forschungsfragen n.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Forschungsfragen PowerPoint Presentation
Download Presentation
Forschungsfragen

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 5

Forschungsfragen - PowerPoint PPT Presentation


  • 87 Views
  • Uploaded on

Welche Vorstellung verbindet die breite Bevölkerung mit dem Wort Bildung? Was gehört nach Meinung der Bevölkerung zur Bildung? Wozu verhilft Bildung? Was zeichnet einen gebildeten Menschen aus? Sind in Bezug auf diese Fragen Typisierungen möglich?

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'Forschungsfragen' - ruby


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
forschungsfragen
Welche Vorstellung verbindet die breite Bevölkerung mit dem Wort Bildung?

Was gehört nach Meinung der Bevölkerung zur Bildung?

Wozu verhilft Bildung?

Was zeichnet einen gebildeten Menschen aus?

Sind in Bezug auf diese Fragen Typisierungen möglich?

Korrelieren die Bildungsvorstellungen mit dem Gesellschaftsbild?

Sind Unterscheidungen hinsichtlich sozialer Merkmale zu beobachten?

Forschungsfragen
bildungsvorstellung
Wie hat man sich den gebildeten Menschen gemäss der Studie 1966 vorgestellt?

Indikator für Bildung ist soz. Schicht (Syndrom I) bzw. guter Charakter (Syndrom II)

Vorstellung des gebildeten Menschen ist schichtspezifisch.

Bildung wird mit Verhalten gleichgesetzt.

Der gebildete Mensch wird nicht mit dem Akademiker identifiziert.

Wie stellt man sich den gebildeten Menschen Ihrer Meinung nach heute vor?

Bildungsvorstellung
gesellschaftsvorstellung und gesellschaftliches bewusstsein
In welchen Bereichen wird eine innere Beziehung zwischen den Bildungsvorstellungen und der Gesellschaftsanschauung in der Studie von 1966 deutlich?

Hohe Aufmerksamkeit in Bezug auf gesellschaftliche Lage, Veränderlichkeit und soziale Determination vieler Probleme: kritische Einstellung zu struktureller Eigenart der Gesellschaft

Gleichwertigkeit der Bildungschancen ist nicht gewährleistet.

Hinweise auf Frustrationsgefühl verschiedener Gruppen

Internalisierte Werte beeinflussen Bildungsrealität.

Lage für begabte Kinder ist besser als früher.

Ordnung und Disziplin (Schulfrage) vs. Achtung vor den Mitmenschen (Sozialstruktur)

Beziehung zwischen Bildungsvorstellung und Gesellschaftsanschauung

In welchen Bereichen ist Ihrer Meinung nach diese Beziehung heute zu beobachten?

Gesellschaftsvorstellung und gesellschaftliches Bewusstsein
schule
Welchen Stellenwert hat die Schulbildung gemäss der Studie von 1966 in der Gesellschaft?

Grad der Schulbildung und -abschlüsse ist wichtiger Wert in der Lebensführung

Jeder zweite Erwachsene fühlt sich schulisch benachteiligt.

Was muss die Schule gemäss der Studie von 1966 leisten?

Ordnung und Disziplin, Achtung vor dem Mitmenschen, vielseitiges Wissen

Wie würden Sie persönlich diese Fragen heute beurteilen?

Schule
erwachsenenbildung und bildungshindernisse
Welcher Stellenwert und welche Funktionen werden der Erwachsenenbildung in der Studie von 1966 beigemessen?

74% kennen VHS

Es wird Wert darauf gelegt, dass es die EB gibt, lobt sie aber nicht spezifisch: temperiertes Wohlwollen

Kritik der Schulbildung erstreckt sich nicht auf EB

qualifizierter Unterricht für Erwachsene

Welche Bildungshindernisse sind gemäss der Studie von 1966 auszumachen und welche idealtypisierten Personen haben gute, welche schlechte Bildungschancen?

Zeit, Geld und Beziehungen

Familienverhältnisse, individuelle und charakterliche Momente

Vor allem Städter, Absolventen weiterführender Schulen, Angestellte, Beamte, obere Schicht und junge Leute sind in der EB vertreten.

Arbeiter, Landbevölkerung, Frauen und Mädchen nehmen kaum an WB teil.

Wie würden Sie diese beiden Fragen für die Gegenwart beantworten?

Erwachsenenbildung und Bildungshindernisse