slide1 n.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Forschen in der Leibniz-Gemeinschaft leibniz-gemeinschaft.de Dr. Jörg Rissler PowerPoint Presentation
Download Presentation
Forschen in der Leibniz-Gemeinschaft leibniz-gemeinschaft.de Dr. Jörg Rissler

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 13

Forschen in der Leibniz-Gemeinschaft leibniz-gemeinschaft.de Dr. Jörg Rissler - PowerPoint PPT Presentation


  • 106 Views
  • Uploaded on

Forschen in der Leibniz-Gemeinschaft http://www.leibniz-gemeinschaft.de Dr. Jörg Rissler rissler@leibniz-gemeinschaft.de Tel. 0228 / 30815-216. Was ist bei Leibniz anders als an der Uni? Chancen der thematischen Breite Beispiele. Außeruniversitäre Forschungseinrichtungen. Nachteile

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'Forschen in der Leibniz-Gemeinschaft leibniz-gemeinschaft.de Dr. Jörg Rissler' - signe-donaldson


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
slide1
Forschen in der Leibniz-Gemeinschaft

http://www.leibniz-gemeinschaft.de

Dr. Jörg Rissler

rissler@leibniz-gemeinschaft.de

Tel. 0228 / 30815-216

  • Was ist bei Leibniz anders als an der Uni?
  • Chancen der thematischen Breite
  • Beispiele
slide2

Außeruniversitäre Forschungseinrichtungen

  • Nachteile
  • Zum Teil Einschränkung in der Themenwahl
  • Keine wirklichen Förderpro- gramme
  • Vorteile
  • Stabile Finanzierung
  • Große Bandbreite an Arbeitsmöglichkeiten (Mittelbaustellen)
  • Gute Forschungs- möglichkeiten
  • Wenig Lehrverpflichtungen
slide3

Bund und Länder

Gesellschaft

Definieren

Grundfinanzierung

Evaluierung

Wissenschaftspolitisches Thema

Institut

Leibniz-Gemeinschaft

Das Besondere der Leibniz-Gemeinschaft

slide5

Vielfalt in der Leibniz-Gemeinschaft

Sektionen

A: Geisteswissenschaften und Bildungsforschung (14 Institute)

B: Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Raumwissenschaften (17)

C: Lebenswissenschaften (21)

D: Mathematik, Natur- und Ingenieurwissenschaften (23)

E: Umweltwissenschaften (9)

promovieren in der leibniz gemeinschaft
Promovieren in der Leibniz-Gemeinschaft

1) Informieren:

www.wgl.de oder www.leibniz-gemeinschaft.de

2) Kontakt aufnehmen zum Institut Ihrer Wahl

(Sommerschulen, Praktika …)

3) Bandbreite der Institute nutzen (SFB, GK, Kompetenzzentren, Graduiertenschulen, DAAD)

4) Promotion durch gemeinsame Berufungen problemlos

slide7

Leibniz-DAAD Stipendien

  • Für ausländische Nachwuchswissenschaftler (Teil-)Promotion, Postdoktorat
  • Bewerbung auf ausgeschriebene Projekte
  • Bewerbungsrichtlinien: Bewerbungsschluss 1. Dezember
  • Stipendienbeginn März des Folgejahres

http://www.daad.de/deutschland/foerderung/ausschreibungen/Leibniz_Current_Offer_06.pdf

  • http://www.daad.de/deutschland/foerderung/ausschreibungen/06292.de.html
slide8

Dr. Bastian HeinInstitut für Zeitgeschichte München„Keine Lobby für die Dritte Welt? Entwicklungspolitik und Entwicklungs-dienste in der Bundesrepublik Deutsch-land 1959-1974“

slide9

Dr. Christophe KampsInstitut für Weltwirtschaft Kiel„The Dynamic Macroeconomic Effects of Public Capital“

slide10

Dr. Anneke FunkHeinrich-Pette-Institut für experimentelle Virologie und Immunologie Hamburg„Identifizierung und funktionelle Modulation essentieller zellulärer Komponenten für die Propagation von Hepatitis B-Viren“

slide11

Dr. Daniel MüllerKiepenheuer-Institut für Sonnenphysik Freiburg„Catastrophic Cooling in Solar Coronal Loops – Thermal Instability as a Road to Complex Evolution“

slide12

Dr. Kirsten ZickfeldPotsdam-Institut für Klimafolgenforschung„Modelling Large-Scale Singular Climate Events for Integrated Assessment“