Frankfurt (am Main) - PowerPoint PPT Presentation

takoda
frankfurt am main n.
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Frankfurt (am Main) PowerPoint Presentation
Download Presentation
Frankfurt (am Main)

play fullscreen
1 / 14
Download Presentation
Frankfurt (am Main)
254 Views
Download Presentation

Frankfurt (am Main)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript

  1. Frankfurt(am Main) Wie wird Frankfurt beschrieben?

  2. Frankfurt wird oft „Mainhattan“ genannt. • Die Besucher der Stadt werden von der Frankfurter Skyline an Manhattan erinnert. • Frankfurt wird auch „Bankfurt“ genannt. • In allen Büros der Commerzbank können die Fenster geöffnet werden. • Goethe wurde in Frankfurt geboren. • Über Goethe wird gerne und viel diskutiert.

  3. Frankfurt is called „Mainhattan.“ • The visitors of the city are reminded of Manhattan by the Frankfurt Skyline. • Frankfurt is also called „Bankfurt.“ • In every office in the Commerzbank the windows can be opened. • Goethe was born in Frankfurt. • Many people like to discuss Goethe. • Frankfurt wird oft „Mainhattan“ genannt. • Die Besucher der Stadt werden von der Frankfurter Skyline an Manhattan erinnert. • Frankfurt wird auch „Bankfurt“ genannt. • In allen Büros der Commerzbank können die Fenster geöffnet werden. • Goethe wurde in Frankfurt geboren. • Über Goethe wird gerne und viel diskutiert.

  4. Das Passiv – Jipppiii! Was wird hierbenutzt?

  5. Leute nennen Frankfurt oft „Mainhattan“. • Die Frankfurter Skyline erinnert die Besucher der Stadt an Manhattan. • Leute nennen/man nennt Frankfurt auch „Bankfurt“. • In allen Büros der Commerzbank kann man/können Leute die Fenster öffnen. • Goethe ist in Frankfurt geboren. • Man diskutiert gern und viel über Goethe. • Frankfurt wird oft „Mainhattan“ genannt. • Die Besucher der Stadt werden von der Frankfurter Skyline an Manhattan erinnert. • Frankfurt wird auch „Bankfurt“ genannt. • In allen Büros der Commerzbank können die Fenster geöffnet werden. • Goethe wurde in Frankfurt geboren. • Über Goethe wird gerne und viel diskutiert.

  6. gemacht • benutzt (used) • beschrieben • gesprochen • mitdeutscher Grammatik gequält (tortured) • Frankfurt • Studenten • Deutsch • das Passiv • Aktivitäten • werde • wirst • wird • werden • werdet Wie wird das Passivgebildet? Was wird imUnterrichtgemacht?

  7. Aktiv Passiv Deutsch wird gesprochen. Die Studentenwerdenmitdeutscher Grammatik gequält. Aktivitätenwerden gemacht. • Ichspreche Deutsch. • Die Lehrerinquält die Studentenmitdeutscher Grammatik. • WirmachenAktivitäten. Was füreinSubjektist das?

  8. My brother was taken to the hospital on Saturday. • I haven’t seen him since then. • The doctors operated on him on Sunday. • His heart was removed and replaced with a plastic one. PassivoderAktiv?

  9. Frankfurt hat einen eigenen Weinberg. • Nicht nur Trauben (grapes) sondern auch Äpfel werden geerntet (harvested). • Aus den Äpfeln wird Apfelwein gemacht. • Seit 250 Jahren ist Apfelwein das Frankfurter Nationalgetränk. Passiv oder Aktiv?

  10. Goethe wird oft diskutiert. • Goethe wird oft von Literaturwissenschaftlerndiskutiert. • Wer macht das? = von + Dativ (meistens = Person/en) von + Dativ (Agens)

  11. Amerika • Big Macs • Mama Mia • schlechte Witze • langsame Tiere • Ausländer • Schauspieler • Komiker • Leute • Raubtiere • kritisieren • erzählen • überfahren • konsumieren • aufführen (perform) Irgendwo auf der Welt

  12. Präsens Präteritum/Imperfekt wurde wurden wurdest wurdet wurde wurden + Partizip (gesehen, gekauft, usw.) werde werden wirst werdet wird werden + Partizip (gesehen, gekauft, usw.) Das Passiv

  13. Was passierte während des Sommers? 1 2 3 4 5 7 6

  14. Leute / in einem Kino in Colorado a. zerstören der Euro b. abwerten (depreciate) Babys c. massakrieren die olympischen Spiele d. gewinnen Bäume und Gebäude / von einem Windsturm e. beginnen + beenden Politische Reden f. halten (geben) viele Medaillen g. küssen Bilden Sie Sätze im Passiv (Präteritum), die zu den Bildern in der PPT passen.(Hausaufgabe für Freitag 12. Oktober)