Given – New(Halliday; Kress & van Leeuwen)


4 2 1 discourse initiating unit halliday restaurant
4.2.1. Discourse initiating unit und wie man sie lösen kann(Halliday)Restaurant




4 2 1 visualisierbarkeit
4.2.1. Visualisierbarkeit ? und wie man sie lösen kann

Kontext (Given) gut visualisierbar

neue Information: oft schwer visualisierbarnon-smoking area vs. non-smoking areaDo you have any low fat dishes?Do you have any low cholesterol dishes?


4 2 1 i d like
4.2.1. und wie man sie lösen kannI'd like …

I'd like something to eat.

I'd like some soup.

I'd like fish.

I'd like white wine.

Do you have any low fat dishes?


4 2 1 have you got fish i ll take the fish i d like to have fish
4.2.1. und wie man sie lösen kannHave you got fish? I'll take the fish? I'd like to have fish.


4 2 1 have you got spring rolls i ll take the spring rolls i d like to have spring rolls
4.2.1. und wie man sie lösen kannHave you got spring rolls? I'll take the spring rolls? I'd like to have spring rolls.


4 2 1 do you take credit cards
4.2.1. und wie man sie lösen kannDo you take credit cards?


4 2 1 vektoren kress van leeuwen 1996
4.2.1. Vektoren und wie man sie lösen kann(Kress & van Leeuwen 1996)

Vektoren = Verben

dynamische Bewegung 2 Vektorendynamisches Verb take the credit card

Blicke: 2 Vektoren biete an: do you take will haben: I will take


4 2 1 do you take credit cards1
4.2.1. und wie man sie lösen kannDo you take credit cards?


4 2 2 enkodierung dialoge als photo stories
4.2.2. Enkodierung: und wie man sie lösen kann Dialoge als Photo-stories

implizites Lernen

Lernen im Kontext

fortgeschritten

eingebettet in Schema (Schank & Abelson 1977)

strikte generische StrukturLanguage of service encounters (Hasan 1985; Ventola 1987)


4 2 2 service encounters
4.2.2. Service encounters und wie man sie lösen kann

Digital Publishing (1999): English: Kommunikationstrainer 3+.The market – buying gorceries


4 2 2 sale request i d like one garlic bulb two lemons and three green peppers please
4.2.2. Sale request und wie man sie lösen kannI'd like one garlic bulb, two lemons and three green peppers, please.


4 2 2 sale compliance anything else
4.2.2. Sale compliance und wie man sie lösen kannAnything else?


4 2 2 sale request yes and some grapes please about three bunches
4.2.2. Sale request und wie man sie lösen kannYes, and some grapes please, about three bunches.


4 2 3 enkodierung dialoge als film
4.2.3. Enkodierung: und wie man sie lösen kann Dialoge als Film

implizites Lernen

Verstärken expliziter gelehrter Inhalte

andere Repräsentationsformen

anderer Kontext

andere Lernertypen


4 2 3 the new you me 1 2004
4.2.3. und wie man sie lösen kannThe New You & Me 1 (2004)


4 2 3 probleme
4.2.3. Probleme und wie man sie lösen kann

  • zentrale Darstellung / Sichtbarmachung der neuen Inhalte

  • Visualisierung der Begriffe durch verschiedene Referenten


5 schlussfolgerungen
5. Schlussfolgerungen und wie man sie lösen kann

Visualisierungen

Didaktik


5 visualisierungen
5. Visualisierungen und wie man sie lösen kann

nicht jeder Text lässt sich visualisieren

übergeordnete Begriffe (Hyperonyme): ikonisieren

untergeordnete Begriffe (Hyponyme): fotografieren

komplexe (konnotationsbeladene) Inhalte: wesentlichedistinktive Merkmalemöglichst kulturneutral

dinner Uhrzeit


5 visualisierungen1
5. Visualisierungen und wie man sie lösen kann

Abstrakte Inhaltegrundsätzlich nicht rekodierbar

anything else

manchmal erschließbar aus Kontex(Given) strikter generischer Struktur


5 didaktik
5. Didaktik und wie man sie lösen kann

Begriffe mehrfach präsentieren

unterschiedliche Visualisierungen:

Icons, Fotos, Zeichnungen, Film

verschiedene Kontexte:

Dictionary, Frühstück, Supermarkt

neue Begriffe in bestehende Schemas und Kontexte integrieren

explizites und implizites Lernen verbinden


Danke
Danke! und wie man sie lösen kann


References
References und wie man sie lösen kann

Al-Seghayer, Khalid (2001): The Effect of Multimedia Annotation Modes on L2 Vocabulary Acquisition: a Comparative Study. In: Language Learning & Technology 5 (1), 202-232.

Baldry, Anthony & Thibault, Paul (2006): Multimodal Transcription and Text Analysis. London: Equinox.

Barthes, Roland (1977): Rhetoric of the Image. In: Heath, S. (ed.): Roland Barthes: Image, Music, Text. London: Fontana Press, 32-51.

Halliday, Michael A. K. (1994): An Introduction to Functional Grammar. London: Arnold.

Hasan, Ruqaiya. (1985): The structure of a text. In Halliday, M.A.K./Hasan, R. (eds): Language, Context, and Text: Aspects of Language in a Social-Semiotic Perspective. Victoria: Deakin University, 52-69.

Kaltenbacher, Martin (2003): Language learning via CD-Rom – old wine in new bottles. In: Newby, D. (ed.): Mediating between Theory and Practice in the Context of Different Learning Cultures and Languages. Strasbourg: Council of Europe Publishing, 171-175.

Kaltenbacher, Martin (2004): Multimodality in language teaching CD-Roms. In: Ventola, E./Charles, C./Kaltenbacher, M. (eds.): Perspectives on Multimodality. Amsterdam: John Benjamins, 119-136.

Kress, Gunther/van Leeuwen, Theo (2006): Reading Images. The Grammar of Visual Design. London/New York: Routledge.

Van Leeuwen, Theo (2005): Introducing Social Semiotics. London: Routledge.

Ventola, Eija (1987): The Structure of Social Interaction: A Systemic Approach to the Semiotics of Service Encounters. London: Pinter Publishers.

Wood, Julie (2001): Can Software Support Children's Vocabulary Development? In: Language Learning & Technology 5 (1), 166-201.


Cd roms
CD-Roms und wie man sie lösen kann

Desktop Systems Ltd., Kiev, Ukraine (1995): Holiday Language Trainer – Englisch; Grosser CD-ROM Sprachtrainer Englisch. Königswinter: Tandem Verlag Multimedia Line.

Digital Publishing (1999): English: Kommunikationstrainer 3+. München: Digital Publishing.

Gerngroß, Günter et al. (1998): The New You & Me 1 – CD-Rom. München: Langenscheidt-Longman.


ad