Pr sentation einer codegenerator softwarel sung
Download
1 / 21

Präsentation einer Codegenerator Softwarelösung - PowerPoint PPT Presentation


  • 51 Views
  • Uploaded on

Präsentation einer Codegenerator Softwarelösung. objectiF. Inhaltsverzeichnis. Allgemeines Beispiel Fazit. Allgemeines. objectiF wird von der Firma microTOOL seit 1992 vertrieben(aktuelle Version 7.1) microTOOL wurde 1984 in Berlin gegründet microTOOL bietet drei Softwarelösungen an

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'Präsentation einer Codegenerator Softwarelösung' - zoltin


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript

Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis

  • Allgemeines

  • Beispiel

  • Fazit

MDSD - Präsentation des objectiF Tools


Allgemeines
Allgemeines

  • objectiF wird von der Firma microTOOL seit 1992 vertrieben(aktuelle Version 7.1)

  • microTOOL wurde 1984 in Berlin gegründet

  • microTOOL bietet drei Softwarelösungen an

    • objectiF, näheres folgt später

    • case/4/0, MDSD-Tool

    • in-Step, Kollaborationstool

MDSD - Präsentation des objectiF Tools


Grundprinzip des mdd
Grundprinzip des MDD

MDSD - Präsentation des objectiF Tools


Ablauf der modelltransformation
Ablauf der Modelltransformation

MDSD - Präsentation des objectiF Tools


Objectif einsatzbereiche
objectiFEinsatzbereiche

objectiF verwenden als …

  • Zentrales, transaktionssicheres, mehrbenutzerfähiges Repository

  • Erweiterte Modellierungsfunktionen für die professionelle Entwicklung

  • Breite Sprachunterstützung und Generierung von C#, C++, Java, VB .NET, BPEL, XSD und WSDL

  • Reverse und Round Trip Engineering

  • Generierung von Dokumentation

  • Modellgetriebene Entwicklung(MDD – Model-Driven Development)

  • Hohe Entwicklungsgeschwindigkeit durch Transformation fachlicher in technische Modelle mit Code-Generierung

  • Sicheres, iteratives Transformieren

MDSD - Präsentation des objectiF Tools


Objectif im bereich mdd
objectiFim Bereich MDD

Wichtige Eigenschaften von objectiF

  • Iteratives Transformieren

  • Fachliche Modelle kann man jederzeit ändern, erweitern und immer wieder transformieren. Alle manuellen Ergänzungen, im generierten Code, bleiben bei erneuter Transformation erhalten.

  • Integrierte Technik zur Entwicklung eigener Modelltransformationen

  • objectiF verfügt über eine homogene Umgebung sowohl für die modellgetriebene Anwendungsentwicklung als auch für die Entwicklung eigener Modelltransformationen, mit denen man die Anwendungsentwicklung automatisieren kann.

  • Verkettung und Wiederverwendung von Modelltransformationen

  • Damit kann man die Entwicklung ganzer Anwendungsfamilien durchgängig automatisieren. Dies bedeutet, hohe Qualität und Produktivität.

MDSD - Präsentation des objectiF Tools


Beispiel erzeugung einer persistenzschicht in c
BeispielErzeugung einer Persistenzschicht in C#

  • Auswählen des gewünschten Typs

MDSD - Präsentation des objectiF Tools


Beispiel erzeugung einer persistenzschicht in c1
BeispielErzeugung einer Persistenzschicht in C#

2. Systemname auswählen und Speicherort festlegen

MDSD - Präsentation des objectiF Tools


Beispiel erzeugung einer persistenzschicht in c2
BeispielErzeugung einer Persistenzschicht in C#

3. Automatisch angelegte Struktur

MDSD - Präsentation des objectiF Tools


Beispiel erzeugung einer persistenzschicht in c3
BeispielErzeugung einer Persistenzschicht in C#

4. Angelegte Struktur in VS

Automatisch erzeugte Datei DatabaseInitializer.cs

MDSD - Präsentation des objectiF Tools


Beispiel erzeugung einer persistenzschicht in c4
BeispielErzeugung einer Persistenzschicht in C#

5. Fachliches Modell anlegen

Aggregationsbeziehung Company hat Person

Entitätsklasse Company anlegen

Entitätsklasse Person anlegen

MDSD - Präsentation des objectiF Tools


Beispiel erzeugung einer persistenzschicht in c5
BeispielErzeugung einer Persistenzschicht in C#

6. Fachliche Klassen in NHibernateklassen transformieren

Company.cs

Company.hbm.xml

MDSD - Präsentation des objectiF Tools


Was erzeugt objectif aus dem fachlichen modell
Was erzeugt objectiF aus dem fachlichen Modell

Klasse mit dem Stereotyp «BusinessEntity»:

  • Klasse mit dem Stereotyp «NHibernateClass»

  • ID-Felder (Attribut und Property)

  • GetHashCode-Methode

  • Vergleichsoperationen

  • Properties, die den Status des Entities anzeigen (EntityIsDeleted, EntityIsTransient,EntityIsPersistent)

  • Versionsattribut mit Stereotyp «NHibernateAttribute»

  • Attribut semanticVersion, mit dem ein Versionssprung erzwungen werden kann

  • Methode Touch, die den Zähler von semanticVersion hochsetzt

  • Funktionen für die Implementierung des IValidatable Interface

  • Methoden für die Implementierung des ILifeCycle Interface

  • Attribut für die NHibernate Session

  • Zu jeder Methode, die die beiden Interfaces IValidatable und ILifecycle implementiert, wird eine gleichnamige, virtuelle Methode erzeugt, in der Code ergänzt werden kann. Die  Methoden können in abgeleiteten Klassen überschrieben werden. 

  • XML-Elemente in den Konfigurationsdateien

    Attribut:

  • Attribut mit dem Stereotyp «NHibernateAttribute»

  • Property mit dem Stereotyp «NHibernateClassProperty»

  • XML-Elemente in den Konfigurationsdateien

    Assoziation und Aggregation:

  • Beziehungsattribute mit dem Stereotyp «OwnerAttribute» und «InverseAttribute»

  • Beziehungs-Properties mit dem Stereotyp «NHibernateClassProperty»

  • XML-Elemente in den Konfigurationsdateien

    Generalisierung (in den abgeleiteten Klassen):

  • Methoden in den abgeleiteten Klassen, die die Methoden der Basisklasse überschreiben könne

  • XML-Elemente in den Konfigurationsdateien

MDSD - Präsentation des objectiF Tools


Beispiel erzeugung einer persistenzschicht in c6
BeispielErzeugung einer Persistenzschicht in C#

7. Generierte Klasse SessionManager.cs

SessionManager.cs

MDSD - Präsentation des objectiF Tools


Beispiel erzeugung einer persistenzschicht in c7
BeispielErzeugung einer Persistenzschicht in C#

8. Anlegen der Testklasse SampleMain.cs

SampleMain.cs

MDSD - Präsentation des objectiF Tools


Beispiel erzeugung einer persistenzschicht in c8
BeispielErzeugung einer Persistenzschicht in C#

9. Architekturmuster bauen

MDSD - Präsentation des objectiF Tools


Beispiel erzeugung einer persistenzschicht in c9
BeispielErzeugung einer Persistenzschicht in C#

Erweitern des fachlichen Modells

MDSD - Präsentation des objectiF Tools


Beispiel erzeugung einer persistenzschicht in c10
BeispielErzeugung einer Persistenzschicht in C#

MDSD - Präsentation des objectiF Tools


Beispiel erzeugung einer persistenzschicht in c11
BeispielErzeugung einer Persistenzschicht in C#

Technische Klassen

MDSD - Präsentation des objectiF Tools


Fazit
Fazit

positiv

negativ

hohe Kosten

Einarbeitungsaufwand

nicht ganz einfache Bedienung

  • guten Support

  • gute Dokumentation

MDSD - Präsentation des objectiF Tools


ad