Bildungsstandards
Download
1 / 22

Bildungsstandards - PowerPoint PPT Presentation


  • 71 Views
  • Uploaded on

Bildungsstandards. Dipl. Hdl. Gernot G. Herrmann. Im Lernfeldkonzept kein Problem ? Oder ... ?. Inhalt. Vision. Realität. offene Fragen. Idee. ... orientiert an berufsqualifizierenden Abschlüssen. Entwicklung von Bildungsstandards für die berufliche Bildung.

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'Bildungsstandards' - vicki


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
Bildungsstandards

Bildungsstandards

Dipl. Hdl. Gernot G. Herrmann

Im Lernfeldkonzept

kein Problem ?

Oder ... ?


Inhalt
Inhalt

Vision

Realität

offeneFragen


Bildungsstandards

Idee

... orientiert an berufsqualifizierenden Abschlüssen

Entwicklung von Bildungsstandards für die berufliche Bildung

...strukturiert nach beruflichen „Domänen“


Warum

Warum ?

Selbstverpflichtung der Kultusministerkonferenz

„Weiterentwicklung und Sicherung der Qualität von Unterricht und Schule auf der Grundlage von verbindlichen Standards; ergebnis-orientierte Evaluation der Standards“

Sieben Handlungsfelder für Maßnahmen der KMK und der LänderDezember 2001

  • Impulse aus der Europäischen Union

  • insbesondere:

  • Europäischer Qualifizierungs-Rahmen (EQR)

  • Beratungen im europäischen Netzwerk für Qualitätssicherung in der beruflichen Bildung


Wen m sste man dazu ins boot holen

Wen müsste man dazu ins Boot holen ?

- Bundesregierung

- Kultusministerien

- Sozialparteien

- Wissenschaft



Und konkret

Ein Beispiel für mögliche Standards aus der „Domäne“ Elektrotechnik(unvollst. Auswahl aus dem Rahmenlehrplan für Elektroniker/innen für Gebäude und Infrastruktursysteme)

... und konkret ?

  • elektrische Installationen planen und ausführen;

  • informationstechnische Systeme bereit stellen;

  • Elektroenergieversorgung und Sicherheit von Betriebsmitteln gewährleisten;

  • Gebäudetechnische Anlagen kundengerecht realisieren

  • Gebäude und Infrastruktursysteme optimieren;

  • ...

eigene Rolle in Arbeitskontexten gestalten(1,2)

Probleme lösen unter Einbeziehung von Informationen aus Fachquellen(4)

Routinetätigkeiten anderer beaufsichtigen(1)

schriftlich und mündlich kommunizieren(3)

Vorschläge für Verbesserung der Ergebnisse vorlegen(1)


Wieso reden wir ber bildungsstandards

Wieso reden wir über Bildungsstandards Elektrotechnik ?

Der Impuls kommt aus der Allgemeinbildung


7 handlungsfelder f r ma nahmen der kmk und der l nder dezember 2001

PISA-Schock Elektrotechnik

7 Handlungsfelder für Maßnahmen der KMK und der LänderDezember 2001

...

5. Weiterentwicklung und Sicherung der Qualität von Unterricht und Schule auf der Grundlage von verbindlichen Standards; ergebnis-orientierte Evaluation der Standards

...

„eine“ Konsequenz:

2002 Beschluss der KMK, „für ausgewählte Schnittstellen der allgemein bildenden Schularten Bildungsstandards zu erarbeiten


Warum abschlussbezogene standards
Warum abschlussbezogene Standards? Elektrotechnik

  • Sie berücksichtigen, dass Abschlüsse in unterschiedlichen Schularten und Bildungsgängen erworben werden können.

  • Sie ermöglichen die Vergleichbarkeit der Abschlüsse, unabhängig davon, in welchem Bildungsgang sie erworben werden.

  • Da in Deutschland mit Abschluss-zeugnissen auch Zugangsberech-tigungen erteilt werden, kann somit das Vertrauen in die Abschlüsse gestärkt werden (Beitrag zur “Bildungsgerechtigkeit”).


Bildungsstandards

Für die ElektrotechnikAllgemeinbildung lässt sich deshalb folgendes Fazit ziehen:

Bildungsstandards sind ein Steuerungsmittel für die anstehende Bildungsreform.

Allein genommen stellen sie lediglich eine neue Form von curricularen Vorgaben dar.

Damit sie einen Beitrag zur Qualitätsent-wicklung leisten, müssen Bildungsstandards gekoppelt werden mit

- Diskussion von Zielen

- pädagogischen Initiativen zur Schul- und Unterrichtsentwicklung und Professionalisierung

- Evaluation und Monitoring.

Dies erfordert eine konzertierte Aktivität von Schulen, Unterstützungssystemen, Bildungs-

administration und Wissenschaft.


Und was folgt daraus f r die berufliche bildung

Und was folgt daraus für die ElektrotechnikBerufliche Bildung ?

Unterwerfung

oder

Modifikation

oder ...?


Kompetenzbegriff nach weinert 2001

Kompetenzbegriff nach Weinert Elektrotechnik(2001)

„In Übereinstimmung mit Weinert ver-stehen wir unter Kompetenzen die bei Individuen verfügbaren oder von ihnen erlernbaren kognitiven Fähigkeiten und Fertigkeiten, bestimmte Probleme zu lösen, sowie die damit verbundenen motivationalen, volitionalen und sozia-len Bereitschaften und Fähigkeiten, die Problemlösungen in variablen Situatio-nen erfolgreich und verantwortungsvoll nutzen zu können.“

(Expertise zur Entwicklung nationaler Bildungsstandards S. 59, Klieme et.al, 2003)

wissen

wollen

können


Bildungsstandards

Ziel der beruflichen Bildung ist die Entwicklung von Handlungskompetenz

Human-

kompetenz

Fach-

kompetenz

Sozial-

kompetenz

Methoden und Lernkompetenz,

kommunikative Kompetenz


Unterschiede

Allgemeinbildung HandlungskompetenzBerufliche Bildung

Bildungsziel Bildungsziel

lesen, schreiben, rechnen- Erfüllung der Aufgaben im Beruf sowie

- Mitgestaltung der Arbeitswelt und

Gesellschaft in sozialer und ökologischer Verantwortung

Unterschiede

Fächer berufliche „Domäne“?

fachspezifische berufs- und

Kompetenzengesellschaftsbezogene

Kompetenzen

Lernfelder/Berufsbildpositionen

durch Ziel und Zeitrichtwert bestimmte thematische Einheiten, an beruflichen und gesellschaft-lichen Prozessen orientiert

Aufgabenberufsspezifische Aufgaben Probleme


Sachstand der kmk berufliche vollzeitschulen
Sachstand der KMK HandlungskompetenzBerufliche Vollzeitschulen

Zur Überprüfung der Frage, in welchem Bezug Kompetenzformulierungen in beruflichen Bildungs-gängen zu den Standards für den Mittleren Schul-abschluss für allgemein bildende Schulen stehen, sollen zunächst exemplarisch Bildungsgänge beruflicher Vollzeitschulen untersucht werden, in denen der Mittlere Schulabschluss erworben werden kann.

Die Untersuchung sollte zunächst in zwei Berufs-feldern statt finden.

Dabei sollte unterschieden werden zwischen Bildungsgängen, die berufsvorbereitender Natur sind, und Bildungsgängen, in denen eine Berufsausbildung nach dem Recht der Länder erworben wird.

Das Institut für Qualitätsentwicklung im Bildungs-wesen ist unterstützend in die Untersuchung einzubinden.


Offene fragen

Offene Fragen Handlungskompetenz

Ist Deutsch, Mathematik, Fremdsprache auf der Ebene der KMK-Standards für den mittleren Schulabschluss wie in den allgemein bildenden Schulen gleichartig nachzuweisen oder ggf.in modifizierter Form in der Vermittlung beruflicher Bildung integriert vorhanden (gleichwertig)?


Sachstand duale berufsausbildung
Sachstand HandlungskompetenzDuale Berufsausbildung

  • Sommer 2005

  • Informelle Einladung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung zu ersten vorsichtigen Gesprächen mit Vertretern/-innen von

  • Sozialparteien

  • Kultusministerien

  • Wirtschaftsministerien

  • Wissenschaft


Ist der beruf oder das berufsfeld eine dom ne

Offene Fragen Handlungskompetenz

Ist der Beruf (oder das Berufsfeld) eine „Domäne“?

gibt es dann auch Standards für

Elektrotechnik

Kfz-Technik

Wirtschaft

Pflege und Gesundheit

Ökotrophologie

Wenn es Standards für

Biologie,

Chemie,

Physik gibt,


Bildungsstandards

Offene Fragen Handlungskompetenz

Beschreiben (kompetenzbasierte) Ausbildungsordnungen und Rahmenlehrpläne Standards für die berufliche Bildung ?

was fehlt ?

So, wie sie derzeit vorliegen, sicher (noch) nicht

s. z. B. Kritik von z.B Straka, Breuer, Euler

- wissenschaftliche Validierung und Evaluation;

- wissenschaftlich begründete und demokratisch legitimierte Aufgabensätze/Prüfungssätze


Offene fragen1
Offene Fragen Handlungskompetenz

Können wir aufsteigende Kompetenzniveaus denken und abbilden?

Z.B.

Ingenieur/Betriebsleiter

Meister/in/Techniker/in

Facharbeiter/in