die verbrennung n.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Die Verbrennung PowerPoint Presentation
Download Presentation
Die Verbrennung

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 15

Die Verbrennung - PowerPoint PPT Presentation


  • 234 Views
  • Uploaded on

Die Verbrennung. Voraussetzungen der Verbrennung. 5 Voraussetzungen:. stoffliche. energetische. 1. Brennbarer Stoff. 4. a) Zündtemperatur b) Mindestverbrennungstemperatur. 2. Sauerstoff. 5. Katalysator. 3. Mengenverhältnis. Brennbare Stoffe.

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'Die Verbrennung' - stockton


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
die verbrennung
Die Verbrennung

Voraussetzungen der Verbrennung

5 Voraussetzungen:

stoffliche

energetische

1. Brennbarer Stoff

4. a) Zündtemperatur

b) Mindestverbrennungstemperatur

2. Sauerstoff

5. Katalysator

3. Mengenverhältnis

brennbare stoffe
Brennbare Stoffe

Definition: Brennbare Stoffe sind gasförmige, flüssige oder feste Stoffe, einschließlich Dämpfe, Nebel und Stäube, die im Gemisch oder in Kontakt mit Luft oder Sauerstoff zum Brennen angeregt werden können.

baustoffklassen
Baustoffklassen

DIN 4102 - Baustoffklassen

  • nichtbrennbare BaustoffeA
  • A1
  • A2
  • brennbare BaustoffeB
  • * schwerentflammbar B1
  • * normalentflammbar B2
  • * leichtentflammbar B3
chemische zusammensetzung

Papier, Holz, .....

CO, Phosphor,...

Chemische Zusammensetzung

Chemische Zusammensetzung

anorganische Stoffe

organische Stoffe

organische stoffe
Organische Stoffe

organische Stoffe

  • Natürliche Polymere
  • Holz, Papier
  • Heu, Stroh
  • Baumwolle
  • Künstliche (synthetische)
  • Polymere (Kunststoffe)
  • Elastomere
  • Thermoplaste
  • Duroplaste
  • Kohlenwasserstoffe (KW)
  • Ketten-KW (aliphatische KW)
  • - Alkane CnH2n+2
  • - Alkene CnH2n
  • - Alkine CnH2n-2
  • Kohlenwasserstoffe (KW)
  • Ketten-KW (aliphatische KW)
  • - Alkane CnH2n+2
  • - Alkene CnH2n
  • - Alkine CnH2n-2
  • Ring-KW (Cyclo-KW)
  • aromatische KW
  • - Benzol
  • substituierte KW
  • - Hydroxylgruppe (Alkohole) R-OH
  • - Ethergruppe (Lösemittel) R-O-R
  • - Carbonylgruppe (Aldehyde, Ketone) R-CO-R
  • - Carboxylgruppe (Karbonsäuren) R-COOH
  • - Aminogruppe (Amine, Amide, Aminosäuren) R-NH2
  • - Nitrogruppe (Sprengstoffe, TNT) R-NO2
  • metallorganische Verbindungen
anorganische stoffe
Anorganische Stoffe
  • Brennbare Nichtmetalle
  • Wasserstoff H
  • Schwefel S
  • Phosphor P
  • Brennbare anorganische Verbindungen
  • Kohlenstoffmonoxid CO
  • Schwefelkohlenstoff CS2
  • Schwefelwasserstoff H2S
  • Phosphorwasserstoff PH3
  • Cyanwasserstoff HCN
  • Brennbare Metalle
  • Alkalimetalle
  • - Natrium
  • - Kalium
  • Chrom Cr
  • Eisen Fe
  • Kobalt Co
  • Bismut Bi
  • Zink Zn
  • Nickel Ni

anorganische Stoffe

brandklassen a c
Brandklassen A - C

Praktische Einteilung - Brandklasseneinteilung - (DIN EN 2)

Klasse

Art der Brände

Brandverhalten

Bildzeichen

A

Brände fester Stoffe, hauptsächlich organischer Natur, die normalerweise unter Glutbildung brennen

z.B.: Holz, Papier, Stroh, Textilien, Kohle

Mit Glut

und Flamme

B

Brände von flüssigen oder flüssig werdenden Stoffen

z.B.: Benzin, Benzol, Öle, Fette, Lacke, Teer, Äther, Alkohol, Stearin,Paraffin

Nur mit Flamme

C

Brände von Gasen

z.B. Methan, Propan, Wasserstoff, Erdgas, Acetylen

Nur mit Flamme

brandklassen d und f
Brandklassen D und F

Praktische Einteilung - Brandklasseneinteilung - (DIN EN 2)

Klasse

Art der Brände

Brandverhalten

Bildzeichen

D

Nur mit Glut

Brände von Metallen, einschließlich Alkalimetallen

z.B.: Aluminium, Magnesium und deren Legierungen

F

Nur mit Flamme

Brände von Speiseölen/-fetten (pflanzliche oder tierische Öle und Fette) in Frittier- und Fettbackgeräten und anderen Kücheneinrichtungen und -geräten.

die luft
Die Luft

Hauptbestandteile der trockenen Luft

Stickstoff N2 78,09 Vol.-%

Sauerstoff O2 20,94 Vol.-%

Argon Ar 0,934 Vol.-%

andere Edelgase 0,001 Vol.-%

Kohlendioxid CO2 0,032 Vol.-%

andere Bestandteile 0,003 Vol.-%

der sauerstoff
Der Sauerstoff

SAUERSTOFF

Sauerstoff ist das Oxidationsmittel des Brennens. Es ist ein reaktionsfreudiges Element, dass mit ca. 49,2 Gewichts-% das häufigste Element der Erdrinde ist.

In Wasser chemisch gebunden sind es 88 Gewichts-%, und in der Luft ist es in elementaren Zustand mit 20,94 Volumen-% Hauptbestandteil.

formen des sauerstoffs
Formen des Sauerstoffs

Formen des elementaren Sauerstoffes

Zweiatomiges Molekül O2

- farb-, geruch- und geschmackloses Gas

- kondensiert ab -182,97°C zu einer hellblauen Flüssigkeit

- erstarrt bei -218,4°C zu hellblauen Kristallen

Dreiatomiges Molekül O3

- hellblaues, giftiges, beim Erhitzen explodierendes Gas von

intensivem „elektrischem“ Geruch

- kondensiert bei -112,4°C zu einer hellblauen Flüssigkeit

- erstarrt bei -193°C zu schwarzblauen Kristallen

- sehr starkes Oxidationsmittel

mengenverh ltnis

Mengenverhältnis

Mengenverhältnis

Optimale Bedingungen für eine Verbrennung liegen dann vor, wenn der brennbare Stoff und der Sauerstoff in einem bestimmten Mengenverhältnis( stöchiometrisches Massenverhältnis ) vorliegen.

Reaktionen zwischen brennbaren Stoffen und Sauerstoff sind auch außerhalb des optimalen Massenverhältnisses möglich, wobei jedoch die Verbrennungsgeschwindigkeit mit zunehmender Abweichung von diesem Verhältnis stark abgesenkt wird.

sauerstoffkonzentration

Mindestsauerstoffkonzentration

Sauerstoffkonzentration

Die zur Aufrechterhaltung der Verbrennung notwendige Sauerstoffkonzentration ist abhängig vom brennbaren Stoff

Beispiele: Mindestsauerstoffkonzentration

die meisten brennbaren Stoffe > 17 Vol.-%

Butan 12 Vol.-%

Wasserstoff 5 Vol.-%

zustand des brennbaren stoffes
Zustand des brennbaren Stoffes

Das Mengenverhältnis bei den brennbaren Stoffen wird von vielen Faktoren abhängig sein:

- Erscheinungsform

* Staub

* Nebel

* Dampf

- Aggregatzustand

* fest

* flüssig

* gasförmig

- Verhältnis Masse zur Oberfläche

* bei konstanter Masse gilt: je größer die Oberfläche, desto größer ist die zur Verfügung stehende Reaktionsfläche für die Verbrennung

- Durchmischung der an der Verbrennung beteiligten Stoffe

sicherheitstechnische kennzahlen
Sicherheitstechnische Kennzahlen

Sicherheitstechnische Kennzahlen

- obere und untere Explosionsgrenze

- Explosionsbereich

- Flammpunkt

- Dichteverhältnis

- Verdunstungszahl

- Diffusionskoeffizient