administrative entlastung durch vernetzte verwaltung n.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Administrative Entlastung durch vernetzte Verwaltung PowerPoint Presentation
Download Presentation
Administrative Entlastung durch vernetzte Verwaltung

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 11

Administrative Entlastung durch vernetzte Verwaltung - PowerPoint PPT Presentation


  • 108 Views
  • Uploaded on

Administrative Entlastung durch vernetzte Verwaltung. Die Präsentation (teilweise animiert) kann unter Quellenangabe (eCH/ISB) frei verwendet werden. Marc Schaffroth - eCH FG Geschäftsprozesse, ISB. Administrative Lasten….

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'Administrative Entlastung durch vernetzte Verwaltung' - peta


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
administrative entlastung durch vernetzte verwaltung

Administrative Entlastung durch vernetzte Verwaltung

Die Präsentation (teilweise animiert) kann unter Quellenangabe (eCH/ISB) frei verwendet werden

Marc Schaffroth - eCH FG Geschäftsprozesse, ISB

administrative lasten
Administrative Lasten…
  • ….entstehen durch Silo-Strukturen beim Zugang und Bezug von öffentlichen Leistungen („Zu-ständigkeitsdschungel“, „Behördenmarathon“)
    • Das Zuständigkeitsprinzip wird auf die Gestaltung der Vertriebs- und Produktionsstrukturen über-tragen
  • … können durch die verwaltungsübergreifende Vernetzung von Leistungen, Prozessen sowie von Vertriebs- und Produktionsstrukturen abgebaut werden („Easy Government“, „Kurze Prozesse“)

BPM / M. Schaffroth, ISB / 13.05.2011

silostrukturen beim vertrieb zust ndigkeitsdschungel
Silostrukturen beim Vertrieb„Zuständigkeitsdschungel“

?

„Welche Behörde ist zuständig?“

„Welche Leistung benötige ich?“ usw.

Information beschaffen / Absicht bilden

?

?

?

f r a g m e n t i e r t e s Le i s t u n g s a n g e b o t

Amt B

Amt A

Amt C

Leistungs-

Angebot B

Leistungs-

angebot A

Leistungs-

angebot C

Zuständigkeit ist Vertriebsprinzip: „Zuständigkeit vor Leistung vor Kunde“

BPM / M. Schaffroth, ISB / 13.05.2011

vernetzung von vertriebsstrukturen easy government
Vernetzung von Vertriebsstrukturen „Easy Government“

Kunde

A n l i e g e n

Lebenslage

Geschäftssituation

Leistung beziehen

situationsgerecht,

einfach benutzbar

Multikanal

V e r t r i e b s w e g e

nach Lebenslagen und

Geschäftssituationen

einfach auffindbar

aufbereitet nach Anliegen,

Branchen und Zielgruppen

L e i s t u n g e n

K o n t a k t s t e l l e n

Vertriebsnetzwerk

einfach kontaktierbar

V e r f a h r e n

einfach, zuverlässig

und sicher ausführbar

Kundenanliegen als Vertriebsprinzip: „Kundenanliegen vor Zuständigkeit vor Leistung“

BPM / M. Schaffroth, ISB / 13.05.2011

silostrukturen beim beh rdenverkehr beh rdenmarathon
Silostrukturen beim Behördenverkehr „Behördenmarathon“

administrative Lasten

K u n d e

1

2

3

4

5

L e i s t u n g

B a u g e s u c h

V e r w a l t u n g

(Prüfung von diversen Voraussetzungen)

„Insel-

Government“

Entscheid !

Bauamt

Bauamt

Grundbuch-

amt

Denkmal-

pflege

Umweltamt

Leistung !

Leistung !

Leistung !

vermeidbare Aktivitäten = Interaktionslasten auf Kundenseite

Steuerung und Koordination des Verfahrens bleibt dem Kunden aufgebürdet: dadurch entstehen hohe Prozesskosten auf Seiten der Kunden

BPM / M. Schaffroth, ISB / 13.05.2011

vernetzung von leistungen und prozessen kurze prozesse
Vernetzung von Leistungen und Prozessen„Kurze Prozesse“

Interaktionen entfallen

2

1

Kunde

X

X

X

G e s u c h

L e i s t u n g

( Leistung B )

( Leistung C )

( Leistung D )

Bauamt

Umweltamt

Grundbuchamt

Denkmalpflege

verwaltungsübergreifende Kooperation

X

auf der Kundenseite abbaubare Aktivitäten (Interaktionen) = Senkung von Prozesskosten

BPM / M. Schaffroth, ISB / 13.05.2011

vernetzung von leistungen und prozessen das f derale kooperationsmodell
Vernetzung von Leistungen und Prozessen:Das föderale Kooperationsmodell

G e s u c h

L e i s t u n g

Kooperationssicht

Bauamt

(„öffentlicher Prozess“)

Entscheid

!

Leistung

Leistung

Grundbuchamt

koordinierte Über-

gabe von Leistungen

Bauamt

Umweltamt

lokale

Ausführungsebene

Grundbuchamt

„lokale“ Prozesse

„black boxes“

lokale Produktion der Leistung(en)

Umweltamt

Im verwaltungsübergreifenden Verfahren werden lokal erstellte Leistungen koordiniert ausgetauscht (übergeben).

Die „lokale“ (hoheitliche) Produktionsautonomie (=Zuständigkeitsprinzip) bleibt erhalten.

BPM / M. Schaffroth, ISB / 13.05.2011

zielbild vernetzte verwaltung schweiz
Zielbild „Vernetzte Verwaltung Schweiz“

Umsetzung

Dienste

Anwendungen

Infrastrukturen

Standards

priorisierte

Vorhaben

Vision

Strategie

„eCH-0126 Vernetzte Verwaltung – Organisationskonzept für ein föderales E-Government“

BPM / M. Schaffroth, ISB / 13.05.2011

vernetzung von leistungen prozessen und vertriebs und produktionsstrukturen
Vernetzung von Leistungen, Prozessen und Vertriebs- und Produktionsstrukturen

Vertriebssicht

Kundenanliegen

statt Zuständigkeit

Integration der

Zugangswege

(Konzept)

  • Referenzinformationen
  • (Datenarchitektur)
  • Zugänge
  • Behördengänge
  • Aufgaben
  • Leistungen
  • Prozesse

eServices

(Konzept)

Bezahlung, IAM,

Zustellung etc.

Front Office /

Back Office

Integration

(Konzept)

Produktionssicht

Gesamtarchitektur!

Kooperation

statt Behörden-

silos

bereit zu

stellende

Grundlagen

„eCH-0126 Vernetzte Verwaltung – Organisationskonzept für ein föderales E-Government“

BPM / M. Schaffroth, ISB / 13.05.2011

handlungsbedarf zu vision und strategie von e government
Handlungsbedarf zu Vision und Strategie von E-Government

„eCH-0126 Vernetzte Verwaltung – Organisationskonzept für ein föderales E-Government“

BPM / M. Schaffroth, ISB / 13.05.2011

weiterf hrende informationen
Weiterführende Informationen

www.egovernment.ch

Informationen zur „E-Government-Strategie Schweiz“ und deren Umsetzung

  • www.ech.ch
  • Konzepte, Standards und Hilfsmittel zu E-Government Schweiz
  • eCH-0126 Rahmenkonzept „Vernetzte Verwaltung Schweiz“
  • eCH-0073 Dokumentation öffentlicher Leistungen und Prozesse
  • eCH-0096 BPM-Starter Kit

www.ech-bpm.ch

Download „eCH-BPM-Starter Kit“

www.amazee.com/forum-zur-verwaltungsmodernisierung

Diskussionsforum zu E-Government Schweiz und Verwaltungsmodernisierung

BPM / M. Schaffroth, ISB / 13.05.2011