Prof. Dr. Mihri Özdoğan Seminar: Einführung in die Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens - PowerPoint PPT Presentation

tadhg
slide1 n.
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Prof. Dr. Mihri Özdoğan Seminar: Einführung in die Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens PowerPoint Presentation
Download Presentation
Prof. Dr. Mihri Özdoğan Seminar: Einführung in die Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens

play fullscreen
1 / 23
Download Presentation
180 Views
Download Presentation

Prof. Dr. Mihri Özdoğan Seminar: Einführung in die Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript

  1. Prof. Dr. Mihri Özdoğan Seminar: Einführung in die Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens Modul 1.5

  2. Prof. Dr. Mihri Özdoğan Arten der Textverarbeitung • Lesen • Exzerpieren • Archivieren Zum Weiter- und Nachlesen: Rost, F. (2009), S. 177-208

  3. Prof. Dr. Mihri Özdoğan Seminar: Einführung in die Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens Modul 1.5

  4. Prof. Dr. Mihri Özdoğan Lesetechniken • Kursorisches Lesen • Selektives Lesen • Kreatives Lesen • Lernendes Lesen

  5. Prof. Dr. Mihri Özdoğan Kursorisches Lesen • Überblick verschaffen über gesamten Text • Ausgangspunkt, Fragestellung, Ablauf und Ergebnisse des Textes kennenlernen • Relevanz des Textes prüfen • Überblick für weitere Erarbeitung verschaffen • Klappentexte • Abstracts • Gliederungen - Inhaltsverzeichnisse • Zusammenfassungen von Abschnitten


  6. Prof. Dr. Mihri Özdoğan Selektives Lesen • Finden einer bestimmten Sachinformation • Konzentrierte Suche nach Sachinformationen, die man benötigt • Alles genau zu lesen wäre zu aufwendig

  7. Prof. Dr. Mihri Özdoğan Kreatives Lesen • Lutz von Werder (nach Rost 2008: 184):9 Techniken des kreativen Lesens - Auszug: • Übersetzendes Lesen: Fachwörter in Alltagssprache, Fachdiskurs in Alltag transferieren  Fremdwörter nachschlagen!!!!!! • Verschachtelte Satzkonstruktionen "entzaubern" • Traditionelles Lesen: beim ersten Lesen Wichtiges markieren, beim zweiten Lesen, das Wesentliche herausschreiben. • Rost S.185: für Ungeübte schwierig, gleich Wichtiges von Unwichtigem zu unterscheiden; • Rost S. 185. Text wird affirmativ gefolgt, statt kritisch zu lesen  es wird weniger behalten • Sokratisches Lesen: • Hinterfragen aller Termini, Definitionen, Argumentationen, Hypothesen, Schlussfolgerungen – was meint…?

  8. Prof. Dr. Mihri Özdoğan Lernendes Lesen (PQ4R) • Preview • Questions • Read • Reflect • Recite • Review

  9. Prof. Dr. Mihri Özdoğan Lernendes Lesen (PQ4R) • Wenden Sie die PQ4R auf den verteilten Text an. • Preview • Kursorisches Lesen: Inhalt, Aufbau, Struktur? • Questions • Fragen an den Text stellen (3-5 Fragen) • Read • Text lesen in Bezug auf Fragen, Wichtiges markieren • Reflect • Abschnitt für Abschnitt reflektieren, Text verstanden? Text nachvollziehbar? • Recite • Längeren Absatz lesen  zentrale Aussagen (auswendig)in Worte fassen • Review • Alles Wichtige erfasst? Kurze Zusammenfassung schreiben, Schaubild anfertigen.

  10. Prof. Dr. Mihri Özdoğan PQ4R: Preview • Übersicht verschaffen • Kursorisches Lesen: Überfliegen des gesamten Textes • Inhalt des Textes, Aufbau und Struktur • Abschnitte, wo beginnt die Einleitung? wie ist der Hauptteil gegliedert? • Zwischenüberschriften formulieren, falls keine vorhanden

  11. Prof. Dr. Mihri Özdoğan PQ4R: Questions • Fragen an den Text formulieren • W-Fragen: Was? Warum? Wie? Wer? Wo? Wann?, generieren und aufschreiben • Zwischentitel in Fragen umformulieren • Fragen steigern Interesse und fokussieren die Aufmerksamkeit • Ist der Text für meine Fragestellungen relevant?

  12. Prof. Dr. Mihri Özdoğan PQ4R: Read • Text lesen in Bezug auf Fragen • Jeden Abschnitt gründlich lesen und versuchen die erzeugten Fragen zu beantworten • Fragen  zielgerichteter Lesen, Antworten des Textes prägen sich besser ein • Eigene Bücher und Fotokopien: unterstreichen und markieren, was wichtig erscheint für eigene Fragestellung • Empfehlung Rost (S. 183)  sparsam markieren

  13. Prof. Dr. Mihri Özdoğan PQ4R: Reflect • Abschnitt für Abschnitt: Inhalt reflektieren • Einprägen im intermediären Gedächtnis • Lebhafte Auseinandersetzung mit dem Text • Text in Aussagen und Argumentation verstanden? • Trifft das zu, was der Text behauptet?

  14. Prof. Dr. Mihri Özdoğan PQ4R: Recite • Wiederholen des Gelesenen durch schriftliche Beantwortung aus dem Gedächtnis • Empfehlung Rost (S. 184): ausführliche Notizen erst, wenn Kapitel oder längerer Absatz zu Ende gelesen • Zentrale Aussagen und – getrennt davon – eigene Ansichten aufschreiben, in eigenen Worten • Zentrale Inhalte auswendig aufschreiben  trainiert das Gedächtnis

  15. Prof. Dr. Mihri Özdoğan PQ4R: Review • Rückblick und Überprüfung • Kontrolle, ob Wesentliches entgangen • Kurze, verdichtete Zusammenfassung aufschreiben • Veranschaulichung durch Schaubild, Tabelle, Schema, Argumentationskette • Exzerpte, Schaubilder sind Arbeitsmaterial: immer wieder neu durchgehen

  16. Prof. Dr. Mihri Özdoğan Lernendes Lesen (PQ4R) • Preview • Questions • Read • Reflect • Recite • Review

  17. Wenden Sie die PQ4R auf den verteilten Text an Übung Prof. Dr. Mihri Özdoğan 17

  18. Prof. Dr. Mihri Özdoğan Seminar: Einführung in die Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens Modul 1.5

  19. Prof. Dr. Mihri Özdoğan Exzerpieren • Komplettes, auszugsweises und an einer Fragestellung ausgerichtetes Exzerpieren • Bibliographische Angaben notieren • Seitenzahlen immer genau angeben • Paraphrasieren • Absatz für Absatz durchgehen!

  20. Wenden Sie die PQ4R auf den verteilten Text an Übung Prof. Dr. Mihri Özdoğan 20

  21. Prof. Dr. Mihri Özdoğan Seminar: Einführung in die Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens Modul 1.5

  22. Prof. Dr. Mihri Özdoğan Aufbewahrung von Texten und Exzerpten • Suchen Sie selbst ein System, dass ein Auffinden erleichtert. Ein Vorschlag, der Papier und Platz spart: • Scannen Sie handschriftliche Notizen und verschlagworten Sie diese. Das ist schon eine gute Nachbereitung der Seminarsitzungen • Archivieren Sie die Texte elektronisch mit einem Programm, dass eine Volltextsuche erlaubt (z.B. Evernote)

  23. Bearbeiten Sie einen oder mehrere für Ihre Hausarbeit relevanten Texte in der heute vorgestellten Art und Weise Aufgabe zum übernächsten Mal Prof. Dr. Mihri Özdoğan 23