informationsversorgung in der informationsgesellschaft l.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Informationsversorgung in der Informationsgesellschaft PowerPoint Presentation
Download Presentation
Informationsversorgung in der Informationsgesellschaft

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 24

Informationsversorgung in der Informationsgesellschaft - PowerPoint PPT Presentation


  • 141 Views
  • Uploaded on

Informationsversorgung in der Informationsgesellschaft. Prof. Dr. Hermann Rösch Köln. Überblick. Information und Wissen (Grundlegende Definitionen) 2. Informationsgesellschaft Informationsmarkt Modelle der Informationsversorgung. Information und Wissen Grundlegende Definitionen (2).

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'Informationsversorgung in der Informationsgesellschaft' - marius


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
berblick
Überblick
  • Information und Wissen
  • (Grundlegende Definitionen)
  • 2. Informationsgesellschaft
  • Informationsmarkt
  • Modelle der Informationsversorgung

Informationsversorgung in

der Informationsgesellschaft

information und wissen grundlegende definitionen 2
Information und Wissen Grundlegende Definitionen (2)
  • Information (Begriffsvarianten):
  • Biologie
  • Information ist Struktur
  • Philosophie, BWL
  • Information ist kommunizierbares Wissen
  • Information ist Vorstufe von Wissen
  • Informatik
  • Information ist Nachricht
  • konventionelle Pädagogik, Alltagssprache
  • Information ist Bedeutung der Aussage

Informationsversorgung in

der Informationsgesellschaft

information und wissen grundlegende definitionen 3
Information und Wissen Grundlegende Definitionen (3)
  • Information (Begriffsvarianten):
  • Informationswissenschaft
  • Information ist
  • Veränderung von Wissen
  • Verringerung von Ungewissheit
  • Wissen in Aktion
  • Wissensvermehrung
  • Komplexitätsreduktion
  • Information ist nur, was verstanden wird und Information erzeugt.

Informationsversorgung in

der Informationsgesellschaft

information und wissen grundlegende definitionen 4
Information und Wissen Grundlegende Definitionen (4)
  • Wissen:
  • Bestand an Modellen über Objekte, Objektbereiche, Sachverhalte,
  • über den Individuen zu einem bestimmten Zeitpunkt verfügen
  • zu dem sie Zugang haben
  • der mit einem zu belegenden Anspruch für wahr angenommen wird
  • Statischer (aber veränderbarer) Bestand, Summe der bisher begründbaren, individuellen oder kollektiven Erfahrungen, Erkenntnisse, Einsichten
  • Struktur des internen Außenweltmodells

Informationsversorgung in

der Informationsgesellschaft

information und wissen grundlegende definitionen 1
Information und Wissen Grundlegende Definitionen (1)
  • Zeichen:
  • Signal oder Signalfolge, das vom Empfänger als stellvertretend für einen Begriff interpretiert wird
  • Daten:
  • Alle dauerhaft fixierten Zeichen (EDV-Bereich)
  • Mit Hilfe von Zeichen fixierte Repräsentationen von Sachverhalten (Wersig); Zeichen, die qua Konvention mit Bedeutung aufgeladen sind
  • Begriffe „Daten“ und „Zeichen“ werden häufig synonym gebraucht

Informationsversorgung in

der Informationsgesellschaft

information und wissen grundlegende definitionen 5
Information und Wissen Grundlegende Definitionen (5)
  • Kommunikation: (G. Wersig, 1971)
  • Übertragung von Zuständen des internen Außenweltmodells zwischen Kommunikationsfähigen Systemen
  • Informationswissenschaftliche Definition:
  • Information ist immer Kommunikation
  • Nicht jede Kommunikation ist Information

Informationsversorgung in

der Informationsgesellschaft

informationsgesellschaft begriffsgeschichte
InformationsgesellschaftBegriffsgeschichte
  • 1963 Tadao Umesao (Japan):Informationsgesellschaft als letzte Stufe der menschlichen Gesellschaft
  • 1966 Karl Steinbuch schreibt über die „informierte Gesellschaft“
  • 1971 Bericht: The Plan for Information Society (Japan)
  • 1973 Daniel Bell spricht in „Die nachindustrielle Gesellschaft“ von Informationsgesellschaft
  • 1980 Alvin Toffler, John Naisbitt: Nach Landwirtschaft, Industrialisierung - Informatisierung als Ausgangspunkt der Informationsgesellschaft
  • Ab 1980: Massenmedien greifen Terminus als Schlagwort auf
  • Bis dahin: rein prognostischer Begriff

Informationsversorgung in

der Informationsgesellschaft

informationsgesellschaft erkl rungsmodelle 1
InformationsgesellschaftErklärungsmodelle (1)
  • Das ökonomische Sektorenmodell
  • a. Das reine Sektorenmodell (I. Schmoranz)
  • Leitbegriffe: Informationssektor, Informationsberufe
  • Orientierung: Ökonomie
  • b. Das technikzentrierte-makroökonomische Modell (L. Nefiodow)
  • Leitbegriffe: Basisinnovation, Informationstechnologie
  • Orientierung: Ökonomie

Informationsversorgung in

der Informationsgesellschaft

informationsgesellschaft erkl rungsmodelle 2
InformationsgesellschaftErklärungsmodelle (2)
  • Das postindustrielle Achsenmodell (D. Bell)
  • Leitbegriff: Wissenszentrierung; Wissens- klasse, Intelligenz
  • Orientierung: Postmoderne, nachindustrielle Epoche
  • Das systemtheoretische Interpenetrations-modell (R. Münch)
  • Leitbegriff: Globalisierung; Kommunikation
  • Orientierung: Soziologie, Systemtheorie(Luhmann)

Informationsversorgung in

der Informationsgesellschaft

informationsgesellschaft erkl rungsmodelle 3
InformationsgesellschaftErklärungsmodelle (3)
  • Das technologiekritische Folgenmodell(U. Beck)
  • Leitbegriff: Technikfolgen; Entfremdung
  • Orientierung: Strukturkonservatismus; Zivilisationskritik
  • Normative Modelle: Gesellschaftsentwürfe
  • a. Politisch-normatives Modell: (H. Spinner)
  • Leitbegriff: (Neue) Wissensordnung
  • Orientierung: Informationsgesellschaft als Ausdruck hoch-, nicht postindustrieller Strukturen

Informationsversorgung in

der Informationsgesellschaft

informationsgesellschaft erkl rungsmodelle 4
InformationsgesellschaftErklärungsmodelle (4)
  • b.Kulturtechnisch-normatives Modell (G. Wersig)
  • Leitbegriff: Komplexitätsreduktion
  • Orientierung: Informationsgesellschaft ist Ausdruck postmo- derner Strukturen
  • c.Informationswissenschaftlich-normatives Modell (R. Kuhlen)
  • Leitbegriff: informierte Gesellschaft
  • Orientierung: Informationsgesellschaft ist Ausdruck postmo- derner Strukturen

Informationsversorgung in

der Informationsgesellschaft

informationsgesellschaft markante ph nomene 1
InformationsgesellschaftMarkante Phänomene (1)
  • Informationsexplosion, Informationsflut
  • Informationsimplosion
  • Steigender Wissens- u. Informationsbedarf
  • Verkürzung der Innovationsrhythmen, Steigerung der Innovationszyklen
  • Komplexität
  • Globalisierung
  • Deindustrialisierung
  • Ökonomischer Strukturwandel, Informations-wirtschaft als vierter Wirtschaftssektor mit zentraler Bedeutung
  • Telearbeit

Informationsversorgung in

der Informationsgesellschaft

informationsgesellschaft markante ph nomene 2
InformationsgesellschaftMarkante Phänomene (2)
  • Deregulierung, Entstaatlichung
  • Privatisierung, Kommerzialisierung
  • Lean Management: EnthierarchisierungFragmentierung, Dekomposition, Pluralisierung
  • Digitalisierung/Artefaktbildung der neuen Wissenstechniken
  • EDV, IuK-Technologien sind ohne historische Analogie
  • Informations- und Kommunikationstechnologien
  • Konvergenz
  • Visualisierung, Multimedia
  • Neue Offenheit

Informationsversorgung in

der Informationsgesellschaft

informationsgesellschaft subsystem wirtschaft 1
InformationsgesellschaftSubsystem Wirtschaft (1)
  • Produktionsfaktor Information (neben Arbeit, Boden, Kapital)
  • wird von Rahmenbedingung zu wichtigstem Produktionsfaktor
  • führt zu völlig neuen Produkten: Informationsprodukten

Veränderungen, Auswirkungen auf Struktur der einzelnen Glieder der Wertschöpfungskette:

  • Unternehmensstruktur
  • Organisation von Arbeit
  • Distributionstechniken

Informationsversorgung in

der Informationsgesellschaft

informationsgesellschaft subsystem wirtschaft 2
InformationsgesellschaftSubsystem Wirtschaft (2)
  • Virtuelle Firma (Projektbezogene Allianzen)
  • Arbeitsorganisation (kleine Kernbelegschaft, große temporäre Randbelegschaft)
  • Qualifikationsanforderung an Arbeit und Arbeiter (geringe Halbwertzeit von beruflichem Fachwissen)
  • Neue Arbeitsformen (befristet, Teilzeit, Leiharbeit, Scheinselbständigkeit)
  • Telearbeit

Informationsversorgung in

der Informationsgesellschaft

informationsgesellschaft subsystem wirtschaft 3
InformationsgesellschaftSubsystem Wirtschaft (3)
  • Sonderform Selbstanstellung:
  • Electronic commerce/Teleshopping/Mobile Commerce
  • Entwicklungsstufen und Varianten der Distribution:
  • Bedienungsgeschäft mit Beratung
  • Selbstbedienungsgeschäft
  • klassischer Versandhandel
  • Televertrieb (Teleshopping, Online-Shopping)

Informationsversorgung in

der Informationsgesellschaft

informationsgesellschaft subsystem wissenschaft 1
InformationsgesellschaftSubsystem Wissenschaft (1)
  • Veränderung der Informationskette
  • Neue Rollenverteilung
  • Traditionelle Rolle z.B. von Verlagen und Bibliotheken in Frage gestellt?
  • Teleteaching
  • Traditionelle Rolle von Schulen und Hochschulen in Frage gestellt?
  • Virtuelle Bibliothek
  • Edutainment
  • Neue zentrale Aufgabe des Bildungssystems:
  • Vermittlung von Medienkompetenz

Informationsversorgung in

der Informationsgesellschaft

informationsgesellschaft subsystem wissenschaft 2
InformationsgesellschaftSubsystem Wissenschaft (2)
  • Medienkompetenz
  • Umgang mit technischen Geräten
  • (Computerkompetenz)
  • Fähigkeit, Suchtechniken anzuwenden (Retrievalkompetenz)
  • erlaubt aus der Fülle von Informationen und Unterhaltungsangeboten sinnvoll auszuwählen (Ressourcekompetenz, Auswahlkompetenz)
  • schafft Urteilsfähigkeit hinsichtlich der Bewertung, Bedeutung und Seriosität medialer Angebote (Bewertungskompetenz)

Informationsversorgung in

der Informationsgesellschaft

informationsgesellschaft subsystem kultur freizeit
InformationsgesellschaftSubsystem Kultur/Freizeit
  • Interaktives Fernsehen
  • Virtuelle Gemeinschaften (Chat)
  • Virtuelle Literatur, Netzliteratur
  • Digitale Tageszeitung (Personalisiert)
  • Internet als Quelle für Informationen jeder Art
  • Kultureller Wandel
  • Kulturelles Anspruchs- und Rezeptionsverhalten ändert sich

Informationsversorgung in

der Informationsgesellschaft

informationsgesellschaft subsystem politik verwaltung
InformationsgesellschaftSubsystem Politik Verwaltung
  • Trend zu multilateralen Weltsystemen
    • Bedeutungsverlust der Nationalstaaten
  • Erhöhung der Partizipationsmöglichkeiten
  • E-Government (Televerwaltung)
  • Katastrophenmanagement
  • Verkehrsmanagement
  • Telemedizin
  • Kontroverse Prognosen:
  • McDonaldisierung (Uniformierender Effekt)
  • Partizipation steigt (demokratisierender Effekt)

Informationsversorgung in

der Informationsgesellschaft

informationsmarkt 1
Informationsmarkt (1)
  • Steigender Bedarf an:
  • Institutionen der Informationsstrukturierung
  • Institutionen des Informationstransfers
  • Ökonomisierung von Wissen und Information
  • Informationsmarkt
  • Informations- und Wissensmanagement im Betrieb

Informationsversorgung in

der Informationsgesellschaft

informationsmarkt 2
Informationsmarkt (2)
  • Informationsmarkt (nach Kuhlen):
  • die Organisationsform, mit der professionell, erstelltes Wissen in entsprechenden Produkten vertrieben, auf- oder umgearbeitet, vermittelt wird
  • der sich global organisierende öffentliche Austausch zwischen Informationsproduzenten, Informationsvermittlern und Informationsnutzern (Tauschgut: Informationen, informationelle Mehrwerte)

Informationsversorgung in

der Informationsgesellschaft

informationsmarkt 3
Informationsmarkt (3)
  • Funktionssektoren der Informationsökonomie
  • Produzenten von Information
  • Wissenschaftler, Journalisten, Redakteure usw.
  • Informationsverarbeiter
  • Informationsdienstleister (Unternehmensberatungen, Bibliotheken, Archive, Datenbankproduzenten, Information-Broker usw.)
  • Verteiler von Information
  • kommerzielle Informationseinrichtungen (Verlage, Hosts, Betreiber von vertikalen Kommunikationskanälen und elektronischen Marktplätzen...), Bibliotheken,
  • -

Informationsversorgung in

der Informationsgesellschaft