EPK Ereignisgesteuerte Prozesskette - PowerPoint PPT Presentation

epk ereignisgesteuerte prozesskette n.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
EPK Ereignisgesteuerte Prozesskette PowerPoint Presentation
Download Presentation
EPK Ereignisgesteuerte Prozesskette

play fullscreen
1 / 23
EPK Ereignisgesteuerte Prozesskette
389 Views
Download Presentation
rusti
Download Presentation

EPK Ereignisgesteuerte Prozesskette

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript

  1. EPKEreignisgesteuerte Prozesskette Zlatko Tadic Mat.-Nr.: 137341 14.11.2008

  2. EPKEreignisgesteuerteProzesskette Die Ereignisgesteuerte Prozesskette (EPK) ist ein Modell zur Darstellung von Geschäftsprozessen einer Organisation bei der Geschäftsprozessmodellierung. Sie wurde 1992 von einer Arbeitsgruppe unter Leitung von August-Wilhelm Scheer an der Universität des Saarlandes in Saarbrücken im Rahmen eines Forschungsprojektes mit der SAP AG (SAP R/3) zur Beschreibung von Geschäftsprozessen und der Architektur Integrierter Informationssysteme (ARIS) zur schichtenorientierten Modellierung von Geschäftsprozessen entwickelt und ist wesentliches Element des ARIS-Konzepts. Zlatko Tadic - Mat.-Nr.: 137341

  3. EPKEreignisgesteuerteProzesskette Das ARIS-Konzept (Architektur integrierter Informationssysteme) Ziel des ARIS-Konzeptes ist es die ganzheitliche Beschreibung (Modellierung) von Geschäftsprozessen als Basis für die Entwicklung und Anpassung komplexer Informationssysteme. Mit Hilfe von ereignisgesteuerten Prozessketten (EPK) wird die Ablauforganisation von Unternehmen dargestellt. Prozessketten beschreiben die zeitlich-logischen Abläufe und das Zusammenspiel zwischen Daten, Prozessschritten, IT Systemen, Organisation und Produkten. Die Start- und Endknoten einer EPK sind immer Ereignisse. Diese Ereignisse definieren, durch welchen Zustand oder welche Bedingung ein Prozess gestartet wird und welcher Zustand den Abschluss dieses Prozesses definiert. Zlatko Tadic - Mat.-Nr.: 137341

  4. EPKEreignisgesteuerteProzesskette Zlatko Tadic - Mat.-Nr.: 137341

  5. EPKEreignisgesteuerteProzesskette Zlatko Tadic - Mat.-Nr.: 137341

  6. EPKEreignisgesteuerteProzesskette Zlatko Tadic - Mat.-Nr.: 137341

  7. EPKEreignisgesteuerteProzesskette Zlatko Tadic - Mat.-Nr.: 137341

  8. EPKEreignisgesteuerteProzesskette Zlatko Tadic - Mat.-Nr.: 137341

  9. EPKEreignisgesteuerteProzesskette Zlatko Tadic - Mat.-Nr.: 137341

  10. EPKEreignisgesteuerteProzesskette Zlatko Tadic - Mat.-Nr.: 137341

  11. EPKEreignisgesteuerteProzesskette Zlatko Tadic - Mat.-Nr.: 137341

  12. EPKEreignisgesteuerteProzesskette Zlatko Tadic - Mat.-Nr.: 137341

  13. EPKEreignisgesteuerteProzesskette Zlatko Tadic - Mat.-Nr.: 137341

  14. EPKEreignisgesteuerteProzesskette Zlatko Tadic - Mat.-Nr.: 137341

  15. EPKEreignisgesteuerteProzesskette Zlatko Tadic - Mat.-Nr.: 137341

  16. EPKEreignisgesteuerteProzesskette Zlatko Tadic - Mat.-Nr.: 137341

  17. EPKEreignisgesteuerteProzesskette Einsatzgebiete: • Evaluation und Implementierung von Standardsoftware • Darstellung von Abläufen bei Eigenentwicklungen • Prozessoptimierung beim Business Process Reengineering • Analyse und Optimierung von Geschäftsprozessen im Rahmen des Process Performance Management • Veranschaulichung von Abläufen bei Anwenderschulungen • Geschäftsprozessmodellierung (Standard in kleinen und mittleren Unternehmen) • Prozesskostenrechnung • Simulation von Workflows • Erweiterte Ereignisgesteuerte Prozessketten (eEPKs) mit ihrer freien Platzierung der Elemente auf der Zeichenfläche. Zlatko Tadic - Mat.-Nr.: 137341

  18. EPKEreignisgesteuerteProzesskette Vorteile: • Ereignisgesteuerte Prozessketten bieten durch die freie Platzierung der Elemente auf der Zeichenfläche Vorteile bei der Darstellung von alternativen oder parallelen Abläufen und bei Rückschleifen sowie bei der Ausnutzung der vorhandenen Zeichenfläche. • Beschreibung standardisierter Abläufe möglich • Sehr umfangreiche Tool-Unterstützung • Große Nähe zu Standard-Softwaresystemen Zlatko Tadic - Mat.-Nr.: 137341

  19. EPKEreignisgesteuerteProzesskette Nachteile: • Bei der Erkennung von Organisationsbrüchen (Wechsel der Organisationseinheit), Systembrüchen (Wechsel des Anwendungssystems) oder Datenbrüchen (Wechsel des Datenträgers oder Datenformats) sind Ereignisgesteuerte Prozessketten gegenüber Vorgangskettendiagrammen im Nachteil, weil Vorgangskettendiagramme eine spaltenweise Sortierung der Elemente nach Typen bieten. • Probleme bei der Abbildung kreativer und komplexer Tätigkeiten • Probleme bei der Modellierung von Überwachungs- und Kontrolltätigkeiten • Erfassung rein formaler Strukturen und Abläufe Zlatko Tadic - Mat.-Nr.: 137341

  20. EPKEreignisgesteuerteProzesskette Software zur Umsetzung: • ARIS Toolset • Microsoft Visio • Dia (Software) • bflow* Toolbox • UML • SAP R/3 Zlatko Tadic - Mat.-Nr.: 137341

  21. EPKEreignisgesteuerteProzesskette In Bezeihung zu EPK: • Geschäftsprozesse (Business Processes) • Geschäftsprozessneugestaltung (Business ProcessReengineering) • Entity-Relationship-Modell • Organigramm • Funktionsbaum • Unified Modeling Language (UML), speziell Aktivitätsdiagramm Zlatko Tadic - Mat.-Nr.: 137341

  22. EPKEreignisgesteuerteProzesskette Quellen: • Wikipedia http://de.wikipedia.org • Ereignisgesteuerte_Prozesskette http://de.wikipedia.org/wiki/Ereignisgesteuerte_Prozesskette • ARIS http://de.wikipedia.org/wiki/ARIS • IDS Scheer http://www.ids-scheer.de • EPK-Modellierung http://re-wissen.iese.fhg.de/opencms/Wissen/Techniken/EPK-Modellierung.html Zlatko Tadic - Mat.-Nr.: 137341

  23. EPKEreignisgesteuerteProzesskette Vielen Dank Für Ihre Aufmerksamkeit! Zlatko Tadic - Mat.-Nr.: 137341