Holzd bel aus kunstharz pressschichtholz plastefol
Download
1 / 10

- PowerPoint PPT Presentation


  • 81 Views
  • Uploaded on

Holzdübel aus Kunstharz-Pressschichtholz „Plastefol“. Beschreibung der Holzdübel: Hergestellt aus phenolharzverpressten Buchenfurnieren mit hervorragenden elastomechanischen Eigenschaften. Rohdichte Holzdübel: bis ca. 1300 kg/m³ Zum Vergleich:

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about '' - mohammad-carlson


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
Holzd bel aus kunstharz pressschichtholz plastefol
Holzdübel aus Kunstharz-Pressschichtholz „Plastefol“

Beschreibung der Holzdübel:

Hergestellt aus phenolharzverpressten Buchenfurnieren mit hervorragenden elastomechanischen Eigenschaften.

Rohdichte Holzdübel: bis ca. 1300 kg/m³

Zum Vergleich:

Rohdichte Buche: bis ca. 910 kg/m³

Rohdichte Tanne: bis ca. 710 kg/m3

2


Holzd bel aus kunstharz pressschichtholz plastefol
Wesentliche Inhalte und Ergebnisse des Forschungsberichts der HFB Engineering bezügl. des Tragverhaltens der verwendeten Holzdübel

Dauerhaftigkeitsprüfung der Holzdübel:

  • Mechanische Prüfverfahren:

    Druckscher-

  • bzw.

  • Zugscherverbindung

  • mit z.B. einer

  • Universalprüfmaschine

    Versagen durch Biegung u. Abscheren


Holzd bel aus kunstharz pressschichtholz plastefol
Wesentliche Inhalte und Ergebnisse des Forschungsberichts der HFB Engineering bezügl. des Tragverhaltens der verwendeten Holzdübel

Dauerhaftigkeitsprüfung der Holzdübel:

  • weiter mechanische Prüfverfahren:

    Elastizitätsmodul = Materialkennwert,

    beschreibt Zusammenhang zwischen

    Spannung und Dehnung bei Verformung.

Hierbei vernachlässigter Schubverformungsanteil kann eine größere Tragreserve von bis zu 35% ergeben.

4


Holzd bel aus kunstharz pressschichtholz plastefol
Wesentliche Inhalte und Ergebnisse des Forschungsberichts der HFB Engineering bezügl. des Tragverhaltens der verwendeten Holzdübel

Dauerhaftigkeitsprüfung der Holzdübel:

  • Mikroskopische Prüfverfahren:

    LaWissTechZ Dresden Holzschutz,

    Struktur u. Gefügeveränderung

5


Holzd bel aus kunstharz pressschichtholz plastefol
Wesentliche Inhalte und Ergebnisse des Forschungsberichts der HFB Engineering bezügl. des Tragverhaltens der verwendeten Holzdübel

Dauerhaftigkeitsprüfung der Holzdübel:

  • Chemische Prüfverfahren: Harz

    Rohdichte

    Dickenquellung Feuchtegehalt

6


Holzd bel aus kunstharz pressschichtholz plastefol
Wesentliche Inhalte und Ergebnisse des Forschungsberichts der HFB Engineering bzgl. des Tragverhaltens der verwendeten Holzdübel

Ergebnisse aus den Dauerhaftigkeitsuntersuchungen:

Mechanische, mikroskopische und chemische Prüfungen haben keinerlei Auffälligkeiten bzw. Beeinträchtigungen ergeben.

Es kann zudem mit Tragreserven „gerechnet“ werden (E-Modul).

7


Ausblick vorbereitende berlegungen zur versuchsdurchf hrung der holzd bel nach der din en 26891
Ausblick: der HFB Engineering bzgl. des Tragverhaltens der verwendeten HolzdübelVorbereitende Überlegungen zur Versuchsdurchführung der Holzdübel nach der DIN EN 26891:

„Allgemeine Grundsätze für die Ermittlung der Tragfähigkeit und des Verformungsverhaltens (Verschiebung) von mechanischen Verbindungsmitteln.“

Beispielskizzen


Ausblick pr fung mit din en 26891
Ausblick: Prüfung mit DIN EN 26891 der HFB Engineering bzgl. des Tragverhaltens der verwendeten Holzdübel

Verhältnis aufgebrachter Last zu geschätzter Höchstlast

Prüfgeräte / Messeinrichtung:

Eintrag der Last in die Prüfmaschine mit einer Genauigkeit von +/- 1% der geschätzten Höchstlast.

Anlage zur Messung der Verschiebung unter Last mit mind. +/- 1%, bei Verschiebungen unter 2 mm mit einer Genauigkeit von +/-0,02 mm.

Es ist z.B. auf schädliche Einflussgrößen wie Außermittigkeiten und Verdrehungen zu achten.

Zeit

9


Ausblick pr fung mit din en 268911
Ausblick: Prüfung mit DIN EN 26891 der HFB Engineering bzgl. des Tragverhaltens der verwendeten Holzdübel

Idealisierte Last-Verschiebungskurve und Messwerte - Skizze:

Verhältnis aufgebrachter Last zu geschätzter Höchstlast

30 s

30 s

Verschiebung

Messung der Verschiebungen () und der Höchstlast in N (Fmax)

Messung der Höchstlast Fmax bei Erreichen einer Verschiebung von 15 mm.


ad