Projekt Pharmaziepraktikant auf Station - PowerPoint PPT Presentation

treva
projekt pharmaziepraktikant auf station n.
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Projekt Pharmaziepraktikant auf Station PowerPoint Presentation
Download Presentation
Projekt Pharmaziepraktikant auf Station

play fullscreen
1 / 8
Download Presentation
Projekt Pharmaziepraktikant auf Station
93 Views
Download Presentation

Projekt Pharmaziepraktikant auf Station

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript

  1. Projekt Pharmaziepraktikant auf Station Dr. Roland Radziwill Ausschuss für Klinische Pharmazie

  2. Teilnehmer • ABDA als Projektleitung • ABDA und Lesmüller-Stiftung als Sponsoren • Apotheke des Klinikums Fulda • Apotheke des Theresienkrankenhauses und der St. Hedwig-Klinik GmbH, Mannheim • Apotheke der Dr. Horst Schmidt Kliniken, Wiesbaden Mitgliederversammlung 2002

  3. Ziel des Projektes • Überprüfung der Tätigkeit von Praktikanten auf Station hinsichtlich • durchführbarer Tätigkeiten • Beitrag zur Verbesserung der Arzneimittelversorgung • Akzeptanz Mitgliederversammlung 2002

  4. Einarbeitungszeit • Aufgabengebiete der jeweiligen Krankenhausapotheke • Kenntnisse gewinnen hinsichtlich der wichtigsten Krankheitsbilder und Therapiegewohnheiten der Station • Kontaktaufnahme zur Projektstation • Arzneimittellager • Visite • Vorbereitung und Ausgabe von AM durch die Pflege • Aufbau der Patientenakte Mitgliederversammlung 2002

  5. Tätigkeit auf Station • Arzneimittelinformation • Medikationsirrtümer • Therapieleitlinien • Entlassmedikation (Beratung und Dokumentation) • Arzneimittelanamnese (Dokumentation und Übertrag auf die Hausliste) Mitgliederversammlung 2002

  6. Zwischenergebnis nach 6 Monaten 1 • Arzneimittelanamnese (Umstellung auf Hausmedikation) • Vermeidung von Medikationsirrtümern (Doppelverordnungen, falsche Dosierung, Übertragungsfehler ...) • Entlassberatung von Patienten und Ausstellung eines Medikamentenpasses • Beratung spezieller Patientengruppen Mitgliederversammlung 2002

  7. Zwischenergebnis nach 6 Monaten 2 • Akzeptanz der Apotheke ist erhöht • Interdisziplinäre Zusammenarbeit ist verbessert • Arzneimitteldokumentation verbessert • Wissen der Patienten zu ihrer Medikation ist durch Beratung verbessert • Aber: Station verlässt sich auch Praktikanten und seine Interventionen! Mitgliederversammlung 2002

  8. Ausblick • Praktikanten können unter Anleitung viele Tätigkeiten auf Station durchführen. Die Betreuung muss aber sichergestellt sein! • Die Tätigkeit auf Station macht die Krankenhausapotheke für die Praktikanten wieder interessanter. • Verhandlung mit der DKG bzw. den Krankenhäusern wegen zusätzlicher Praktikantenstellen. Mitgliederversammlung 2002