slide1 n.
Download
Skip this Video
Download Presentation
Historisches Erzählen (Narrativität) oder Die Struktur historischen Wissens

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 17

Historisches Erzählen (Narrativität) oder Die Struktur historischen Wissens - PowerPoint PPT Presentation


  • 84 Views
  • Uploaded on

16.05.08. Historisches Erzählen (Narrativität) oder Die Struktur historischen Wissens. Tobias Schröder. Mögliche Einstiege. Geschichtsbewusstsein besitzt narrative Struktur Oder

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'Historisches Erzählen (Narrativität) oder Die Struktur historischen Wissens' - maude


Download Now An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
m gliche einstiege
Mögliche Einstiege
  • Geschichtsbewusstsein besitzt narrative Struktur

Oder

  • […] Auf diese Weise erstellen die Prüflinge in einer Quelleninterpretation narrative Aussagen über die Vergangenheit. […]

(EPA, Fassung 2005)

Oder

  • Woran erkennen Lehrer diese narrativen Aussagen im Schüleraufsatz?
autoren
Autoren

Danto

White

Quandt

Pandel

Staub

Rüsen

Kölbl

Baumgärtner

Genette

Barricelli

Voss

Stearns

die narrative aussage
Die narrative Aussage
  • Verbindet mindestens 2 zeitdifferente Ereignisse
  • Beispiel 1:
        • Am 3.11. 1945 wird der Toptorschütze der Fußballnationalmannschaft Gerd Müller geboren!
        • T1 3.11. 1945 Geburt
        • T2 1974 Ende Spieltätigkeit Nationalmannschaft
  • Beispiel 2:
        • narrative Abbreviaturen, z. B. Vater
        • T1 vor der Geburt seines Kindes
        • T2 nach der Geburt seines Kindes
merkmale historischer erz hlungen
Merkmale historischer Erzählungen

In allen Gattungen erzählender Darstellungen

      • Erzählende Quelle, Schulbuchtext, Historiographie, Geschichtserzählung, Belletristik, Jugendbuch

> auch in fiktiven Erzählungen <

  • Temporalität (Sequenzierung)
  • Retrospektivität
  • Partialität (Partikularität)
  • Selektivität (selektive Verknüpfung)
kriterien historischer erz hlungen
Kriterien historischer Erzählungen
  • Authentizitätsanspruch
  • Sinnbildungspostulat
  • Geltungsanspruch
  • Situationsgültigkeit
  • Totalitätsanspruch
erz hl handlungen
Erzählhandlungen

Erzählweisen:

  • Im ursprünglichen Sinne
  • Nacherzählen
  • Umerzählen
  • Rezensiert erzählen
sinnbildung nach typen
Sinnbildung nach Typen

Zeitverlaufsmuster:

  • Traditional
  • Genetisch
  • Telisch
  • Zyklisch
  • Organisch
zwischenres mee
Zwischenresümee
  • „History tells stories“ [A. Danto, ´65]
  • „Geschichtsbewusstsein ist Sinnbildung über Zeiterfahrung im Medium der Erinnerung, […]“ [J. Rüsen, seit ´88]
  • „Aus dem Wust >sinnloser< historischer Fakten einen bedeutungsvollen historischen Text erstellen“ [Barricelli, 2002]
  • „[…] experimentelle Bestätigungen für die Unfähigkeit zur narrativen Darstellung im GU lassen sich finden.“ [Pandel, ´05]
erz hlen im geschichtsunterricht
Erzählen im Geschichtsunterricht
  • Narrative Kompetenz ?
  • Konstruktcharakter ?
  • Orientierungsfunktion ?

Unabhängig davon

Schüler müssen narrative Aussagen treffen können!

Wie erreichen wir das?

umsetzung im geschichtsunterricht
Umsetzung im Geschichtsunterricht

Wichtig: Erzählen unterliegt einem Entwicklungsprozess!

m. E. Aufzählen

Erzählen

Hist. Erzählen

Einfache Tests durchführen, z.B. vor und nach einer neuen Unterrichtsreihe!

literatur
Literatur

BARRICELLI, M.: Narrative Kompetenz als Ziel des Geschichtsunterrichts. In: Schönemann, B./ Handro, S. (2002). Methoden geschichtsdidaktischer Forschung. Münster. S. 73 – 86.

BARRICELLI, M. (2005). Kinder erzählen Geschichte. Schwalbach.

BAUMGÄRTNER, H. – M.: Narrativität. In: Bergmann, K. et. al. (1997). Handbuch der Geschichtsdidaktik (5. Aufl.). Seelze – Velber. S. 157 – 159.

BAUMGÄRTNER, H. – M.: Die Erzählstruktur des historischen Wissens und ihr Verhältnis zu den Formen seiner Vermittlung. In: Quandt, S./ Süssmuth (1982). Historisches Erzählen. Göttingen. S. 73 – 76.

BERGMANN, K. (2000). Geschichtsdidaktik. Beiträge zu einer Theorie historischen Lernens (2. Aufl.). Schwalbach.

BORRIES, B. v. (1999). Jugend und Geschichte. Opladen.

BORRIES, B. v.: Historische Sinnbildung, geschichtliches Denken und Orientierung im historischen Kontinuum unserer Gesellschaft. In: Ders. (2004). Lebendiges Geschichtslernen. Schwalbach. S. 288 – 317.

BOUEKE, D. (1995). Wie Kinder erzählen. München.

Danto, A. (1974). Analytische Philosophie der Geschichte. Frankfurt.

Einheitliche Prüfungsanforderungen in der Abiturprüfung GESCHICHTE. Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 1.6.1979 i. d. F. vom 10.2. 2005.

literatur1
Literatur

JORDAN, St.: Theorie und Geschichte der Geschichtswissenschaft. In: GWU 56 (2005) H 7/8. S. 426 – 438.

PANDEL, H.-J.: Historisches Erzählen. In: Geschichte lernen (1988) H 2. S. 8 – 12.

PANDEL, H.-J.: Ein Tag im Leben des arbeitslosen Schlossers Karl Döhler. In: Geschichte lernen (1988) H 2. S. 53 – 57.

PANDEL, H. – J.: Historische Narrativität und die Genese der Erzählkompetenz. Hypothesen und Ergebnisse einer Vorstudie. In: Süssmuth, H. (1991). Geschichtsunterricht im vereinten Deutschland. Auf der Suche nach Neuorientierung. Teil 1. Baden – Baden. S. 169 – 180.

PANDEL, H. – J.: Zur Genese narrativer Kompetenz. In: Ders./ v. Borries (1995). Zur Genese historischer Denkformen. Pfaffenweiler. S. 99 – 122.

PANDEL, H. – J.: Bild und Film. Ansätze einer Didaktik der „Bildgeschichte“. In: Schönemann, B. et. al. (1998). Geschichtsbewusstsein und Methoden historischen Lernens. Weinheim. S. 157 – 168.

PANDEL, H. – J.: Wer erzählt für wen Geschichte? Geschichten von Sklaven und Sklavenhändlern. In: Baumgärtner, U./ Schreiber, W. (2001). Geschichts-erzählung und Geschichts-kultur zwei geschichtsdidaktische Leitbegriffe in der Diskussion. München. S. 11 – 28.

PANDEL, H.-J.: Erzählen und Erzählakte. Neuere Entwicklungen in der didaktischen Erzähltheorie. In: Demantowsky, M./ Schönemann, B. (2002). Neue geschichtsdidaktische Positionen. Bochum. S. 39 – 56.

literatur2
Literatur

PANDEL, H.-J.: Visuelles Erzählen. Zur Didaktik von Bildgeschichten. In: Ders. Et. al. (2002). Handbuch Medien im Geschichtsunterricht (2. Aufl.). Schwalbach. S. 387 – 406.

PANDEL, H. – J.: Wie Schüler in den gar nicht mehr so neuen Bundesländern Zeit als Sinn erarbeiten. In: Robert Bosch Stiftung und Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland (2002). Geschichtsbewusstsein und Geschichtsvermittlung. Bonn. S. 79f.

PANDEL, H. – J.: Erzählen. In: Ders. Et. al. (2004). Handbuch Methoden im Geschichtsunterricht. Schwalbach. S. 408 – 424.

PANDEL, H.-J. (2005). Geschichtsunterricht nach PISA. Schwalbach.

QUANDT, S./ SÜSSMUTH, H.(1982). Historisches Erzählen. Göttingen.

RÜSEN, J.: Die vier Typen des historischen Erzählens. In: Ders./ Koselleck, R. (1982). Formen der Geschichtsschreibung. München. S. 514 – 606.

RÜSEN, J. (1988). Lebendige Geschichte. Grundzüge einer Historik. Bd. 3. Göttingen.

RÜSEN, J. (1994). Historisches Lernen. Köln.

RÜSEN, J. (1994). Historische Orientierung. Köln.

RÜSEN, J.: Historisches Erzählen. In: Bergmann, K. et. al. (1997). Handbuch der Geschichtsdidaktik (5. Aufl.). Seelze – Velber. S. 57 – 63.

RÜSEN, J. (2001). Geschichtsbewusstsein. Köln.

RÜSEN, J. (2002). Geschichte im Kulturprozess. Weimar.

RÜSEN, J.: Narrativität und Objektivität? In: Ders. (2002). Geschichte im Kulturprozess. Köln. S. 101 – 124.

literatur3
Literatur

SÜßMANN, J.: Erzählung. In: Jordan, St. (2002). Lexikon Geschichtswissenschaft. Hundert Grundbegriffe. Stuttgart. S. 85 – 88.

WOLF, D.. Zur Ontogenese narrativer Kompetenz. In: Rüsen, J. (2001). Geschichtsbewusstsein. Köln. S. 137 – 176.

slide17

Historisches Erzählen ist die sprachliche Form des Geschichtsbewusstseins und auch sein einziges Ausdrucksmittel. Es entsteht im Rahmen einer individuellen Sinnbildungsleistung.