slide1 n.
Download
Skip this Video
Download Presentation
9.30 Uhr: Einführungsvortrag im Atrium 10.00 Uhr: Führung in Gruppen

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 27

9.30 Uhr: Einführungsvortrag im Atrium 10.00 Uhr: Führung in Gruppen - PowerPoint PPT Presentation


  • 64 Views
  • Uploaded on

9.30 Uhr: Einführungsvortrag im Atrium 10.00 Uhr: Führung in Gruppen 12.00 Uhr: Ende der Veranstaltung. Die RSA stellt sich vor Was bietet die RSA? Was erwartet die RSA von den neuen 5ern?. Schülerzahl: 550 Klassen: 20 S-Zahl/Klasse: 27 LehrerInnen: 30. Fachräume für

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about '9.30 Uhr: Einführungsvortrag im Atrium 10.00 Uhr: Führung in Gruppen' - thor-slater


Download Now An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
slide1
9.30 Uhr: Einführungsvortrag im Atrium

10.00 Uhr: Führung in Gruppen

12.00 Uhr: Ende der Veranstaltung

die realschule anr chte im berblick
Schülerzahl: 550

Klassen: 20

S-Zahl/Klasse: 27

LehrerInnen: 30

Fachräume für

Biologie: 1

Chemie (ab Kl.7): 1

Physik: 1

Informatik: 2

Technik (ab Kl.7): 1

Musik: 1

Hauswirtschaft: 1

Schülerbücherei: 1

Die Realschule Anröchte im Überblick
was zeichnet die rsa aus
Was zeichnet die RSA aus?
  • Trotz relativ hoher Schülerzahl noch überschaubar
  • Möglichkeiten breiter Differenzierungs-angebote ab Klasse 7 mit
  • Sozialwissenschaften, Französisch, Informatik, Technik, Biologie, Chemie oder Physik
  • Übermittagbetreuung (freiwillig)
  • „Komm mit – Fördern statt Sitzenbleiben“
  • Methodentraining „Lernen lernen“ Jgst. 5-8
  • Neues Erziehungskonzept
slide5

Im Einzelnen:

- intaktes Umfeld

- sportliche Schule

- Schwerpunkt im naturwissenschaftlichen Bereich

- Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern: Feuerwehr; Arbeitsamt; Kirchen; Fa. Infineon, Belecke

- Unterstützung durch Sponsoren

- Homepage

- Beratungslehrer

- Förderverein

slide6

Aktivitäten

- ToT

  • - Entlassung der 10er

- Sportgala / Amateurfestival / Sponsorenlauf / Projekttage

- Schulfest

- Kennenlernnachmittag mit 5ern

  • SV-Cup
slide8

Durchgehendes Prinzip:

Möglichst wenige Kollegen/-innen mit möglichst vielen Fächern in einer Klasse einsetzen.

Freiarbeit und z.T. Wochenplanarbeit sind auch in der RSA machbar

die erprobungsstufe
umfasst Jgst. 5 und 6

Verweildauer höchstens 3 Jahre, in der Regel 2 Jahre

Kl. 5 kann einmal freiwillig wiederholt werden

Wechsel zu anderer Schulform halbjährlich möglich

Die Erprobungsstufe

Verweildauer

slide10

Abschluss der Erprobungsstufe

Mit der Versetzung in die Klasse 7 entscheidet die Versetzungskonfe-renz auch über die Eignung für die besuchte Schulform.

Wiederholungsmöglichkeit der Kl. 6, wenn die Höchstverweildauer nicht überschritten wird und wenn von einer späteren Versetzung in die Kl. 7 auszugehen ist.

slide11

Über die Anforderungen in den einzelnen Fächern informieren Sie ausführlich die bereit liegenden Broschüren. Bitte neh-men Sie pro Familie nur ein Exemplar mit.

Fragen Sie auch die anwesenden Kolle-gInnen, die hier im Atrium ihre Fächer repräsentieren.

slide12

WICHTIG!!

Den Anforderungen im Fach Deutsch kommt eine ganz besondere Bedeutung zu, weil die sichere Beherrschung der deutschen Sprache Voraussetzung ist für die Mitarbeit in allen Fächern.

Lt. Vorschrift der APO-SI füh-

ren Verstöße gegen die Regeln

der deutschen Sprache in

allen Fächern zur Absenkung

der Note um bis zu einer

Notenstufe.

neu bermittagbetreuung
Neu: Übermittagbetreuung
  • In den Räumlichkeiten des Jugendtreffs
  • Geleitet von Frau Eickhoff-Killing, Dipl.Päd.
  • Von 13.15 Uhr –15.25 Uhr
  • Freiwillig, bei Anmeldung aber verpflichtend
  • Von montags bis donnerstags
  • Mittagessen über Caterer möglich (3€)
  • Schwerpunkt: (Hausaufgaben-) Betreuung, aber keine Nachhilfeeinrichtung
slide15

Vertrauen Sie dem Gutachten der Grund-schule. Die GS-KollegInnen haben Ihr Kind 4 Jahre lang beobachtet und können fundierte Aussagen zur weiteren Schul-laufbahn Ihres Kindes machen.

slide18

Empfehlung der Grundschule:

HS: Von einer Anmeldung hier wird dringend abgeraten

Prognoseunterricht beim Schulamt

HS / eingeschränkt Anmeldung möglich

für die RS: Beratungsgespräch nach telefonischer Termin- vereinbarung

keine automatische Aufnahme

slide19

Empfehlung der Grundschule:

RS: Anmeldung im Büro

RS / eingeschränkt Anmeldung im Büro

für das Gy:

Gy: Anmeldung im Büro

Möglichkeit der Teilnahme am Prognoseunterricht

slide20

Hinweis für noch Unentschlossene: (GY-RS)

Auch über den Besuch der Realschule ist ein Abitur nach insgesamt 8 Jahren möglich.

6 Jahre RSA + 2 Jahre Gymnasium bei gutem Notendurchschnitt am Ende der Jgst.10 + Belegung von Französisch von Klasse 6 bis Klasse 10

slide21

Anmeldung

Dienstag, 16.02.10 – Freitag, 26.02.10

8.00 – 12.00 Uhr

Zusätzlich: Dienstag, 16.02.10 und Donnerstag, 18.02.10,

jeweils 14.00-18.00 Uhr

Bitte mitbringen:

Familienstammbuch, das letzte Zeugnis imOriginalmit der Übergangsempfehlungder GS und das Anmeldeformular der GS

slide22

Besuchen Sie auch unsere Homepage unter

www.realschule-anroechte.de

slide24

Durch Ihren Mindestbeitrag von 10 € pro Jahr unterstützen Sie die Arbeit an der Schule auf vielfältige Weise:

  • Zuschuss zu Wanderfahrten
  • Komplette Übernahme von Fahrtkosten im Zusammenhang von Unterrichtsfahrten
  • Kauf von zusätzlichem Unterrichts- / Übungs-material
  • Unterstützung außerunterrichtlichen Veran-staltungen und Aktivitäten
slide25
?

Gibt es noch irgendwelche Fragen?

slide26

Führung nach einem bestimmten Plan.

Alle wesentlichen Punkte im Gebäude werden angelaufen, nämlich:

Computerraum, Biologieraum, Physikraum, Küche / Café, Klassenräume, Atrium

SchülerInnen übernehmen die Führung

Etwa 25 Personen / Gruppe

Dauer ca. 120 Minuten

ad