Abituraufgabe 2000 Grundkurs
Download
1 / 9

Abituraufgabe 2000 Grundkurs - PowerPoint PPT Presentation


  • 91 Views
  • Uploaded on

Abituraufgabe 2000 Grundkurs. Erschließen Sie die beiden folgenden Gedichte und erarbeiten Sie, ausgehend von der jeweiligen Gestaltung des Mondmotivs, eine vergleichende Interpretation, in der Sie auf epochen- und zeittypische Merkmale eingehen!. Goethe: Dem aufgehenden Vollmonde

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'Abituraufgabe 2000 Grundkurs' - sharne


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
Slide1 l.jpg

Abituraufgabe 2000 Grundkurs

Erschließen Sie die beiden folgenden Gedichte und erarbeiten Sie, ausgehend von der jeweiligen Gestaltung des Mondmotivs, eine vergleichende Interpretation, in der Sie auf epochen- und zeittypische Merkmale eingehen!

Goethe: Dem aufgehenden Vollmonde

Dornburg, 25. August 1828

Willst du mich sogleich verlassen?

Warst im Augenblick so nah!

Dich umfinstern Wolkenmassen,

Und nun bist du gar nicht da.

Doch du fühlst, wie ich betrübt bin,

Blickt dein Rand herauf als Stern!

Zeugest mir, dass ich geliebt bin,

Sei das Liebchen noch so fern.

So hinan denn!hell und heller,

Reiner Bahn, in voller Pracht!

Schlägt mein Herz auch schmerzlich schneller,

Überselig ist die Nacht.

Georg Trakl: Der Abend

Mit toten Heldengestalten

Erfüllst du Mond

Die schweigenden Wälder,

Sichelmond –

Mit der sanften Umarmung

Der Liebenden,

Den Schatten berühmter Zeiten

Die modernden Felsen rings;

So bläulich erstrahlt es

Gegen die Stadt hin,

Wo kalt und böse

Ein verwesend Geschlecht wohnt,

Der weißen Enkel

Dunkle Zukunft bereitet.

Ihr mondverschlungnen Schatten

Aufseufzend im leeren Kristall

Des Bergsees.


Slide2 l.jpg

a) Erschließen Sie die Dialogführung des folgenden Szenenausschnitts unter Berücksichtigung der eingesetzten dramaturgischen und sprachlich-stilistischen Mittel!

b) Charakterisieren Sie die Protagonisten und vergleichen Sie diese Eingangsszene mit der Exposition eines Dramas der Klassik!

Heinrich von Kleist

Der zerbrochene Krug

Ein Lustspiel (I,1)


Slide3 l.jpg

Literaturgeschichte und „Epochen“ in den Lehrplänen

  • „systematischer Durchgang“

  • (Bayern, 1992)

  • literaturgeschichtlicher Raster

  • Epochenmerkmale

  • Problematik von Epochenbe-zeichnungen und -gliederungen

  • Epochenschwerpunkte

  • (Baden-Württemberg,1984

  • Überblick durch „gattungsorientierte Längsschnitte“

  • „Einzelwerke in ihrem Epochenbezug“

  • „lebendige Auseinandersetzung mit der Tradition

  • Thematisch-problemorientierte Sequenzen

  • (Nordrhein-Westfalen, 1999)

  • Bedeutung von Epochen für die Gegenwart

  • integrativer Deutschunterricht

  • thematische Relevanz


Slide4 l.jpg

Literaturgeschichte/Epochen in Lehr- und Lernmitteln

  • Epochenorientierte Arbeitsbücher

  • chronologische Epochenfolge

  • epochenspezifische Themen

  • repräsentative Autoren

  • repräsentative Texte

  • Epochenbilder

  • Thematisch-problemorientierte Arbeitsbücher

  • thematische „Sequenzen“

  • gattungsorientierte Lerneinheiten

  • Epochenumbrüche Geschichtlichkeit und Aktualität von Themen, Problemen,Texten

  • Multimediale Materialien und Lernangebote (CD-ROM)

  • chronologisch

  • vernetzte Materialien und Daten

  • thematisch und literarisch-kulturelle „Schneisen“

  • interaktive Lernangebote


Slide5 l.jpg

Wozu Literaturgeschichte in Schülerköpfen?

Teilnahme am kulturellen

Gedächtnis

kulturelle Identität

literarisch-kulturelle Bildung

historisches Bewusstsein

historische Kategorien: Entwicklung, Epoche,

Orientierung, Überblick

SchülerInnen

Verstehen von literarischen

Texten

historische Kontexte

Geschichtlichkeit der Themen, Formen, Funktionen

reflektierte Persönlichkeitsentwicklung

Differenzerfahrungen zwischen dem Eigenen und dem Fremden

mentalitätsgeschichtliches Lernen


Slide6 l.jpg

Problemfelder der Literaturgeschichtsschreibung

  • Gegenstandsproblem 1

  • „Literatur“-Geschichte

  • „Nationalliteratur“

  • poetische Literatur

  • Gattungen/ Genres

  • Motive, Stoffe

  • Themen, Problemfelder

  • Rezeptionsgeschichte

  • Darstellungsproblem 1

  • chronologische Linearität

  • Phasenbildung (Epochen)

  • Kanonbildung/Selektion

  • Strukturierung

    • Autoren

    • Werke

    • Gattungen

    • historische Kontexte

Konstruktion

?

Rekonstruktion

  • Gegenstandsproblem 2

  • Literatur- „Geschichte“

  • Entwicklung (teleologisch)

  • Wandel

  • Zusammenhang

  • Sinnstiftung

  • Erinnerungsarbeit

  • Darstellungsproblem 2

  • „Literatur und ...“

  • kultureller Wandel (Geistes-, Ideen-, Ideologie-, Mentalitätsgeschichte

  • politisch-gesellschaftlicher Wandel (Sozial-, Gesellschafts-, politische Geschichte


Slide7 l.jpg

Sequenzbildung in „Sichtweisen“ - „Texte“ und „Epochen“

  • „Weimar - geschichtliche Realität und kulturelles Gedächtnis“ literarische Topographie, Erinnerungskultur

  • „Antike als Projektionsraum der Moderne“ Deutungs- und Rezeptionsmuster des kulturellen Erbes

  • „Verflucht das Herz, das sich nicht mäßgen kann“ Menschenbild: Bildung und Humanität

  • „Revolution der Gesinnungen und Vorstellungsarten“ Epochenumbruch

  • „Bleib ich mir geheimnisvoll selbst getreu“ Goethe: Identität und Lebenswelt

  • „Sehnsucht“ Wege nach innen: romantische Lyrik

  • „Der moderne Prometheus“ Grenzüberschreitungen

  • „Aber meine Seele ist eine leidenschaftliche Tänzerin“ Poetisierung der Lebenspraxis


Slide8 l.jpg

Entdeckendes Lernen im Umgang mit der literarisch-kulturellen Vergangenheit

  • reflektierter, heuristischer Umgang mit Epochenbegriffen und literaturgeschichtlichen Konstruktionsmustern

  • Konstruktcharakter kultureller Erinnerungsarbeit

  • Bewusstmachung unterschiedlicher Konstruktionsmuster (Nation, Epoche, Gattung etc.)

  • Vielfalt und Wandel von Interessen und Funktionen von kulturellem Gedächtnis

  • Schneisen und Erkundungsrouten als didaktische Möglichkeit entdeckenden Lernens

  • „Recherchen“ als Möglichkeit induktiver Konstruktionen/Rekonstruktionen

  • Ausweitung des Umgangs mit Literatur in kultur- und mentalitätsgeschichtlichen Lernprozessen:

  • Differenzerfahrungen im Reflexionsprozess der Identitätsbildung

  • Unterricht in Sequenzen und Projekten

  • Lehrer als Mit-Lernende und Mit-Fragende

  • wissenschaftspropädeutisches Lernen: Methoden des Sich-Informierens

  • Präsentation von Ergebnissen der Erkundungsrouten


Slide9 l.jpg

Entdeckendes Lernen in „Erkundungsrouten“ literarisch-kulturellen Vergangenheit

  • Unterricht in Sequenzen und Projekten

  • Lehrer als Mit-Lernende und Mit-Fragende

  • wissenschaftspropädeutisches Lernen: Methoden des Sich-Informierens

  • Präsentation von Ergebnissen der Erkundungsrouten

Königin Luise als Hebe vor dem Brandenburger Tor,

Karl Wilhelm Walch (1812)