html5-img
1 / 16

Schülerbefragung zu den „Zehn Merkmale guten Unterrichts“ (nach Hilbert Meyer)

Schülerbefragung zu den „Zehn Merkmale guten Unterrichts“ (nach Hilbert Meyer). Gymnasium im Kannenbäckerland, Höhr-Grenzhausen Ute Zimmermann, Kristin Sellge, Sabine Simon, Dominik Höhn. NeMo – Studie (Juni 2006). Intentionen :.

tender
Download Presentation

Schülerbefragung zu den „Zehn Merkmale guten Unterrichts“ (nach Hilbert Meyer)

An Image/Link below is provided (as is) to download presentation Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author. Content is provided to you AS IS for your information and personal use only. Download presentation by click this link. While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server. During download, if you can't get a presentation, the file might be deleted by the publisher.

E N D

Presentation Transcript


  1. Schülerbefragung zu den „Zehn Merkmale guten Unterrichts“ (nach Hilbert Meyer) Gymnasium im Kannenbäckerland, Höhr-Grenzhausen Ute Zimmermann, Kristin Sellge, Sabine Simon, Dominik Höhn NeMo – Studie (Juni 2006)

  2. Intentionen: • Welche Merkmale (nach Hilbert Meyer) sind den Schülern besonders wichtig? • Korrelieren einzelne Merkmal miteinander? • Was sind aus Sicht des Schülers Merkmale für guten Unterricht? (unabhängig von den 10 Merkmalen – offene Frage) • Gibt es Zusammenhänge zwischen den Erwartungen der Schüler an den Unterricht und Voraussetzungen der Schüler für den Unterricht?

  3. Messinstrument • Fragebogen • Erfassung von Klassenstufe und Geschlecht • 10 Fragen mit sechsfach skalierter Antwortmöglichkeit zu den zehn Merkmalen guten Unterrichts (nach Hilber Meyer) • 3 Fragen mit sechsfach skalierter Antwortmöglichkeit zu den Voraussetzungen der Schüler für guten Unterricht • eine Frage mit offener Antwortmöglichkeit nach Merkmalen guten Unterrichts (unabhängig von den Kriterien nach Hilbert Meyer)

  4. Der Fragebogen • 1. Mir ist besonders wichtig, den Eindruck zu haben, dass der Lehrer sich gut vorbereitet hat und weiß, was er in dieser Stunde mit uns machen möchte. (1) • 2. Mir ist wichtig, dass sich der Lehrer bemüht auf meine persönlichen Stärken und Schwächen einzugehen. (7) • 3. Es ist mir wichtig, dass sich im Unterricht verschiedene Arbeitsformen, wie z.B. Gruppenarbeit, Stillarbeit oder Partnerarbeit miteinander abwechseln. (6) • 4. Mir ist wichtig, dass der Lehrer deutlich macht, was er von uns erwartet. (9) • 5. Mir ist wichtig, dass die Lehrinhalte klar und verständlich formuliert werden.(4) • 6. Mir ist wichtig, dass der Lehrer den Sinn der Lehrinhalte vermittelt. (5)

  5. Der Fragebogen • 7. Mir ist wichtig, dass wir einen großen Teil der Stunde mit dem Erarbeiten und Lernen der Inhalte verbringen. (2) • 8. Mir ist wichtig, dass im Unterricht eine Atmosphäre herrscht, in der man gerne lernt. (3) • 9. Mir ist wichtig, dass die Übungen im Unterricht neuartig und interessant sind. (8) • 10. Mir ist wichtig, dass das Klassenzimmer für den Unterricht hergerichtet ist (Tafel sauber, Tische aufgeräumt…) (10) • 11. Ich erledige meine Hausaufgaben pflichtbewusst. • 12. Ich bereite mich auf den Unterricht vor. • 13. Ich arbeite im Unterricht gut mit. • Was macht deiner Meinung nach guten Unterricht aus?

  6. Einschränkungen • Probantenmenge: nur 72 Schüler • jeweils eine Klasse aus den Stufen 7 – 9 • die Kriterien nach Hilbert Meyer schülergerecht umformuliert • … (Diskussion)

  7. Ergebnisse • Welche Merkmale (nach Hilbert Meyer) sind den Schülern besonders wichtig? • Korrelieren einzelne Merkmal miteinander? • Was sind aus Sicht des Schülers Merkmale für guten Unterricht? (unabhängig von den 10 Merkmalen – offene Frage) • Gibt es Zusammenhänge zwischen den Erwartungen der Schüler an den Unterricht und Voraussetzungen der Schüler für den Unterricht?

  8. Diskussion • Möglichkeit zur Diskussion unserer Studie: • Idee • Realisierung (Messinstrument) • Ergebnisse (Interpretation)

  9. Welche Merkmale (nach Hilbert Meyer) sind den Schülern besonders wichtig? • Die Zahl in Klammern ist die Nummer des Merkmals nach Hilbert Meyer. • Skalierung der Antwort: „Für guten Unterricht ist es sehr wichtig, dass …“ 1 = trifft voll zu, 6 = trifft gar nicht zu  je niedriger der Mittelwert, desto höher die mittlere Zustimmung (desto wichtiger für guten Unterricht aus Sicht der Schüler).

  10. Ranking: • Inhaltliche Klarheit • Sinnstiftendes Kommunizieren • Lernförderliches Klima • Transparente Leistungsbewertung • Intelligentes Üben • Individuelles Fördern • Klare Strukturierung des Unterrichts • Methodenvielfalt • Hoher Anteil echter Lernzeit • Vorbereitete Umgebung

  11. verhältnismäßig große Standardabweichungen bei: • Methodenvielfalt • klare Strukturierung des Unterrichts • Vorbereitete Umgebung

  12. Korrelieren einzelne Merkmal miteinander? Korrelation auf dem 1% Niveau signifikant Transparente Leistungsbewertung Hoher Anteil echter Lernzeit

  13. Korrelieren einzelne Merkmal miteinander? Korrelation auf dem 5% Niveau signifikant Methodenvielfalt Sinnstiftendes Kommunizieren Intelligentes Üben Hoher Anteil echter Lernzeit Inhaltliche Klarheit Vorbereitete Umgebung klare Strukturierung des Unterrichts Lernförderliches Klima Transparente Leistungsbewertung

  14. Was sind aus Sicht des Schülers Merkmale für guten Unterricht? (unabhängig von den 10 Merkmalen – offene Frage) • Motivierende Lehrkraft / nett / höflich (26%) • Lernklima / Lernbedingungen (24%) • Interessanter Inhalt (22%) • Spaß (14%) • Hausaufgaben / Arbeitsaufträge werden erklärt (14%) • Lernertrag (11%)

  15. Gibt es Zusammenhänge zwischen den Erwartungen der Schüler an den Unterricht und Voraussetzungen der Schüler für den Unterricht? • die drei Kriterien zur Erfassung der Vorraussetzungen der Schüler für guten Unterricht korrelieren auf dem 1% Niveau miteinander. • Korrelation auf dem 1% Niveau: Hausaufgabenverhalten gute Lernbedingungen

More Related