Der Regenmesser von Jakob Pöller und Paul Lehner - PowerPoint PPT Presentation

urbain
der regenmesser von jakob p ller und paul lehner n.
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Der Regenmesser von Jakob Pöller und Paul Lehner PowerPoint Presentation
Download Presentation
Der Regenmesser von Jakob Pöller und Paul Lehner

play fullscreen
1 / 12
Download Presentation
Der Regenmesser von Jakob Pöller und Paul Lehner
155 Views
Download Presentation

Der Regenmesser von Jakob Pöller und Paul Lehner

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript

  1. Der Regenmesservon Jakob Pöller und Paul Lehner Bild von shop.mein-schoener-garten.de Bild von biogartenversand.de

  2. Der Regenmesser Themen: 1.: Was ist ein Regenmesser? 1.1.: Funktionsweise des Messgerätes 1.2.: Bedeutung des Messgerätes in der Meteorologie 1.3.: Messung in einem Diagramm dargestellt 2.: Wie entsteht Regen? 2.1.: Niederschlagsmenge- und verteilung in Deutschland 2.2.: Niederschlagsarten 3.: Quellen Pöller,Lehner

  3. 1. Was ist ein Regenmesser? Regenmesser:(auch Niederschlagsmesser, Ombrometer , Hyetometer  oder Pluviometer) - Instrument zur Messung des Niederschlags, der in einem bestimmten Zeitintervall gefallen ist - auch Schneefall wird miterfasst, soweit er zu seinem Wasseräquivalent schmilzt - ist Bestandteil einer jeden Wetterstation - erster Regenmesser 1442 von König Sejong im heutigen Korea erfunden Ombrometer/ Pluviometer: Unterscheidet sich vom normalen Regenmesser nur durch seine Form reinhardt-testsystem.de Pöller,Lehner

  4. 1.1 Funktionsweise des Messgerätes - wird grundsätzlich in einer Höhe von einem Meter aufgestellt - Stationen über 500m ü NN in einer Höhe von 1,50m - Stationen über 800m ü NN in einer Höhe von 2,0m 1.2 Bedeutung des Messgerätes in der Meteorologie - dient als zusätzliches Hilfsmittel der Wetterprognose - in der Klimakunde für Zwecke der langfristigen Statistik von Niederschlägen Pöller,Lehner

  5. 1.3 Messung in einem Diagramm dargestellt Diagramm von Station Parsberg/Oberpfalz-Eglwang: www.nid.bayern.de Pöller,Lehner

  6. 2.Wie enstehtRegen? - Regen bildet sich in Wolken - Entstehung von Wolken durch Kondensation des Wassers auf der Erde - Regen fällt nur , wenn die Masse der kondensierten Teilchen einen bestimmten Wert überschreitet Wolkenbruch www.kinderrathaus.de Pöller,Lehner

  7. 2.1 Niederschlagsmenge –und verteilung in Deutschland 2013 1-30 Juni Pöller,Lehner

  8. 2.1 Niederschlagsmenge –und verteilung in Deutschland Werte von http://www.wetterkontor.de Pöller,Lehner

  9. 2.2 Niederschlagsarten Folgende Niederschlagsarten gibt es: 1) Eis: meist in kristalliner Form wie z.B.: Graupel= Eisnadeln: Hagel der kleiner als 5mm ist Hagel: 4teachers.de boerdebehoerde.de unwetterzentrale.de Pöller,Lehner

  10. 2.2 Niederschlagsarten 2) Regen: meist in nasser Form: Nebel: Regen: -kann in verschiedenen Formen auf die Erde kommen: -feine Nässen=Nebel -Niesel-oder Sprühregen -Landregen(Staureregen) -in Verbindung mit einem Gewitter:Regenschauer( (Platzregen) oder Wolkenbrüche(sehr große Regentropfen) stagione4.wordpress. com Pöller,Lehner

  11. 3.Quellen -Wikipedia - Buch: Die BLV Wetterkunde Bilder von: - boerdebehoerde.de; - unwetterzentrale.de; - 4teachers.de; - nid.bayern.de ; - reinhardt-testsystem; - stagione4.wordpress.com Pöller,Lehner

  12. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit !!!!!