die slowakischen burgen und schl sser n.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Die slowakischen Burgen und Schlösser PowerPoint Presentation
Download Presentation
Die slowakischen Burgen und Schlösser

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 10

Die slowakischen Burgen und Schlösser - PowerPoint PPT Presentation


  • 125 Views
  • Uploaded on

Die slowakischen Burgen und Schlösser. SMOLENICE Die ursprüngliche gotische Burg Smolenice wurde im 14. Jhd. am Fuß der Kleinen Karpaten zum Schutz der Handelswege nach Bőhmen gegründet Das romantische Schloß steht in einer herrlichen Naturumgebung.

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

Die slowakischen Burgen und Schlösser


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
slide2

SMOLENICE

  • Die ursprüngliche gotische Burg Smolenice wurde im 14. Jhd. am Fuß der Kleinen Karpaten zum Schutz der Handelswege nach Bőhmen gegründet
  • Das romantische Schloß steht in einer herrlichen Naturumgebung.
  • Im 19. Jhd. folgte ein romantischer Umbau nach franzősischen und italienischen Vorbildern.
  • Den Gebäudekomplex dominiert ein mächtiger Zentralturm mit herrlichem Ausblick von der Aussichtsterasse auf die dichten Wälder der Kleinen Karpaten.
slide3

Das Schloß Smolenice ist nur während der Sommerferien der Offentlichkeit zugänglich. Weinverkostungen in der ehemaligen Schloßkapelle sind aber auch während des Jahres mőglich

  • Von der ursprünglichen Burg sind die Festungsmauer und einige Basteienerhalten geblieben.
bojnice
Bojnice

BOJNICE

  • Das romantische Schloß wurde von den franzősischen Loire – Schlőßern inspiriert. Die Legende nennt als Grund für den Umbau die Liebe des Besitzers Johann Palfy zu einer franzősischen Adeligen. Ihr Vater wollte sie ihm nur unter der Bedingung geben, dass er ihr eine gewohnte Lebensumgebung schafft – er ist leider bereits gestorben.
  • Angeblich irrt sein Geist noch heute durch die Gänge des Schloßes, was die Inspiration zur Veranstaltung von „Gespensternächten“ mit historischen Spielen und anderen Vergnügungen gab.
  • Die heutige Architektur des ursprünglich mittelalterlichen Schloßes ist Ergebnis eines Umbaus im romantischen Stil. Die imposante Innengestaltung aus dem 19. Jhd. im Stil der Tiroler Gotik ergänzt der einzigartige gotische Altar im fünfeckigen Schloßturm – das Werk eines florentiner Malers des 14. Jhd.
  • Sehenswert ist nicht nur das Schloß selbst, sondern auch der Schloßpark mit einer 500 Jahren alten Linde und dem einzigartigen ZOO.
  • Das benachbarte Kurbad Bojnice ist schon seit dem 16. Jhd. bekannt .
tren n
Trenčín

TRENČÍN

  • Die Burg von Trenčín ist die Dominante der westslowakischen Stadt an der Waag.
slide8

Eine der grőßten Burgen der Slowakei wurde zur Sicherung des Waagtales an der Westgrenze Ungarns errichtet.

  • Die Burg war Anfang des 14. Jhd. Sitz des Oligarchen Matthias Csák, der sich auf Kosten der Kőnigsmacht zwei Drittel der heutigen Slowakei aneignete.
zipser burg
Zipser Burg -

ZIPSER BURG - SPIŠSKÝ HRAD

  • mit ihrer Umgebung

und Spišská Kapitula und Žehra

ist es die grőßte Burganlage Mitteleuropas,

steht in der UNESCO – Liste des Weltkultur-

erbes

  • Das ausgedehnte Burggelände ist auf einen Travertinfelsen mit der Seehöhe 634 m situiert, was seine dominante Stellung in der breiten Umgebung bestätigt.

Die im 14. Jhd. umgebaute, ursprünglich romanische Burg ,war zunächst kőnigliches Eigentum – durch Schenkung kam sie an Familie Zapolya. (nach der Schlacht von Mohács 1526) Johann Zapolya war der letzte ungarische Kőnig.

  • Zuletzt gehőrte die Burg der Familie Csáky. Auf dem gegenüberliegenden Hügel erhebt sich das Zipser Kapitel (Spišská Kapitula) – mit Benediktinerkloster .