slide1
Download
Skip this Video
Download Presentation
Netzwerk Nationales Naturerbe

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 10

Netzwerk Nationales Naturerbe - PowerPoint PPT Presentation


  • 117 Views
  • Uploaded on

Netzwerk Nationales Naturerbe. Adrian Johst, Dr. Sabine Kathke, Katharina Kuhlmey. Das Projekt wird gefördert durch das Bundesamt für Naturschutz (BfN) mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU). Ausgangssituation.

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'Netzwerk Nationales Naturerbe' - myron


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
slide1
Netzwerk Nationales Naturerbe

Adrian Johst, Dr. Sabine Kathke, Katharina Kuhlmey

Das Projekt wird gefördert durch das Bundesamt für Naturschutz (BfN) mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU).

slide2
Ausgangssituation

Naturschutzorganisationen/-stiftungen haben in den letzten Jahren verstärkt naturschutzfachlich relevante Flächen übernommen.

Dies resultiert aus:

  • Übertragung von bundeseigenen Flächen im Rahmen des Nationalen Naturerbes
  • Direktem Flächenerwerb durch die Organisationen/Stiftungen
  • Flächenerwerb im Rahmen von Naturschutzgroßprojekten

Naturschutzorganisationen/-stiftungen stehen damit als Flächeneigentümer vor neuen Herausforderungen!

Foto: Spiegel.de

slide3
Netzwerk Nationales Naturerbe

Das Projekt „Netzwerk Nationales Naturerbe“ möchte Akteure im Bereich der Sicherung von national bedeutsamen Naturschutzflächen zusammen bringen.

Projektziele:

  • Regelmäßiger Erfahrungsaustausch
  • Weiterbildungsangebote
  • Beratung
  • Anpassung der gemeinsam nutzbaren Open-Source-Software „LieMaS“
  • Lobbyarbeit

Die Betreuung der national bedeutsamen Naturschutzflächen soll optimiert und Synergie-Effekten sollen genutzt werden.

slide4
Erste Vernetzung

Eine bundesweite Fragebogen-Aktion und ein Workshop zum Thema „Flächenverwaltung“ wurden durchgeführt.

Es wurden 103 Organisationen angeschrieben:

NABU, BUND, LPV, privat- und öffentlich-

rechtliche Stiftungen u.v.m.

Bisher haben 38 Organisationen den Fragebogen zurück gesendet.

Stand: 16.11.2010

slide5
Flächenbesitz

Mindestens 102.291 ha befinden sich laut Fragebogen im Besitz von Naturschutzorganisationen/-stiftungen.

Weitere 67.857 ha Flächenbesitz – davon 46.000 ha bei der DBU Naturerbe GmbH - konnten recherchiert werden.

Stand: 16.11.2010

slide6
Flächenbesitz

Mindestens 102.290 ha befinden sich laut Fragebogen im Besitz von Naturschutzorganisationen/-stiftungen.

Stand: 16.11.2010

Foto: Landschaftspflegeverband Mittelfranken

slide7
Flächenverwaltung

Es werden 94.538 ha durch die Naturschutzorganisationen/-stiftungen selbst verwaltet.

Externe Flächenverwaltung durch Dienstleister spielt eine untergeordnete Rolle.

Flächenverwaltung erfolgt bisher überwiegend mit Excel.

Effiziente Alternative: Das LiegenschaftsManagementSystem „LieMaS“.

  • Flurstücksübersicht (Eigentum, Nutzung/Pacht, Flächendarstellung etc.)
  • Buchhaltung (Rechnungen etc.)
  • Flächenbewirtschaftung (Planungen, Vollzug etc.)
  • Stammdaten (Flächen, Projekte, Personen etc.)
  • Datenanalyse (Laufende Rechnungen, Berichte, Bilanzen etc.)
slide8
Mögliche Veranstaltungsthemen

Das Interesse an Veranstaltungen/Weiterbildungen reicht von rechtlichen Fragen bis hin zur praktischen Biotoppflege.

  • Pflichten der Grundstückseigentümer (Verkehrssicherung etc.)
  • Rechtsfragen (Gemeinnützigkeit, Gestaltung von Pacht-/Nutzungsverträgen, Steuerrecht etc.)
  • Einnahmemöglichkeiten aus Liegenschaften (Nutzung der Flächen durch Dritte etc.)
  • Pflege- und Entwicklungskonzepte (best practice, Erstellung von Pflegeplänen, Neophyten-Bekämpfung, Wasserstandregulierung, Überführung von Wäldern in Nullnutzung, Extensivierung von intensiv genutzten Flächen etc.)
  • Jagd
  • Überregionale Biotopverbünde
  • Rahmenbedingungen bei Munitionsbelastung

Foto: Eike Biedermann

Foto: BUND

slide9
Ausblick

Weitere Veranstaltungen sind für das Jahr 2011 geplant:

  • 1. Quartal 2011: Workshop/Tagung im Projekt „Netzwerk Nationales Naturerbe“
  • 1. Quartal 2011: Technik-Vorführung im Projekt „Biodiversität und Energieholz“
  • 19.-24.06.2011: 17. Internationale Sommerakademie der DBU in Ostritz-St. Marienthal
  • 2. Quartal 2011: „LieMaS“-Nutzertreffen

… darüber hinaus:

  • Ab 1. Quartal 2011: Regelmäßiger Newsletter
  • Anpassung von „LieMaS“ an Nutzerwünsche
  • Erstellung eines neuen Nutzerhandbuchs für „LieMaS“

Foto: www.dbu.de

slide10
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

Das Projekt wird gefördert durch das Bundesamt für Naturschutz (BfN) mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU).

Bei allen nicht genannten Fotos dieser Präsentation liegen die Rechte zur Veröffentlichung bei der Naturstiftung David.

ad