cybersexsucht speziell n.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Cybersexsucht speziell PowerPoint Presentation
Download Presentation
Cybersexsucht speziell

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 29

Cybersexsucht speziell - PowerPoint PPT Presentation


  • 115 Views
  • Uploaded on

Cybersexsucht speziell. Referat von Ralf Creutz. Übersicht. 1. Cybersexsucht - Ein Definitionsversuch ICD-10 und DSM sowie Diagnoseversuche 2. Cybersexsucht – Ein Klassifikationsversuch 3. Cybersexsucht - Ein Erklärungsversuch Potenzielle Anreize des Internetsex sowie Generalisierungen

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'Cybersexsucht speziell' - nusa


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
cybersexsucht speziell

Cybersexsucht speziell

Referat von Ralf Creutz

Cybersexsucht speziell

bersicht
Übersicht

1. Cybersexsucht - Ein Definitionsversuch

ICD-10 und DSM sowie Diagnoseversuche

2. Cybersexsucht – Ein Klassifikationsversuch

3. Cybersexsucht - Ein Erklärungsversuch

Potenzielle Anreize des Internetsex sowie Generalisierungen

4. Cybersexsucht - Ein Therapieversuche

First-Order und Second-Order Changes sowie Treatmentvorschläge

5. Cybersexsucht – Erhebungsversuche

6. Cybersexsucht - Fazit

Cybersexsucht speziell

bersicht1
Übersicht

1. Cybersexsucht - Ein Definitionsversuch

ICD-10 und DSM sowie Diagnoseversuche

2. Cybersexsucht – Ein Klassifikationsversuch

3. Cybersexsucht - Ein Erklärungsversuch

Potenzielle Anreize des Internetsex sowie Generalisierungen

4. Cybersexsucht - Ein Therapieversuche

First-Order und Second-Order Changes sowie Treatmentvorschläge

5. Cybersexsucht – Erhebungsversuche

6. Cybersexsucht - Fazit

Cybersexsucht speziell

1 cybersexsucht ein definitionsversuch 1 1 icd 10 und dsm
1. Cybersexsucht – Ein Definitionsversuch1.1. ICD-10 und DSM

Cybersexsucht ist, wie fast alle nicht-stoffgebundenen Süchte, nicht im ICD-10 und DSM klassifiziert.

Nur Glücksspielsucht (gambling) ist klassifiziert; unter Impulskontroll- störung

Cybersexsucht speziell

1 cybersexsucht ein definitionsversuch 1 1 icd 10 und dsm2
1. Cybersexsucht – Ein Definitionsversuch1.1. ICD-10 und DSM

Wie würdet Ihr Cybersexsucht einordnen?

Was fällt Euch bei den Klassifikationskriterien auf?

Cybersexsucht speziell

1 cybersexsucht ein definitionsversuch 1 2 diagnoseversuche
1. Cybersexsucht – Ein Definitionsversuch1.2. Diagnoseversuche

Vorsicht bei der Diagnose!

Untersuchung von Cooper et al.:

nicht alle Cybersexnutzer sind süchtig

- 83% haben keine Probleme

- 17% Risikogruppe oder Süchtige

- 8% mehr als 11h/Woche

Cybersexsucht speziell

1 cybersexsucht ein definitionsversuch 1 2 diagnoseversuche1
1. Cybersexsucht – Ein Definitionsversuch1.2. Diagnoseversuche

Diagnose immer durch persönliches, ausführliches Gespräch.

Ergänzend können Selbsttests verwendet werden.

www.sexhelp.com

www.onlinesexaddict.com

www.sa.org

Cybersexsucht speziell

bersicht2
Übersicht
  • Cybersexsucht - Ein Definitionsversuch

ICD-10 und DSM sowie Diagnoseversuche

2. Cybersexsucht – Ein Klassifikationsversuch

3. Cybersexsucht - Ein Erklärungsversuch

Potenzielle Anreize des Internetsex sowie Generalisierungen

4. Cybersexsucht - Ein Therapieversuche

First-Order und Second-Order Changes sowie Treatmentvorschläge

5. Cybersexsucht – Erhebungsversuche

6. Cybersexsucht - Fazit

Cybersexsucht speziell

2 cybersexsucht ein klassifikationsversuch 2 1 klassifikation nach young
2. Cybersexsucht – Ein Klassifikationsversuch2.1. Klassifikation nach Young

Young unterteilt in 5 Gruppen:

- cybersexual addiction

- cyber-relationship addiction

- Net compulsion

- Information overload

- Computer addiction

Cybersexsucht speziell

2 cybersexsucht ein klassifikationsversuch 2 2 klassifikation nach carnes delmonico griffin
2. Cybersexsucht – Ein Klassifikationsversuch2.2. Klassifikation nach Carnes, Delmonico & Griffin

Carnes, Delmonico & Griffin (2001) unterteilen Cybersexnutzer in 5 Gruppen:

- Appropiate recreational users

- Inappropriate recreational users

- Discovery group

- Predisposed group

- Lifelong sexual compulsives

2 Subgruppen: stress-reactive vs. depressive (neu:fantasy)

Cybersexsucht speziell

2 cybersexsucht ein klassifikationsversuch 2 3 klassifikation zusammengefasst
2. Cybersexsucht – Ein Klassifikationsversuch2.3. Klassifikation zusammengefasst

Zusammenfassend in 3 Gruppen:

- recreational,

- at-risk,

  • sexual compulsive users

3 Subtypen von Compulsive Cybersexusers (Schwartz&Southern):

- Male cybersex addicts

- Female cybersex addicts

- Loner cybersex addicts

- Paraphiliac cybersex addicts

Cybersexsucht speziell

bersicht3
Übersicht
  • Cybersexsucht - Ein Definitionsversuch

ICD-10 und DSM sowie Diagnoseversuche

2. Cybersexsucht – Ein Klassifikationsversuch

3. Cybersexsucht - Ein Erklärungsversuch

Potenzielle Anreize des Internetsex sowie Generalisierungen

4. Cybersexsucht - Ein Therapieversuche

First-Order und Second-Order Changes sowie Treatmentvorschläge

5. Cybersexsucht – Erhebungsversuche

6. Cybersexsucht - Fazit

Cybersexsucht speziell

3 cybersexsucht ein erkl rungsversuch 3 1 potenzielle anreize des internetsex
3. Cybersexsucht – Ein Erklärungsversuch3.1. Potenzielle Anreize des Internetsex

- Triple A (Cooper)

- ACE (Young)

- Kontrolle und Machtillusion

- Fantasien ausleben

- Legal

- keine sexuell übertragbaren Krankheiten

- einfachere Geheimhaltung vor dem Partner

- Vorteile für Minderheiten

Cybersexsucht speziell

3 cybersexsucht ein erkl rungsversuch 3 1 potenzielle anreize des internetsex1
3. Cybersexsucht – Ein Erklärungsversuch3.1. Potenzielle Anreize des Internetsex

- für Frauen keine Stigmatisierung (Schlampe)

- für Männer keine Performanceangst

- Begehrt zu werden ist der Kick

- Illusorische Beziehung zu einem anderen Menschen

- Dissoziativer Wiederholungszwang von Traumata oder

Konflikten

- Vorhergehende sexuelle Traumatisierung

  • Ausprobieren von Homo-/Bisexualität sowie Fetischen ohne Konsequenzen oder Bindung

Cybersexsucht speziell

3 cybersexsucht ein erkl rungsversuch 3 2 generalisierungen
3. Cybersexsucht – Ein Erklärungsversuch3.2. Generalisierungen

Schwartz&Southern:

Cybersexsucht speziell

bersicht4
Übersicht
  • Cybersexsucht - Ein Definitionsversuch

ICD-10 und DSM sowie Diagnoseversuche

2. Cybersexsucht – Ein Klassifikationsversuch

3. Cybersexsucht - Ein Erklärungsversuch

Potenzielle Anreize des Internetsex sowie Generalisierungen

4. Cybersexsucht - Ein Therapieversuche

First-Order und Second-Order Changes sowie Treatmentvorschläge

5. Cybersexsucht – Erhebungsversuche

6. Cybersexsucht - Fazit

Cybersexsucht speziell

4 cybersexsucht therapieversuche 4 1 first order changes
4. Cybersexsucht – Therapieversuche4.1. First-Order Changes
  • Konkrete Handlungen zum schnellen Stoppen der Problemhandlung
  • reducing access
  • PC an andere Stelle im Haus stellen, wo man beobachtet wird, cyber screening software installieren, PC aufräumen, Daten löschen, Onlinezeit limitieren, Providerwechsel
  • - raising awareness
  • support groups, Liste der negativen Konsequenzen machen

Cybersexsucht speziell

4 cybersexsucht therapieversuche 4 2 second order changes
4. Cybersexsucht – Therapieversuche4.2. Second-Order Changes

Maßnahmen um Langzeiteffekte zu erzielen

  • attacking the appeal

(Cybersexuser haben Internet ritualisiert, dieser Kreis muss durchbrochen werden)

  • Include psychiatric evaluation

( manchmal medikamentöse Mitbehandlung bei Depression, Angst; Serotonin Wiederaufnahme Hemmer)

  • Include the family

(Vertrauen in Partner stärken, Partner für Thema sensibilisieren, Kinde rund Partner sind meistens die Leidtragenden -> Paartherapie

Cybersexsucht speziell

4 cybersexsucht therapieversuche 4 2 second order changes1
4. Cybersexsucht – Therapieversuche4.2. Second-Order Changes
  • Social isolation

(virtuelle Welt/Dates/Partnerschaften ersetzen reale)

  • Address collateral issues

(anprechen der zugrundliegen Themen wie unbearbeitete Trauer/Verlust, Trauma, Stressmanagement, Scham/Schuld, Wutmanagement)

  • Promote healthy sexuality

(offline Beziehungen wieder erfüllender machen)

  • Explore spirituality

(Religion die Sexualität beeinflusst)

Cybersexsucht speziell

4 cybersexsucht therapieversuche 4 2 second order changes2
4. Cybersexsucht – Therapieversuche4.2. Second-Order Changes

Sowie:

  • Stressreduktion
  • Durchsetzungsfähigkeit stärken
  • Bewältigungsstrategien erarbeiten
  • Sozialkompetenzen stärken/erlernen
  • Sexualerziehung

Cybersexsucht speziell

4 cybersexsucht therapieversuche 4 3 treatmentvorschl ge schwartz southern
4. Cybersexsucht – Therapieversuche4.3. Treatmentvorschläge Schwartz&Southern

Die Klassifikation von Schwartz&Southern mit dazugehöriger Behandlung:

Cybersexsucht speziell

4 cybersexsucht therapieversuche 4 4 schwierige phasen
4. Cybersexsucht – Therapieversuche4.4. Schwierige Phasen

Schwierige Phasen beim Patienten:

- Verzerrte (Selbst-) Wahrnehmung

- Anspruchshaltung

- Extremausprägungen

  • Stressphasen

Schwierige Phasen beim Therapeuten:

- Patientenadäquates Tempo

- Medikamentöse Behandlung nicht ausschließen

- Cybersexaktivitäten richtig einschätzen

- Partner richtig einbinden

- Therapeut sollte genaustens informiert sein

Cybersexsucht speziell

bersicht5
Übersicht
  • Cybersexsucht - Ein Definitionsversuch

ICD-10 und DSM sowie Diagnoseversuche

2. Cybersexsucht – Ein Klassifikationsversuch

3. Cybersexsucht - Ein Erklärungsversuch

Potenzielle Anreize des Internetsex sowie Generalisierungen

4. Cybersexsucht - Ein Therapieversuche

First-Order und Second-Order Changes sowie Treatmentvorschläge

5. Cybersexsucht – Erhebungsversuche

6. Cybersexsucht - Fazit

Cybersexsucht speziell

5 cybersexsucht erhebungsversuche 5 1 schwartz southern 2000
5. Cybersexsucht – Erhebungsversuche5.1. Schwartz & Southern (2000)

n=40 (Klinische Gruppe, Personen die Ambulanz aufgesucht haben wegen Cybersexproblemen)

- 68% sexuell missbraucht (mehr Frauen, PTBS)

- 90% der Männer cybersexsüchtig, nur 52% der Frauen

- Männer sind eher generell sexsüchtig, Frauen neigen zu Traumawiederholung

- 57,5% Drogenabhängig

- 47,5% Essstörung

- Begehrt zu werden ist der Kick, Masturbation ist zweitrangig

Fazit: Meistens liegen der Cybersexsucht andere Persönlichkeitsprobleme zugrunde.

Cybersexsucht speziell

5 cybersexsucht erhebungsversuche 5 2 schneider 2000
5. Cybersexsucht – Erhebungsversuche5.2. Schneider (2000)

n=55 (45 Männer, 10 Frauen, die in Therapie sind)

qualitativer Fragebogen

- 92% Männer, 90% Frauen Sexsüchtig

- Männer neigen zu Pornographiekonsum

- Frauen neigen zu Sex in „Beziehungen“

- Frauen haben mehr real-life Kontakte (80%

vs. 33.3%)

Cybersexsucht speziell

5 cybersexsucht erhebungsversuche 5 3 cooper et al 2000
5. Cybersexsucht – Erhebungsversuche5.3. Cooper et al. (2000)

n=9265 (342 Männer, 58 Frauen, Internetuser)

Kalichman Sexual Compulsity Scale (KSC) kombiniert mit Onlinezeit

- Sexually Compulsive: 424

  • Cybersex Compulsive: 96 (1%)

Davon:

  • 79% Männer, 21% Frauen cybersexsüchtig

- 63% Heterosexuell, 16% Homosexuell, 21% Bisexuell

- 53% verheiratet/gebunden

Cybersexsucht speziell

bersicht6
Übersicht
  • Cybersexsucht - Ein Definitionsversuch

ICD-10 und DSM sowie Diagnoseversuche

2. Cybersexsucht – Ein Klassifikationsversuch

3. Cybersexsucht - Ein Erklärungsversuch

Potenzielle Anreize des Internetsex sowie Generalisierungen

4. Cybersexsucht - Ein Therapieversuche

First-Order und Second-Order Changes sowie Treatmentvorschläge

5. Cybersexsucht – Erhebungsversuche

6. Cybersexsucht - Fazit

Cybersexsucht speziell

6 fazit
6. Fazit

Was haltet Ihr davon?

Cybersexsucht speziell