slide1 l.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Fragen zur V€R$CHULDUNG der Entwicklungsländer PowerPoint Presentation
Download Presentation
Fragen zur V€R$CHULDUNG der Entwicklungsländer

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 68

Fragen zur V€R$CHULDUNG der Entwicklungsländer - PowerPoint PPT Presentation


  • 108 Views
  • Uploaded on

Fragen zur V€R$CHULDUNG der Entwicklungsländer. Bitte mit Mausklick weiter. Versuche die folgenden Fragen zur Verschuldung der Entwicklungsländer richtig zu beantworten. Klicke in das blaue Feld der Frage (oben), um die vier Antwortmöglichkeiten zu erhalten

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'Fragen zur V€R$CHULDUNG der Entwicklungsländer' - taro


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
slide2

Versuche die folgenden Fragen zur Verschuldung der Entwicklungsländer richtig zu beantworten.

Klicke in das blaue Feld der Frage (oben), um die vier Antwortmöglichkeiten zu erhalten

Wähle eine der Antwortmöglichkeiten. (Falls nötig: „Pfeilfunktion“ der Maus mit rechter Maustaste/ „Zeigeroptionen/ Pfeil“ aktivieren)

Bei der richtigen Antwort kannst du zur nächsten Frage mit Mausklick weitergehen

slide3

Dritte Welt Quiz

Wie hoch ist die Auslandsverschuldung der Entwicklungsländer in $ ?

A : 789 Mrd.

B: 1.523 Mrd.

C : 2.555 Mrd.

D : 3.040 Mrd.

slide4

Falsch !!

ZURÜCK

slide5

Dritte Welt Quiz

Wie hoch ist die Auslandsverschuldung der Entwicklungsländer in $ ?

A : 789 Mrd.

B: 1.523 Mrd.

C : 2.555 Mrd.

D : 3.040 Mrd.

slide6

Die Verschuldung der Entwicklungsländer wächst auf astronomische Höhen. Während sie 1973 bei 113 und 1990 bei 1.400 Mrd. $ lagen, erreichte dieser Wert 2007 bereits 2.555 Mrd. $(ohne GUS und Transformationländer)!

slide7

Dritte Welt Quiz

Die Verschuldung der Entwicklungsländer ist geringer als das Vermögen der privaten Haushalte von

A :Österreich

B : BRD

C : EU

D : USA

slide8

Falsch !!

ZURÜCK

slide9

Dritte Welt Quiz

Die Verschuldung der Entwicklungsländer ist geringer als das Vermögen der privaten Haushalte von

A :Österreich

B : BRD

C : EU

D : USA

slide11

Dritte Welt Quiz

Wie hoch ist der Anteil der Rüstungseinkäufe an der Verschuldung ?

A : ein Fünftel

B: ein Viertel

C : ein Drittel

D : die Hälfte

slide12

Falsch !!

ZURÜCK

slide13

Dritte Welt Quiz

Wie hoch ist der Anteil der Rüstungseinkäufe an der Verschuldung ?

A : ein Fünftel

B: ein Viertel

C : ein Drittel

D : die Hälfte

slide14

Nach Schätzungen der Weltbank sind Waffenkäufe für mehr als ein Drittel der Schulden der Entwicklungsländer verantwortlich

slide15

Dritte Welt Quiz

Die Entwicklungsländer zahlen rund $ 13.800.- ihrer Schulden zurück.

Pro ...

A : Tag

B : Stunde

C : Minute

D : Sekunde

slide16

Falsch !!

ZURÜCK

slide17

Dritte Welt Quiz

Die Entwicklungsländer zahlen rund $ 13.800.- ihrer Schulden zurück.

Pro ...

A : Tag

B : Stunde

C : Minute

D : Sekunde

slide18

Die jährlichen Rückzahlungen betragen 436 Mrd. $, davon 140 Mrd. Zinsen …

$ 436.000.000.000.-jährlicher Schuldendienst365 x 24 x 60 x 60ergibt ca. $ 13.800 .-/sec

slide19

Dritte Welt Quiz

In welchem Verhältnis stehen Entwicklungshilfe und Schuldendienst zueinander

A : 7:1

B : 2:1

C : 1:1

D : 1:5

slide20

Falsch !!

ZURÜCK

slide21

Dritte Welt Quiz

In welchem Verhältnis stehen Entwicklungshilfe und Schuldendienst zueinander

A : 7:1

B : 2:1

C : 1:1

D : 1:5

slide22

Die Schuldenrückzahlung der Entwicklungsländer betrug (2004) 436 Mrd. $. Im selben Jahr betrug die Entwicklungshilfe ca. 78 Mrd. $, also weniger als ein Fünftel

slide23

Dritte Welt Quiz

Die jährliche Entwicklungshilfe entspricht den Militärausgaben von ...

A: 25 Tagen

B: 3 Monaten

C: 11 Monaten

D: 3,5 Jahren

slide24

Falsch !!

ZURÜCK

slide25

Dritte Welt Quiz

Die jährliche Entwicklungshilfe entspricht den Militärausgaben von ...

A: 25 Tagen

B: 3 Monaten

C: 11 Monaten

D: 3,5 Jahren

slide26

In knapp 3 ½ Wochen gibt die Welt mehr für die Rüstung aus als für die Entwicklungshilfe in einem Jahr

slide27

Dritte Welt Quiz

Wie viel Prozent des Budgets gibt Tansania für den Schuldendienst aus ?

A : 6,6 %

B : 16,2 %

C : 28,5 %

D : 35,0 %

slide28

Falsch !!

ZURÜCK

slide29

Dritte Welt Quiz

Wie viel Prozent des Budgets gibt Tansania für den Schuldendienst aus ?

A : 6,6 %

B : 16,2 %

C : 28,5 %

D : 35,0 %

slide30

Obwohl in Tansania 1/3 der Erwachsenen Analphabeten sind, gibt das Land 5x mehr für Schuldendienst aus als für die Bildung (35 % bzw. 6,6 %)

slide31

Dritte Welt Quiz

Wie viel Prozent des BIP kostet den Gläubigerstaaten ein völliger Schuldennachlass pro Jahr

A : 0,84 %

B : 5,39 %

C : 8,07 %

D : 14,73 %

slide33

Dritte Welt Quiz

Wie viel Prozent des BIP kostet den Gläubigerstaaten ein völliger Schuldennachlass pro Jahr

A : 0,84 %

B : 5,39 %

C : 8,07 %

D : 14,73 %

slide34

Die reichen Länder müssten jährlich rund 8 Promille ihres BIP entbehren, wenn sie auf die Rückzahlung der hochverschuldeten armen Länder verzichten würden

slide35

Dritte Welt Quiz

Wie lange müsste die Welt auf Rüstung verzichten, damit man die gesamten Schulden der DW tilgen könnte ?

A : 2,5 Jahre

B : 6 Jahre

C : 10 Jahre

D : 18 Jahre

slide37

Dritte Welt Quiz

Wie lange müsste die Welt auf Rüstung verzichten, damit man die gesamten Schulden der DW tilgen könnte ?

A : 2,5 Jahre

B : 6 Jahre

C : 10 Jahre

D : 18 Jahre

slide38

Die Rüstungsausgaben belaufen sich weltweit auf 950 Mrd. $ (davon USA 440 Mrd), das sind 40 % der Schulden der Entwicklungsländer

slide39

Wenn du alle Fragen zur VER$CHULDUNGder Dritte Welt richtig beantwortet hast, bist du ein Experte und bekommst ein „+“, aber ... (klick)

slide40

... leider war dies nicht der Fall.

Aber gelernt hast‘ wenigstens ‘was !!

slide41

Ursachen der Verschuldung

Die Regierungen vieler Entwicklungsländer tragen eine hohe Verantwortung für den Schuldenberg und dies in vielfacher Weise:

slide42

Ursachen der Verschuldung

Die Verantwortung der Schuldner

Korruption:

In einigen krassen Fällen wurden Kredite überhaupt nicht oder nur teilweise für die vorgesehen Projekte verwendet. Das Geld floss direkt auf ausländische Privatkonten von hohen Regierungsbeamten.

Banken profitierten so gleich doppelt, von den Zinseinnahmen und von der Möglichkeit, das gleiche Geld ein zweites Mal ausleihen zu können.

slide43

Ursachen der Verschuldung

Die Verantwortung der Schuldner

Bildliche Darstellung des “Korruptionswahrnehmungsindexes”, der jährlich von der Organisation Transparency International erstellt wird. Transparency misst in diesem Index die von den Bürgern wahrgenommene Korruption

slide44

Ursachen der Verschuldung

Die Verantwortung der Schuldner

Missmanagement:

Kredite wurden für unproduktive Prestigeprojekte aufgenommen:

Verschuldungsintensive Industrialisierung (staatliche Vorzeigeobjekte, die keine Devisenerlöse erwirtschafteten wie AKWs in Brasilien) , Sportstadien, Prunkpaläste oder Import von Luxuskonsumgütern der Reichen.

Die Überlegung, ob ein Projekt wirtschaftlich sei, wurde oft vernachlässigt.

slide45

Ursachen der Verschuldung

Die Verantwortung der Schuldner

Fehlplanung von Infrastruktur:

Ein Ausbau der Infrastruktur war in der nachkolonialen Zeit notwendig, um wirtschaftliche Entwicklung zu fördern. Viele Projekte waren nicht dem Lande angepasst, schlecht ausgeführt und wurden nicht entsprechend gewartet. So konnten sie nicht zu einem wirtschaftlichen Aufschwung beitragen, der eine Rückzahlung der Schulden ermöglicht hätte.

slide46

Ursachen der Verschuldung

Die Verantwortung der Schuldner

Waffenkäufe:

Viele (v.a.) afrikanische Staaten waren nach ihrer Unabhängigkeit in Kriege verwickelt: ideologische Stellvertreterkriege für die Ost- und Westmächte oder interne Bürgerkriege. Waffen wurden auf Pump gekauft und stürzten das Land in die Verschuldung.

slide47

Ursachen der Verschuldung

Die Verantwortung der Schuldner

slide48

Ursachen der Verschuldung

Die Verantwortung der Schuldner

Kapitalflucht:

Politische und wirtschaftliche Instabilität, unsichere Anlagemöglichkeiten und Inflation ließen große Kapitalmengen ins Ausland abfließen.

slide49

Ursachen der Verschuldung

Die Verantwortung der Schuldner

Falsche Wirtschafts- und Finanzpolitik:

Durch eine falsche Steuerpolitik, welche die Ober- und Mittelschichten nicht genügend in die Verantwortung zieht und eine Überbewertung der einheimischen Währung, welche den Import von Luxusgütern für die Reichen begünstigt, wurde die Ansammlung von Kapital zur Entwicklungsfinanzierung verhindert.

slide50

Ursachen der Verschuldung

Ebenso wie die Schuldnerländer tragen auch die Regierungen und Banken der Geberländer eine hohe Verantwortung für die Schuldenkrise.

Ziel von Krediten war oft nicht die Entwicklung eines Landes, sondern die wirtschaftlichen Interessen der Geberländer.

slide51

Ursachen der Verschuldung

Die Verantwortung der Gläubiger

Unzureichende Risikoprüfung:

Banken prüfen normalerweise bei der Kreditvergabe die Risikofaktoren sehr genau. Vor allem während der Ölkrise der 70er Jahre, als sich große Kapitalmengen in Banken anhäuften, überschütteten viele Banken die Entwicklungsländer mit billigen

Krediten, ohne die einge-gangenen Risiken gebührend

zu prüfen.

slide52

Ursachen der Verschuldung

Die Verantwortung der Gläubiger

Illegitime Schulden:

In einigen Fällen wurden Kredite gewährt, die wissentlich zur Unterdrückung der Bevölkerung des Landes benutzt werden, wie z.B. Kredite an das Apartheid Regime in Südafrika.

In anderen Fällen wurden Kredite weiter gewährt, obwohl es bekannt war, dass sie nur der persönlichen Bereicherung korrupter Politiker dienten. Die Kredite an das Mobuturegime in Zaire und das Abacharegime in Nigeria sind eklatante Beispiele.

slide53

Ursachen der Verschuldung

Die Verantwortung der Gläubiger

Protektionismus:

Die Industriestaaten schütz(t)en ihre eigenen Märkte durch Schutzzölle gegen Fertigprodukte und verhindern so größere Exporterlöse der Entwicklungsländer, mit denen die Schulden getilgt werden könnten.

slide54

Ursachen der Verschuldung

Eine Reihe anderer Faktoren, für die weder Schuldner noch Gläubiger direkt verantwortlich sind, haben die Schuldenkrise mitbestimmt:

slide55

Ursachen der Verschuldung

Externe Faktoren

Verfall der Rohstoffpreise:

Durch ihre kolonialen Wirtschaftsstrukturen fanden sich viele Entwicklungsländer in der Rolle von Rohstoffproduzenten. Der Verfall der Rohstoffpreise am Weltmarkt traf sie besonders hart und entzog ihnen die Möglichkeit, durch Exporterlöse die Schulden zu bedienen.

slide56

Ursachen der Verschuldung

Externe Faktoren

Die Ölkrise:

Durch die Ölkrise in den 70er Jahren mussten die Entwicklungsländer mehr für ihre Energieimporte zahlen, während Exporteinnahmen sanken.

slide57

Ursachen der Verschuldung

Externe Faktoren

Zinsanstieg:

Die Kosten des Schuldendienstes stiegen zusätzlich durch den massiven Anstieg des internationalen Zinsniveaus für Bankkredite in den 1980er Jahren;

die Zinsen wiederum waren vor allem gestiegen, weil die Industrieländer auf diese Weise (durch Verteuerung der Kredite) ihre wachsende Inflation bekämpften

slide58

Ursachen der Verschuldung

Externe Faktoren

Beispiel:

Ein Staat hat Schulden von € 10.000.000.- welche bei 6% Zinsen durch Jahresraten von 1.358.680 innerhalb von 10 Jahren zu begleichen sind.

Nachdem 5 Raten in der berechneten Höhe zurückgezahlt sind, ändert sich der Zinssatz auf 12%.

Die neue Jahresrate beträgt jetzt bei gleich bleibender Laufzeit : € 2.090.861

Eine Zunahme des Zinssatzes um 6 Prozentpunkte bewirkt also eine Zunahme der Ratenhöhe um

54 Prozent.

slide59

Ursachen der Verschuldung

Externe Faktoren

Lagen die Realzinsen 1980 in Lateinamerika noch bei 5,8%, so stiegen sie 1981 auf fast + 20%!!

Auch in den folgenden Jahren blieben sie in ähnlicher Höhe. Gleichzeitig brach das Wirtschaftswachstum in Lateinamerika zusammen.

Aus der Wachstumseuphorie der 1970erjahre stürzte Lateinamerika in die Ausweglosigkeit der 1980erjahre. Seither spricht man vom verlorenen Jahrzehnt für Lateinamerika.

slide60

Folgen der Verschuldung

Verschuldet sein bedeutet arm und unfrei sein. Ein verschuldetes Land kann nicht eigene Entscheidungen treffen, sondern ist von seinen Schuldnern abhängig. Durch die Strukturanpassungsprogramme der 80er Jahre diktierten der Internationale Währungsfonds und die Weltbank weithin die Wirtschafts- und Finanzpolitik der Entwicklungsländer.

slide61

Folgen der Verschuldung

Verlust der Souveränität des Staates

Je tiefer ein Land in die Schuldenfalle gerät, desto mehr verliert es seine Unabhängigkeit. Entscheidungen in der Wirtschaftspolitik können nicht mehr im Interesse des Landes getroffen werden, sondern werden von den Gläubigern diktiert. In den 80er Jahren diktierten der Internationale Währungsfond und die Weltbank zunehmend die Finanz- und Wirtschaftspolitik der Entwicklungsländer.

slide62

Folgen der Verschuldung

Fortschreitende Verarmung

Eine Folgeerscheinung der IWF-Programme der 80er Jahre war eine fortschreitende Verarmung der Bevölkerung, die Vernichtung des Mittelstandes und eine immer weiter auseinander klaffende Schere zwischen arm und reich.

slide63

Folgen der Verschuldung

Fortschreitende Verarmung

Um Schulden bezahlen zu können, wurden Gesundheitsversorgung und Bildung kostenpflichtig gemacht und so für die ärmeren Bevölkerungsschichten unerreichbar. Auch die erzwungene Privatisierung der Staatsindustrien führte in vielen Fällen zu höherer Arbeitslosigkeit.

slide64

Folgen der Verschuldung

Allgemeine Korruption

Korruption gab es zu allen Zeiten. Die Strukturanpassungsprogramme beinhalteten in den meisten Fällen eine radikale Geldentwertung ohne gleichzeitige Erhöhung der Gehälter. Der Wert der Löhne wurde damit so stark entwertet, dass niemand mehr von seinem offiziellen Lohn leben konnte. Korruption wurde in vielen Ländern zu einem unausweichlichem Überlebensmechanismus für alle, die eine Machtposition inne hatten.

slide65

Folgen der Verschuldung

Kriminalität

Eine Alternative zur Korruption ist die Kriminalität. Wer sich nicht über eine Position Zugang zu nötigen Ressourcen verschaffen kann, ist versucht, sich durch Betrug oder Gewalt zu verschaffen, was er braucht. Die durch Verschuldung bedingte Verarmung trug bei zum rapiden Anstieg der Kriminalität.

slide66

Folgen der Verschuldung

Kriege und Konflikte

Es ist wohl auch kein Zufall, dass in den letzten zwanzig Jahren die Anzahl der bewaffneten Konflikte und Bürgerkriege stark zugenommen hat.

Auch ist es nicht abwegig eine Verbindung zu erkennen zwischen der Verschuldung und Verarmung der Dritten Welt und der wachsenden Bereitschaft, sich durch internationalen Terrorismus ein Recht zu einem menschenwürdigen Leben durchsetzen zu wollen.

slide67

Folgen der Verschuldung

Umweltzerstörung

Um Schulden mit Devisen zu bezahlen, müssen die Entwicklungsländer ihre Ressourcen exportieren. Das führt in vielen Fällen zu massiver Umweltzerstörung. Unersetzliche Tropenwälder werden vernichtet, um die wertvollen Hölzer zu exportieren und landwirtschaftliche Güter für den Export zu produzieren. Die dadurch bewirkten klimatischen Veränderung können für die gesamte Region katastrophal sein.

slide68

Folgen der Verschuldung

Lösungen der Verschuldungsfrage

Siehe Unterricht