jugendf rderkonzept n.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Jugendförderkonzept PowerPoint Presentation
Download Presentation
Jugendförderkonzept

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 6

Jugendförderkonzept - PowerPoint PPT Presentation


  • 64 Views
  • Uploaded on

Jugendförderkonzept. HSG Anspach/Usingen. Ein Jugendförderkonzept? Ein Konzept für den Kinder – und Jugendhandball in Anspach und Usingen – warum das?. Um Jugendliche für den Handballsport zu begeistern und zu gewinnen

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'Jugendförderkonzept' - trish


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
jugendf rderkonzept

Jugendförderkonzept

HSG Anspach/Usingen

slide2
Ein Jugendförderkonzept?Ein Konzept für den Kinder – und Jugendhandball in Anspach und Usingen – warum das?
  • Um Jugendliche für den Handballsport zu begeistern und zu gewinnen
  • damit junge „Eigengewächse“ in Anspach und Usingen eine sportliche Zukunft haben und sich im Verein wohlfühlen
  • Zunehmend soziale Gesichtspunkte in die Vereinsarbeit aufgenommen werden
  • Sicherung und Ausbau des sportlichen Niveaus zur Stärkung der aktiven Mannschaften
kinder und jugendhandball heute einige stichworte
Kinder – und Jugendhandball heuteeinige Stichworte
  • Kinder stark machen
  • Persönlichkeitsentwicklung fördern
  • Gesundheitsförderung einbeziehen
  • Entwicklungsgerechtes Spielen
ziele
Ziele
  • Ausbau und Sicherung der begonnenen Arbeit;
  • Systemische Vermittlung des Handballspielens, unter den drei Aspekten:

Breitensport – Leistungssport – soziale Verantwortung

  • Durchgängige Besetzung aller Altersgruppen, um allen interessierten Kindern und Jugendlichen ein Angebot machen zu können.
  • Langfristiger Aufbau eines Trainer-Pools, mit eigenen internen Fortbildungen.
  • Verbesserung der Kommunikationsstrukturen in der Abteilung und im Gesamtverein.
grundlagen
Grundlagen
  • einheitliches Vereins- Trainingskonzept
  • Inhalte des Trainings nicht nur nach Alter, sondern auch nach persönlichem Fortschritt gestalten
  • Zielorientierte, übergreifende und kooperative Zusammenarbeit der Trainer über Mannschaftsgrenzen hinweg
  • Individuelle Förderung, ohne die integrierende Funktion des Mannschaftssports zu vernachlässigen
  • Sichtung talentierter Nachwuchsspieler
  • Heranführen und Integration der Jugendlichen an die Aktivenmannschaften
umsetzung des jugendf rderkonzept
Umsetzung des Jugendförderkonzept
  • Konsequente Schulung und Weiterbildung der Trainer und Betreuer
  • Quantitatives Mehrangebot von handballspezifischen und alternativen Trainingsmöglichkeiten
  • Information und Kooperation mit Eltern, Schulen und anderen Vereinen
  • Integration der Jugend in das soziale Vereinsleben
  • Personelle Ausstattung der Jugendabteilung mit einem Jugendkoordinator